Kathrein SAT-Anlage von Astra auf Hotbird erweitern

      Kathrein SAT-Anlage von Astra auf Hotbird erweitern

      Hallo, ich habe seit Jahren eine Kathrein CAS 90 sowie ein UAS 484/485 auf dem Arm mittig montiert. Sieht so aus wie wenn da die Kathrein Multifeedhalterung verbaut ist --> zumindest hat die mehrere Kerben.
      Jetzt möchte ich gerne Hotbird dazu.

      Aktuell gehen 4 Kabel vom LNB zu einer EXR508. Diese muss ich ja ersetzen.

      Ich brauche also folgendes:
      - EXR2908
      - weiteres UAS 484/485 - oder jetz eben 585...
      - 4 weitere Kabel von der Schüssel zum Montageplatz der EXR

      Das wars oder?

      --> Montage 2. LNB neben das vorhandene oder muss ich das vorhandene versetzen und die Schüssel drehen?
      --> Was gibts noch zu beachten?

      Leider finde ich im Netz nichts passendes zu meiner Konstellation, oder ich bin immer noch zu blöd für google.

      Vielen Dank euch!
      Hallo und Willkommen im Forum!

      jackoneill schrieb:


      Leider finde ich im Netz nichts passendes zu meiner Konstellation, oder ich bin immer noch zu blöd für google.

      Es gibt gewiss kompliziertere Probleme als die Erweiterung einer ASTRA-Satellitenantenne um Hot-Bird.

      Ich beschränke mich auf den Kernpunkt, denn die ausgesuchte Hardware entspricht ja dem Bedarf.

      Da ASTRA und Hotbird beide Medium-Power-Satelliten sind, sollte man ein symmetrisches Douofeed aufbauen, das mit der vorgekerbten Original-Adapterplatte suboptimal möglich ist. Wenn aber der ASTRA-LNB aus dem Zentralfeed auf Schielposition versetzt wird, muss die Antenne danach logischerweise auch im Azimut neu ausgerichtet werden. Zudem sollte man auch ein Duofedd möglichst brennpunktoptimal auf bestmögliche Schlechtwetterreserve einstellen. Mit alten CAS 90 ohne EL-Wippe erfordert das eine einseitige Unterlegung der Schiene, bei Bedarf errechne ich die optimalen Brennpunktabstände nach PLZ.

      PROPHYLAKTISCHER HINWEIS: Auf dem Dach und in als nicht sicher definierten Fassadenbereichen montierte Antennen müssen nach IEC 60728-11 mit min. 16 mm² Cu, 25 mm² Alu oder 8 mm BlitzableiterdrAht und nAch Prüfnorn Klassse H = 100 kA zertifizierten Verbindern und HES mit der Haupterdungsschiene und einem normkonformen Erder verbunden und in den Schutzpotenzialausgleich einbezogen sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dipol“ ()