UFS 922 HILFE bei Reparatur - Schaltplan?

      UFS 922 HILFE bei Reparatur - Schaltplan?

      Hallo liebe Gemeinde,

      mein UFS 922, inzwischen 9 Jahre alt, daher lohnt auch eine teuere Reparatur bei Kathrein mehr,
      hat keinen Empfang mehr,
      auf beiden Antennenkabeln und allen Programmen. Habe das Gerät einem Freund gegeben, der Radio- und Fernsehtechniker ist,
      weil ich selbst gar kein Schrauber bin.

      Der hat folgendes herausgefunden:
      -Netzspannung ist da, Netzteil also in Ordnung,
      -Elkos sind alle ok.,
      -aber: 12 V Spannung Empfangsteil fehlt!

      Jetzt kommt er aber nicht weiter, weil er ohne Schaltplan nicht weiß, wo die Spannung des Empfangsteils herkommt.
      Hat irgend jemand von Euch Fachleuten so einen geheimnisumwitterten Schaltplan?
      Oder sonst einen guten Tipp, oder Kenntnis, wo diese Spannung herkommt?

      Meine Satanlage ist in Ordnung. Mit Ersatzreceiver empfange ich auf beiden Antennenkabeln, und alle anderen Fernseher
      im Haus funktionieren auch einwandfrei.
      Habe im Unterforum "User fragen - Kathrein antwortet" angefragt, da kommt seit Wochen nix, und der letzte Eintrag dort
      ist auch schon 1 Jahr alt. Scheint so, als wenn die den Betrieb eingestellt haben.
      Bin für alle fachlichen Ratschläge dankbar.

      Viele Grüße,

      MattesX.
      UFS 922 Si
      500GB
      SN: XBC5200083
      Firmware 2.05 Build 9
      Applikationen: Keine
      Scart, kein HD!
      Fernseher Pansonic TX 32 PD 30 D
      -32 Zoll Röhre
      Zweikabelsystem

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MattesX“ ()

      Naja, wenn er schon raus gefunden hat das die 12V fehlen, dann hat er doch schon mal nen Leiterzug den er nur nachverfolgen muß um sich weiter zur Quelle vorzuarbeiten. Sollte ein lösbares Problem sein.
      Einen Schaltplan dürfte nur Kathrein haben und ich glaube die rücken den nicht raus.
      Hallo focki,

      ich denke, mein Kumpel kennt sich schon sehr gut aus, schließlich macht er das seit über 20 Jahren beruflich, mit der Schrauberei im TV und Hifi Bereich.
      Warum er nicht dem Leiterzug folgen und das Problem lösen kann entzieht sich, mir als "Ahnungsloser", meiner Kenntnis, aber offensichtlich kommt er
      da nicht weiter.
      Vermutlich hast Du auch keinen Tipp, sonst hättest Du den ja bestimmt abgegeben.
      Hoffe also auf weitere kreative Antworten.

      Grüße,

      MattesX.
      UFS 922 Si
      500GB
      SN: XBC5200083
      Firmware 2.05 Build 9
      Applikationen: Keine
      Scart, kein HD!
      Fernseher Pansonic TX 32 PD 30 D
      -32 Zoll Röhre
      Zweikabelsystem

      UFS 922 Schaltplan

      @ MattesX, ich kann dir meinen UFS 922 si anbieten. Vor 3 Jahren revisioniert, Alle Elkos etc. und Batterie getauscht. Bin in Urlaub bis 18.5. Danach kann ich auf Email reagieren. Preisvorstellung 120 € :saint: mit 1 TB und 500 GB Platten und 2 FB.
      VU+ Ultimo 4 K,2 UFS 926 zurück, im Keller UFS 922 -SW 2.10, 1TB WD10EVDS / Crypotoworks/Irdeto, 1 Antenne Kathrein+Multiswitch mit 8 Abnahmestellen, 2 Grundig LNB Astra+Hotbird, Ton Onkyo TX-SR875, 7.1, FS Samsung UE65HU7590, Blu-Ray Pioneer BDP 170
      Also, ich muss mal für den Techniker in die Breche springen. Aber einer Leiterbahn mal einfach so zu folgen ist bei diesem sehr gedrungenen Platinenlayout mit vielen Fehlermöglichkeiten behaftet. Das ist ohne Schaltplan fast unrealistisch. Ich kenne mich da auch ein bissel aus :saint:

      ABER - Auch wenn alle Spannungen in der Höhe normal anliegen, heißt das noch lange nicht, dass sie auch sauber sind. Bei einem defekten Elko liegt die Spannung meistens noch in der geforderten Höhe an, hat aber eine so hohe Restwelligkeit, dass der Receiver nichts mehr damit anfangen kann.

      Die schnellste Möglichkeit, aus einem funktionierenden Gerät das Netzteil umbauen und sehen, was passiert.

      Ansonsten zu der Frage, ob sich die Reparatur eines 922er überhaupt noch lohnt, würde ich jetzt mal sagen - NEIN
      Man bekommt den 923er mittlerweile in Ebay für weniger Geld, als eine aufwändige Fehlersuche wert ist. Und die 23er bieten auch noch einige Features mehr.

      Also mein Tipp: Kauf dir einen gut erhaltenen 923er mit 1000GB Festplatte und biete den 922 als Bastlerware dort wieder an.

      Man muss wissen, wann das wirtschaftliche Ende erreicht ist. Trotzdem bin ich "fast" IMMER für Reparatur und habe schon unzählige Kathreins vor dem Elektronikschrott gerettet :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Slowrider“ ()

      Hallo Slowrider,

      danke für Deine Antwort. Werde das an meinen Schrauber - Freund weiterleiten.

      Um vielleicht den Fehler genauer zu beschreiben noch folgendes:
      Der oben beschriebene Fehler (kein Empfang) war das Endstadium der Geschichte.
      Vorher war noch folgendes:
      Zuerst ging er im laufenden Betrieb einige Male aus, mit lautem Knacken in den Lautsprechern und ließ sich dann meist nur noch über den Hauptschalter
      bedienen, bzw. wieder einschalten.

      Einige Male zeigte er auch kryptische Fehlermeldungen im Display: - #5/""/"3-"""" . Dann hatte er irgendwann keinen Empfang mehr.
      Die auf der Festplatte aufgenommenen Sendungen ließen sich aber noch abspielen.

      Hilft das vielleicht bei der Diagnose weiter?

      Bin für alle weiteren Tipps dankbar.
      UFS 922 Si
      500GB
      SN: XBC5200083
      Firmware 2.05 Build 9
      Applikationen: Keine
      Scart, kein HD!
      Fernseher Pansonic TX 32 PD 30 D
      -32 Zoll Röhre
      Zweikabelsystem

      Neu

      Hallo,

      das klingt alles nach sterbenden Elkos. Diese verlieren ihre Kapazitäten nicht schlagartig, sondern langsam. Das kann auch die kryptischen Zeichen erklären. Die Spannungen sind dann einfach von hochfrequenten Resten aus dem Schaltnetzteil überlagert. Da davon auch meist nicht alle Spannungen betroffen sind, kann durchaus die Wiedergabe noch funktionieren, das Empfangsteil aber wiederum empfindlich darauf reagieren.

      Daher, wenn überhaupt, ein baugleiches Gerät nehmen (es gibt unterschiedliche Ausführungen beim Netzteil abhängig vom Alter) und diese tauschen. Wenn's dann tatsächlich funktioniert, kannst du über den Reparaturservice von Kathrein ein Netzteil kaufen. Das sollte so um die 50-60 Euro kosten. Hab ich so in Erinnerung.
      Das ist auch einfacher, als alle Elkos einzelnen zu tauschen.

      Gruß