UFS-821 How to: Einbau einer 2,5" Festplatte

      UFS-821 How to: Einbau einer 2,5" Festplatte

      Vielen Dank an RolandD der dieses How to erstellt hat.
      (Weder wir noch der Autor übernehmen Haftung, für etwaige Schäden die durch den Umbau entstehen können. Die Durchführung erfolgt auf eigene Gefahr!)

      Hier wird beschrieben, wie man die vorhandene 3,5" gegen eine 2,5" Festplatte austauscht.

      Warum wechseln?

      Der Wechsel ist kein "Muss", allerdings berichten einige User von:

      Vibrationen
      Geräuschentwicklung der HDD
      Wärmeentwicklung des gesamten Gerätes

      Andere Nutzer berichten genau vom Gegenteil, weshalb man von Qualitätsschwankungen bei den verbauten SAMSUNG HDDs ausgehen kann.

      Was sollte man beachten?
      - Vollständiger Garantieverlust des Kathrein UFS-821
      - Alle Aufnahmen sind nach dem Umbau nicht mehr vorhanden
      - Alle Timerprogrammierungen sind nach dem Umbau nicht mehr vorhanden (EDIT von Stefan: BackUp und Wiederherstellung möglich!)
      - TvTv-Daten sind nach dem Umbau nicht mehr vorhanden (EDIT von Stefan: BackUp und Wiederherstellung möglich!)
      - Die Standard-Kanalliste ist nicht mehr vorhanden und muss per USB-Stick eingspielt werden, da es sonst nach einem Werksreset zu Problemen kommt. (EDIT von Stefan: BackUp und Wiederherstellung möglich!)

      + Programm,- und Favoritenlisten bleibt vorhanden
      + Alle Menüeinstellungen die getätigt wurden bleibt vorhanden
      + Installierte Firmware bleibt vorhanden (EDIT von Stefan: Je nach installierter FW erhält man unterschiedlich großen Speicherplatz für Fotos/Musik - bei FW 1.02 = 0,5/1,5 GB; bei FW 1.03 = 1,5/3,5 GB; bei FW 1.07 = 5/5 GB; bei FW 1.09: 0/0 GB - was sich natürlich entsprechend auf den Speicherplatz für die Aufnahmen auswirkt, siehe board.mykathrein.de/viewtopic.php?p=2394 bzw. Firmware 1.09 kein Speicherplatz nach Formatierung. Daher sollte bei Bedarf vor dem Umbau die entsprechende FW und nach dem Umbau die dann gewünschte FW eingespielt werden).

      Was wird benötigt?
      1 x 2,5" Festplatte
      1 x 2,5" Montage-Kit
      4 x Schwingungsdämpfer
      Werkzeug

      Der Umbau
      Die Aufnahmen und die Kanalliste lassen sich mittels des „DVR-Manager“ relativ einfach auf einem PC oder Laptop sichern.

      Vor dem öffnen des Gerätes unbedingt den Netzstecker ziehen, aus Sicherheitsgründen sollte dies einige Minuten (min. 5) vor dem öffnen des Gerätes geschehen, da das verbaute sog. Schaltnetzteil, Prinzip bedingt, noch Spannung führen könnte.

      Bild 01 zeigt den Receiver direkt nach dem lösen der fünf Befestigungsschrauben (3 hinten, je eine re + li). Etwa in der Mitte des Gerätes ist die original 3,5Zoll SAMSUNG HDD zu sehen die ausgetauscht werden soll.

      Die vier grünen Polygone zeigen die Positionen der vier Befestigungsschrauben des original Einbaurahmens an. Diese bitte zuerst heraus drehen, den Einbaurahmen und die Kabel (IDE und 12V/5V Spannung) von der HDD abziehen. Als letztes die HDD vom original Einbaurahmen lösen (vier Schrauben auf der Unterseite mit „Gummis“ zur Schwingungsdämpfung).



      Bild 02 zeigt die bereits entfernte 3,5Zoll HDD und im direkten Größenvergeich, die neue 2,5Zoll HDD. Hier etwas besser zu sehen: Die vier Befestigungspunkte des Einbaurahmens.



      Bild 03 zeigt wie IDE und Spannungsversorgungskabel zu „knicken“ sind, sie verschwinden später wieder unter dem original Einbaurahmen. Der erforderliche „Adapter“, für die 2,5Zoll HDD (Daten und Spannung), gehört zum Lieferumfang des o.g. Montage-Kits. Im rechten Teil des Bildes sieht man bereits, in etwa, wie die neue HDD in den original Einbaurahmen eingebaut wird.



      Bild 04 zeigt mehr Details: U.a. die von verwendeten vier Schwingungsdämpfer. In den neuen, zusätzlichen Befestigungsrahmen habe ich vier Löcher gebohrt und Gewinde (M4 ist an den Schwingungsdämpfern) geschnitten, dies kann man natürlich auch anders („einfacher“) lösen wenn man kein Gewinde schneiden kann oder will. Die auf dem Bild zu sehenden Positionen der Schwingungsdämpfer sind genau die vier Positionen an denen auch die original HDD befestigt war, es sind keine Änderungen am original Einbaurahmen notwendig!
      Die vier Befestigungsschrauben, für die Befestigung der HDD am zusätzlichen Rahmen des Montage-Kits, gehören zu dessen Lieferumfang. Zum anzeichnen einfach den neuen, zusätzlichen Rahmen an die HDD Schrauben und auf den Kopf legen. Dann den original Einbaurahmen (auch auf den Kopf) drauf legen und die vier Bohrungen anzeichnen, fertig.



      In Bild 05, zur Verdeutlichung, noch mal von der Seite dargestellt. Unten am original Einbaurahmen kann man die vier Schwingungsdämpfer relativ einfach mittels je 4x Unterlegscheiben, Zahnscheiben und Muttern M4 befestigen (so hab ichs gemacht). Diese Standardteile gibt es in jedem Baumarkt oder in der Bastelkiste.



      Auch hier wieder mehr Details zur Montage in Bild 06 und Bild 07.





      So, nun noch den vorher aufgesteckten „Adapter“ durch das Loch im Original-Einbaurahmen und auf die neue HDD stecken, und die Konstruktion aus HDD und original Einbaurahmen wieder an ihren ursprünglichen Platz einbauen. Die vier Schrauben zur Befestigung nicht vergessen.

      Der Receiver benötigt eine als Master „gejumperte“ HDD, dies also vor dem Einbau kontrollieren.

      In Bild 08 und Bild 09 sieht man bereits die „fertig“ eingebaute HDD im Receiver.





      Als letzten Arbeitsschritt der Montage den Gehäusedeckel wieder aufsetzen und mit den fünf Befestigungsschrauben verschrauben.

      Der Funktionstest
      Es reicht aus den Receiver an die Netzspannung an zu schließen, Antenne etc. ist zunächst nicht erforderlich.

      Der Receiver führt beim ersten einschalten mit der neuen, leeren HDD eine kurze „Initialisierung“ durch gefolgt von ein paar Meldungen im Display. Bei dieser Initialisierung werden alle „erforderlichen“ Daten auf der neuen HDD angelegt, eine separate Formatierung oder Bedienung ist nicht erforderlich. Direkt im Anschluss ist der Receiver wieder Betriebsbereit und kann wieder an Antenne, TV-Gerät etc. angeschlossen werden.

      Anschließend noch die Standard-Kanalliste per USB-Stick einspielen
      ( Diese findet man hier: board.mykathrein.de/downloads.php?view=detail&df_id=26 )
      die gesicherten Filme übertragen und Timer neu anlegen. Fertig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Stefan“ ()

      Hallo RolandD,

      ich habe jetzt hier eine WD2500BEVE (250GB P-ATA in 2,5") und die Adapter (elektrisch und mechanisch).

      Stellt sich nur ein Problem:

      Der Adapter für Spannung und Signal ist nicht verpolungssicher :nooo
      Wäre es möglich, von dem angeschlossenen Adapter noch eine Detail-Aufnahme zu machen, auf der man sieht, auf welcher Seite die Versorgungsspannung sitzt?

      Obwohl - die Auskunft, ob der Anschluss der Spannungsversorgung auf die Seite mit dem 4-Pfostensteckfeld gehört, oder auf die andere Seite, würde es auch schon tun.

      Danke,

      Klaus
      2x UFS 821 mit FW 1.09

      Klaus.Opel schrieb:

      die Auskunft, ob der Anschluss der Spannungsversorgung auf die Seite mit dem 4-Pfostensteckfeld gehört, oder auf die andere Seite, würde es auch schon tun
      Falls ich die Frage richtig verstehe: Der Stromanschluss des Adapters gehört nach außen, also nicht Richtung "4-Pfostensteckfeld". Die rote Ader des IDE-Kabels vom 821/822 gehört jedoch auf die andere Seite.
      UFS 913 FW 2.00
      Hallo Klaus

      Immer erst gucken, dann alle Stecker abziehen. :yesss

      Im Anhang Bild des Steckverbinders, zusammen mit meinem Bild 09 siehst Du die Signalbelegung Pin 1 und die Stromversorgung +/-.

      Viel Spaß noch beim Umbau!

      Gruß

      Roland
      Bilder
      • 800px-Adapter_IDE_to_Notebook-HDD.jpg

        57,51 kB, 800×568, 101 mal angesehen
      Inzwischen zwei Kathrein UFS-925sw (500GB, kein Sky).
      Leider kann ich erst am 03.12.2009 mit dem Umbau beginnen (Kaufdatum 03.12.2007) , jedoch habe ich schon fast alles bereit liegen.

      Bei Pollin kann man für 4,95€ (zzgl. Versand) ein AdapterKit relativ günstig bekommen.



      Pollin schrieb:

      Dieses Adapterkit ermöglicht den Einbau von 2,5" IDE-Festplatten in normale PCs. Lieferung mit Stromversorgungsadapter und Einbauschienen für 3,5"-Laufwerksschächte.

      Die Löcher an den Einbauschienen zur Montage auf dem Rahmen sollten selbst hergestellt werden können, da wir Bohrer und Gewindeschneider besitzen. Mir fehlen also nur noch die Schwingungsdämpfer, aber ich denke die braucht man nicht wirklich, da eine solche kleine Platte nicht wirklich viel Schwingungen verursacht.

      Wie ist das gemeint mit dem
      bei FW 1.09: 0/0 GB
      ??
      Ich habe die vollen Speicherplatz für die Aufnahmen?
      Da ich keine Musik / Bilder drauf habe, kommt mir das sehr gelegen. :ohh

      Offtopic:
      <-- Sollte zu den Smilies hinzu gefügt werden.
      Hier zu finden. Klick mich.
      Meine Receiver:
      UFS 913 sw (Software-Version 2.05 Build 72 [2014-05-12:07:18:00]) [BN 20210185]
      UFD 505 si (Software-Version 1.10) [BN 20210015]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „deadlink“ ()

      Hallo zusammen

      @"deadlink":
      Den Rahmen hab ich auch gesehen, der ist im neuen Katalog drin der gestern bei mir ankam. :)

      Die "Schwingungsdämpfer" kannst Du auch weglassen, klar.

      Gruß

      Roland
      Inzwischen zwei Kathrein UFS-925sw (500GB, kein Sky).
      Western Digital ist wohl der einzige Hersteller einer 2,5" Platte mit 250GB. Ist die zu empfehlen? Hat die jemand im Einsatz?

      Ansonsten denke ich könnte man auch eine leise 7200er in 3,5" nehmen. Nur da ist die Auswahl auch nicht mehr so groß. Tests zu finden ist auch schon schwierig.
      Meine Receiver:
      UFS 913 sw (Software-Version 2.05 Build 72 [2014-05-12:07:18:00]) [BN 20210185]
      UFD 505 si (Software-Version 1.10) [BN 20210015]
      So, nachdem ich nun nicht mehr Serien aufnehme, habe ich Zeit die Platte zu wechseln.

      Habe nun eine 2,5" HDD von Samsung geholt. HM160HC.

      Eine Frage zur Montage:

      In den Übersetzungsrahmen für die 2,5" muss wohl in einem bestimmten Abstand ein Gewinde (M4?) gebohrt werden. Mich würde interessieren in welchem Abstand diese gebohrt werden müssen. Passt es mit irgendeinem DIN Maß zusammen welches sich unter jeder HDD im 3,5" Format finden läßt?

      Was ist noch beim Receiver zu beachten?

      Eine kleine Bauanleitung werde ich auch noch verfassen, evtl. kann man die als Ergänzung dazu packen. Fotos werde ich in 8MP machen, damit man ggf. mehr sieht.
      Ich baue die HDD ohne Dateisystem ein. Ich hoffe die FW 1.09 spielt bei dem Wechsel nicht verrückt.
      Meine Receiver:
      UFS 913 sw (Software-Version 2.05 Build 72 [2014-05-12:07:18:00]) [BN 20210185]
      UFD 505 si (Software-Version 1.10) [BN 20210015]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „deadlink“ ()

      Hallo " deadlink"

      In den Übersetzungsrahmen für die 2,5" muss wohl in einem bestimmten Abstand ein Gewinde (M4?) gebohrt werden. Mich würde interessieren in welchem Abstand diese gebohrt werden müssen. Passt es mit irgendeinem DIN Maß zusammen welches sich unter jeder HDD im 3,5" Format finden läßt?
      Schraube einfach den neuen Rahmen an die 2,5"-HDD und lege sie auf den Kathrein 3,5"-Rahmen, nun kannst du die Löcher durchzeichnen. Der benötigte Abstand ist - logischerweise - der den 3,5"-HDDs am ihrem "Boden" benötigen, so ist ja die original HDD festgeschraubt. :)

      Was ist noch beim Receiver zu beachten?
      Siehe meine Anleitung. :yesss
      Du kannst natürlich auf die Schwingungsdämpfer und das M4 Gewinde verzichten, und z.B. Abstandsrolle verwenden oder die 2,5"-HDD direkt auf den Rahmen schrauben. Für die 2,5" Platte ist jedem Menge Platz im Receiver!
      Hatte mir damals zuvor den Kopf zerbrochen wie man die 3,5" HDD entkoppeln könnte (quer/längs) aber dazu ist einfach nicht genügend Platz im Gehäuse. Mit der 2,5" HDD wirst Du den Receiver nicht mehr wieder erkennen. :yesss

      Fotos werde ich in 8MP machen, damit man ggf. mehr sieht.
      Wenn es eine Kompaktkamera mit 8MP ist kannste Dir das schenken. :-))
      Im Ernst: Die Bilder wurden fürs Forum etwas verkleinert...

      Ich baue die HDD ohne Dateisystem ein.
      Wenn Du eine "leere" ("Fabrikneue") HDD einbaust geht alles i.O.

      Ich habe immer noch meine 160GB Seagate drin, die schon eine Weile in meinem 821er war, keine Probleme.

      Gruß

      Roland
      Inzwischen zwei Kathrein UFS-925sw (500GB, kein Sky).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RolandD“ ()

      Kommt etwas spät, aber ich möchte nur berichten, das der Umbau reibunglos funktioniert hat und der Receiver nun endlich enorm leise ist!

      Naja, das mit der Anleitung denke ich mal werde ich nicht machen. Wer aber bessere Bilder sucht, als die die hier abgebildet sind, kann mich gerne per PN um Zusendung bitten.
      Meine Receiver:
      UFS 913 sw (Software-Version 2.05 Build 72 [2014-05-12:07:18:00]) [BN 20210185]
      UFD 505 si (Software-Version 1.10) [BN 20210015]
      Hallo " deadlink"

      das der Umbau reibunglos funktioniert hat und der Receiver nun endlich enorm leise ist!
      :-))
      Na also!

      das mit der Anleitung denke ich mal werde ich nicht machen.
      :pfft

      Gruß

      Roland
      Inzwischen zwei Kathrein UFS-925sw (500GB, kein Sky).
      Da das Forum die letzten Tage Offline war, konnte ich mir die Anleitung erst heute ansehen. Jetzt habe ich ein Problem:
      Mein Receiver steht in der Zweitwohnung, dort habe ich keine Werkstatt. Ich sitze nun hier in meiner Hauptwohnung und muss den Einbaurahmen passend machen, ohne dass ich den Receiver vor Augen habe.
      Dem 2,5" Einbaurahmen fehlen die unteren Befestigungslöcher. 3,5" Platten haben auf der Unterseite 4 Zollgewinde zur Befestigung, die gilt es nachzubilden. Nun weiss ich nicht was das im Receiver für Schrauben sind, die durch die Gummipuffer gehen und in die Platte geschraubt sind. Das müssten dann ja auch Zollschrauben sein. Wie lang sind die?
      Lassen sich die durch 4mm Schrauben der gleichen Länge ersetzen? Einen Zollgewindebohrer habe ich ja leider nicht. Ich würde dann da, wo die 3,5" Platte ihre Zollgewinde hat, einfach 4mm Gewinde in den Einbauwinkel schneiden. Ist das ok?
      Gruß
      Jochen

      [UFC-861 mit 320GB WD Scorpio Blue]
      Mir kam grad noch 'ne bessere Idee: ich kleb die Schienen mit Fix-o-moll Montageband rein. Dann habe ich gleich eine perfekte Schwingungsdämpfung. Das Band ist ca. 1-2mm dick, beidseitig selbstklebend, und fühlt sich an wie Moosgummi.
      Gruß
      Jochen

      [UFC-861 mit 320GB WD Scorpio Blue]

      Jochen schrieb:

      Mir kam grad noch 'ne bessere Idee: ich kleb die Schienen mit Fix-o-moll Montageband rein. Dann habe ich gleich eine perfekte Schwingungsdämpfung. Das Band ist ca. 1-2mm dick, beidseitig selbstklebend, und fühlt sich an wie Moosgummi.
      Hi Jochen,

      sehr gute Idee, so sparst Du Dir die Bohrungen und das Teil ist gelagert!
      Spitze!

      Gruß
      data68
      Gruß
      data68

      UFS-913 mit FW 2.05 / UFS-922 mit FW 2.10