UFS 923 nur mit DVB-SI Einstellung zu betreiben?

      UFS 923 nur mit DVB-SI Einstellung zu betreiben?

      Hallo zusammen…
      Nach einem Umzug des 923 und wieder Inbetriebnahme stellte sich heraus, dass er die Funktion EPG-Daten von Gracenote einfach eingestellt hat, und nach einer Stunde im Stand-by der 923 sich selbstständig ausschaltet.



      Die Meldung zeigt er jedes mal, schaltet man den 923 aus, und wenn man die Einstellung von Gracenote bestehen lässt. Im Forum die Suche bemüht und erfahren, dass ich diese Funktion nur noch über die Einstellung DVB-SI bekomme per Netzverbindung. Ausgeführt und dabei festgestellt das der 923 die Uhrzeit im Stand-by nicht mehr anzeigt. Das ist aber vernachlässigbar, steht der Receiver hinter einer mit stoffbespannten Schublade und kann eh nicht abgelesen werden.
      Nun habe ich eine anderes Problem, dass er nur, wenn ich HD Programme aufzeichnet, die freien Sender nicht mehr empfange, unterlegt mit der Meldung: Kein Signal. Genau so verhält es sich auch umgekehrt. Was früher also möglich war, vermischt in den Sendern aufzunehmen und ein anderes zu schauen, geht jetzt nur innerhalb von HD, oder mit den freien Sendern.
      Ebenfalls ein sonderbares Verhalten zeigt er, ich habe den Empfang der EPG Daten auf 5 Uhr eingestellt, dass ich wenn ich mit einem freien Sender das schauen beende, er mit ARD wieder startet beim einschalten. Er merkt sich jetzt nicht mehr die letzte Einstellung. Das könnte man auch vernachlässigen, aber vielleicht hilft die Feststellung bei der Fehlerfindung. In den Einstellungen ist weiter nichts verändert worden. Der Receiver ist mit zwei Kabeln per Schüssel verbunden, hängt mit einem Switch im Netz (NAS) und hat die Software 2.05. Build 165 – 2014-05-05:18:21:19
      Für einen Lösungsvorschlag wäre ich dankbar, um den Receiver wieder so nutzen zu können, wie vorgesehen.
      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Rolf l.“ ()

      Zunächst würde ich die neueste Firmware installieren und einen Werksreset machen mit Neueinrichtung des Receiver. Ebenfalls die akatuellste Programmliste installieren. Dann von Gracenote auf si-daten umstellen, da Gracenote nicht mehr verfügbar ist.
      Danach sollte der Receiver wieder funktionieren. Die si-daten bekommt er über Satellit, das geht auch ohne Netzwerk Verbindung, dauert aber seine Zeit, sind aber immer tagesaktuell.
      Achte auf die richtige Einstellung im Menü Antennenanschluss, dass hier auch getrennt eingestellt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Slowrider“ ()

      Hallo Slowrider, Danke für deine Hilfe.
      Über das anstoßen der neuen Firmware (Satellit) ergaben sich leider keine Veränderungen. In einer anderen Hilfestellung hattest Du geschrieben:

      Slowrider schrieb:

      Hallo, du
      solltest das Firmwareupdate per USB Stick installieren. Die
      Aktualisierung über Satellit klappt bei den meisten nicht. Eine genaue
      Anleitung findest du ebenfalls bei Kathrein. Wichtig! Nach der
      Installation das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und eine
      komplette Neuinstallation durchführen. Nur so wird das Update
      vollständig integriert. Eventuel vorher wichtige Einstellungen mal
      notieren, dann ist es später einfacher.
      Die neu Firmware behebt
      allerdings nicht den Fehler des TVTV Download. Da arbeitet Kathrein im
      Augenblick an einer Lösung...... hoffe ich

      Das habe ich versucht zu beherzigen, leider finde ich auf der HP von Kathrein kathrein.com/de/ keine Möglichkeit des Downloads einer neuen Firmware. Oder sehe ich den berühmten Wald vor lauter Bäumen nicht? :huh:
      Ja, mit Kathrein geht's so langsam aber sicher in Keller. Sehr sehr schade. Ich habe seit vielen Jahren nur Kathrein Receiver in allen Zimmern betrieben und hatte bis heute keinen Grund zu klagen. Aber leider ist das Thema Receiver für Kathrein wahrscheinlich am Ende. Es ist bedenklich, wenn dann sogar noch die so wichtigen Updates nicht mehr verfügbar sind, weil die Seite stillgelegt ist.
      Man kann nur hoffen, dass die Geräte noch ein paar Jahre durchhalten, denn viele Alternativen gibt es leider auch nicht...
      Hallo Slowrider,
      heute kam Mail von Kathrein. Mit der Anleitung (PDF) für das Update. Gemacht getan, perfekt. :)



      Nun verfüge ich zumindest über die letzte (neuste) Firmware. Du hast aber Recht, dass Problem mit den gemischten Aufnahmen und auf ein anderes Programm zu schauen, also zwischen den offiziellen HD und den freie Sendern, bleibt bestehen. Jetzt wird sicher auch ein Werkreset nichts nützen. Meine Einstellungen sind derzeit...



      jetzt beobachte ich gerade, dass er EPG ladet... ?( Nun bin ich aber mal gespannt. :D

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Rolf l.“ ()

      Bist du mit dem Receiver im LAN oder WLAN? Dann könnte es sein, dass er noch den Browser aktualisiert.
      Zu den Tuner Einstellungen: versuche mal die Einstellungen bei Tuner 2 zu ändern von wie Tuner 1 auf ....? Ich weiß jetzt nicht mehr, wie die Einstellung heißt.
      Du hast aber auch ganz sicher zwei unabhängige Signalzweige?
      Der Werksreset ist wirklich notwendig, da nur so die Software vollständig integriert wird. Sonst können Probleme bestehen bleiben. Und ersetze auch die Programmliste, wenn du noch dran kommen kannst

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Slowrider“ ()

      Danke Slowrider für Dein unermüdliches Einbringen.
      Der 923 ist im LAN unterwegs und die Einstellung die Du sicher meinst ist: Unterschied zu Tuner 1.Diese habe ich daraufhin natürlich einmal probiert, ergab aber leider auch kein anderes Ergebnis in der Aufnahmefunktion.
      Kurz einmal ein Resümee nach dem Update.

      Der Receiver 923 lässt sich jetzt wieder in seiner Bedienung schneller schalten.Die Aufnahmefunktion, 1 oder2 Sender zur gleichen Zeit, geht jetzt nur in dem Bereich der offiziellen HD Sender, oder nur in den freien Sendern. Das heißt, ich kann einen oder zwei HD Sender, oder einen oder zwei Freie Sender aufnehmen, den dritten aber nur in der jeweiligen Kategorie schauen. Das ist glaube, ich für einen Twin-Receiver jetzt sicher auch normal. Der einzige Makel ist, dass ich von der in der Aufnahme befindlichen Senderkategorie, keine Sender empfangen kann, die auf der anderen Kategorie liegen. „Kein Signal zu Verfügung“ wenn ich umschalte.

      Slowrider schrieb:


      Du hast aber auch ganz sicher zwei unabhängige Signalzweige?
      Der Werksreset ist wirklich notwendig, da nur so die Software vollständig integriert wird. Sonst können Probleme bestehen bleiben. Und ersetze auch die Programmliste, wenn du noch dran kommen kannst

      Zwei Kabelanschlüsse LBN1 und LNB2 sind besetzt. Wie kann ich das denn in der jetzigen Situation feststellen? Wenn ich den LBN1 abziehe habe ich überhaupt keinen Empfang mehr. Müsste ich denn, weil ja LNB2 besetzt ist, trotzdem Empfang haben?
      Den Werksreset werde ich mal ausführen. Der neue Softwarestand bleibt mir aber erhalten?


      Wäre das die richtige Einstellung?

      Entschuldige die Fragen, ich muss mich erst da rein arbeiten....
      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Rolf l.“ () aus folgendem Grund: Bild eingefügt

      Danke!
      Heute war ich im Dachstuhl, um dort die Kabelanschlüsse, ankommend von der Schüssel zum Kathreinverteiler und abgehende zu den einzelnen Räumen zu kontrollieren. Konnte aber nichts auffälliges feststellen.
      Morgen mach ich den Werksreset und Kabeltest am Receiver. :) Gute Nacht und Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rolf l.“ ()

      Gut'n Morgen Forum, hallo Slowrider.
      Ich glaube das bei den Lesern hier und besonders bei Dir Slowrider eine Entschuldigung, für die Zeit die Du investierst hast, fällig ist :!:
      Es ist tatsächlich so, dass die zweite Zuleitung überhaupt kein Signal hat! Es hat aber vorher funktioniert, dass soll jetzt keine Entschuldigung sein, sondern nur mein Unverständnis ausdrücken. Beim Umzug des Receivers(innerhalb der Wohnung) habe ich den natürlich vom Netz trennen müssen. Kann es aber sein, dass ich die Schraubanschlüsse auch stromlos hätte machen müssen? Ist im SAT-Kabel nicht auch Spannung, wenn auch sehr gering? Vielleicht habe ich durch einen unbewussten Kontakt mit dem 11Schlüssel am 923 , oben am Verteiler auf dem Dachboden etwas zerschossen? :S

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Rolf l.“ ()

      Huhu, dass der Anschluss am Tuner 2 auch wirklich einwandfrei funktioniert, kannst du auch so überprüfen, klappt jedenfalls bei meinem 935er und soweit ich den Screenshots entnehmen kann ist es bei deinem Receiver das Gleiche:

      Du stellst den Tuner 2 von "Wie Tuner 1" auf "Unterschied zu Tuner 1" um dann sind die unteren Feldern bei den beiden Tunern aktiv, dann stellst bei dem Tuner 2 auch das Gleiche also bei dir DiSEqC 1.0 ein. Wenn du dann jeweils drauf gehst kommst du zu der Einstellung wieviele Satelitten (1, 2 oder mehr) und welche. Wenn du dann sagen wir für Sat 1 Astra und für Sat 2 Hotbird (oder was immer bei dir sonst der Fall ist) kriegst du auf der jeweiligen Testfrequenz (die du dann auch ändern kannst) das Bild mit Signalstärke und Signalqualität. Dies ist dann jeweils vom entsprechenden Tuner, sprich wenn du auf die DiSEqC Einstellungen von Tuner 2 gehst, kriegst du an dieser Stelle genau das Bild das Tuner 2 empfängt, mit entsprechender Stärke und Qualitätsanzeige, und nicht das normale Bild was sonst beim Gucken immer über Tuner 1 kommt.
      Hallo Semlin,
      dass geschriebene muss ich erst mal öfters lesen. :D Danke für den Tip.
      Aber ist es nicht so, dass das der zweite Schritt wäre, den Anschluss LNB2 zu kontrollieren? Das meinst Du sicher auch. Ich habe ja auf dem zweiten SAT-Kabel offensichtlich überhaupt kein Signal, egal welchen Anschluss 1 oder LNB2 ich nutze.
      Ja, ich meinte so kann man es prüfen ohne irgendwelche Anschlüsse ab- bzw. umzustecken. Den Anschluss der am Tuner 1 anliegt siehst du ja immer gleich ob Bild kommt oder nicht, den der am Tuner 2 anliegt halt nur so. Oder du steckst die beiden Kabel um, dann hast du genau die umgekehrte Situation. Dann hasst zwar erst einmal kein Bild, aber über die Einstellungen kannst immer noch überprüfen ob jetzt am Tuner 2 das Bild kommt. Ich finde das einfacher als das Umstecken, das nervt vor allem wenn der Zugang zur Rückseite des Receivers etwas besch...eiden ist, denn das Gewinde muss man ja ziemlich genau treffen...
      Natürlich, sorry, habe es sofort einmal ausprobiert.



      Das letzte Bild (von links nach rechts) zeigt die Signalstärke. Die ist in diesem Fall sehr schlecht, vergleiche ich das mit dem funktionierenden Anschlusskabel an LNB1. Abgesehen davon, komme ich gottseidank an die Verkabelung gut dran, ich wundere mich trotzdem, egal wo ich den zweiten Kabel anschraube, dass ich keinen Empfang habe.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Rolf l.“ ()

      Ich finde das etwas verwirrend. Ich würde, um andere Fehlerquellen auszuschließen, die Methode mit einem einzigen angeschlossenen Kabel vorziehen. Am besten das Durchschleifkabel anschließen, auf Durchschleifbetrieb umstellen und dann jeweils an Tuner 1 eine Leitung anschließen. Dann siehst Du, welche tot ist.
      Ich weiß nicht wie viele Bilder ich einfügen kann, deshalb hier noch der Dachboden.


      Verteiler mit Stromversorger. Bitte um Beachtung :D ich habe den nicht installiert!


      Die Stromversorgung habe ich mal aufgeschraubt, um eventuell eine Sicherung oder ähnliches zu finden. Ja ich weiß, wunschdenken von mir. ;)
      An den Verteiler von Kathrein wage ich mich nicht ran.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Rolf l.“ ()