Einpartei-Haus wird Mehrparteien-Haus - was passiert mit dem BK-Anschluss?

      Einpartei-Haus wird Mehrparteien-Haus - was passiert mit dem BK-Anschluss?

      Hallo zusammen,

      ich hoffe, jemand mit Erfahrung kann mir hier ein paar Fragen beantworten.
      Erst mal etwas Hintergrund zur Situation: bisher hat 1 Familie im Haus gewohnt, jetzt werden es 2 - die natürlich auch einen jeweils eigenen TV-Anschluss brauchen.
      Im Keller kommt 1 Erdkabel durch die Wand und geht an 1 HÜP.

      Die Verkabelung von Partei Nr 2 ist neu gemacht und noch nicht angeschlossen.
      Die Verkabelung von Partei Nr 1 läuft unverändert in den Keller.
      Beim HÜP ist jetzt wie bisher (neben der Zuleitung) 1 abgehendes Kabel angeschlossen für Partei 1.
      Das zweite Kabel für Partei 2 hängt noch von der Decke in der Luft.

      Wie gehts von hier weiter? Kommt ein zweiter HÜP ins Haus? Oder ein Spezial-HÜP mit 2 Abgängen? Oder wird das einfach hinter dem HÜP verteilt?

      Natürlich wird das ein Techniker machen, aber ich wüsste gerne, was da noch alles kommt...
      Der HÜP versorgt dann beide Parteien.
      Billiglösung wenn am HÜP genügend Signal anliegt - 2 fach Verteiler und von da aus zu Wohnung 1 und 2 und dort Verstärken.
      Optimal - HÜP - Verstärker - Verteiler - zu den beiden Wohnungen.
      Potentialausgleich nicht vergessen!