Mein neuer UFS 926 - Enttäuschung macht sich breit. Oder?

      Mein neuer UFS 926 - Enttäuschung macht sich breit. Oder?

      Hallo allerseits,

      trotz der stark verhaltenen Rückmeldungen hier im Forum und der quasi nicht vorhandenen Bewertungen zum Gerät in Amazon & Co. wollte ich Kathrein eine Chance geben und meinen kürzlich verstorbenen UFS 922 durch einen 926er ersetzen. Dieser ist heute angekommen.

      Ich entdecke beim Neuen viel Schnickschnack wie konfigurierbare Menüfarben, vermisse aber grundlegende Dinge, die ich beim UFS 922 liebgewonnen habe. Vielleicht könnt Ihr mir bei meiner Entdeckungsreise unter die Arme greifen. Ach ja, der Receiver wurde gleich nach der Erstinstallation auf SW 1.10 B123 aktualisiert.
      • Einbindung eines NAS-Laufwerkes: Während meine QNAP beim UFS-922 tadellos mitgearbeitet hat, kriege ich sie beim 926 nicht angebunden. Immerhin habe ich den Menüpunkt im Netzwerk-Interface gefunden, wo sie vom PC aus konfiguriert werden kann. Doch der Receiver findet (auch nach Neustart) die Platte nicht. User/PW passen zusammen, die IP samt Verzeichnis auch. Die MAC-Adresse des NAS muss ich nicht angeben, richtig? Wie bringe ich die beiden also richtig zusammen? Leider schweigt sich die Anleitung dazu aus.
      • Irgendwo habe ich zur Erstanbindung des NAS etwas von einem Nippel-durch-die-Lasche-Trick mit einer externen HDD gelesen. Ich habe eine angeschlossen, doch sie wird vom 926 als "schreibgeschützt" abgelehnt. So kann ich also weder NAS noch HDD anbinden...
      • Gracenote: Schöne Oberfläche, aber m.E. wesentlich träger in der Handhabung als die alte tvtv-Liste. Das schmerzt mich am meisten, dann wie kann ich...
      • ... nach dem Genre z.B. Spielfilm filtern und die Liste durchsehen, was in den nächsten beiden Wochen so ausgestrahlt wird?
      • ... nach Freitext suchen?
      • ... eigene Favoriten mit Lieblings-Textelementen konfigurieren?
      • Dass die Schnittfunktion in der Banane (noch) nicht herangereift ist, damit habe ich mich schon abgefunden, zumal ich sie nur selten benutze.

      Die Enttäuschung im Vergleich zum 922er ist im Moment so groß, dass seit einer halben Stunde bereits ein Vergleichsprodukt aus dem Hause VU+ bestellt ist. Mal sehen, wer jetzt das Rennen macht. Eigentlich hätte ich es meiner neuen Kathi gegönnt... :-/

      Freue mich über jeden weiterführenden Tipp.

      Tömmel
      Hallo,
      habe eine Frage, muss bei Dir nach dem Einschalten auch zuerst einmal kurz der EPG aufgerufen werden, um die Daten der Programme zu zeigen ? Auch ist beim Zappen direkt nach dem Einschalten im Info-Balken die ersten Programminfos noch da. Wenn ich aber mit + oder - vor oder zurück zappe, bleibt der Info-Balken leer (laufende Sendung und nächste Sendung). Erst nachdem ich kurz ins EPG gewechselt bin und er die Daten online geladen hat (2-3 Sekunden) hat er auch die Infos im Info-Balken vorhanden. Da er nachts ja die EPG-Daten lädt, müssten diese doch eigentlich gleich nach dem Einschalten vorhanden sein. Ärgerlich ist auch, dass in der ufscontrol app die EPG-Daten dann auch nicht vorhanden sind. Schalte ab und zu nur mal den Receiver an, um mal schnell eine Aufnahme in der App zu programmieren (TV etc. bleibt alles aus). Die meisten Sender sind jedoch leer. Das hat mit dem 925 irgendwie alles besser funktioniert. Ich hoffe, dass es vielleicht nach einem weiteren Softwareupdate besser wird. Ansonsten läuft er sehr gut und hat sich bis jetzt nicht aufgehängt. Bild ist auch top. Nur das mit dem EPG nervt halt. Ich weiß nicht, ob es bei allen so ist oder nur bei mir.

      Über den Vergleich mit der VU+ bin ich mal gespannt. Die war bei mir auch schon in der engeren Wahl, allerdings schreckt mich die ganze Bastelei ab, bis es mal rund läuft und alles installiert ist, was man so brauch.

      Viele Grüße
      Chris
      Ufs-926sw 1000GB an UAS 481 und CAS 80ro
      Onkyo TX-818
      Samsung UE55C6700
      Hallo leidgeprüfte 926er Gemeinde

      ich hab gestern gleich mal die neue Beta 1.20 aufgespielt - und siehe, da meine HD+ Aufnahmen die bisher
      immer Probleme machten ( ruckeln / tonprobleme ) liefen einwandfrei.
      Auch 2 gleichzeitige neue Aufnahmen von gestern Abend - ohne Probleme.
      Da dieser 926 mein inzwischen vierter ( ! ) ist, bleib ich jetzt mal dran und probiere weiteres aus, ich werde berichten.
      1x UFS 924 / 1TB / FW 2.20 / 2x Unicam Evo für HD+
      1x UFS 926 / 1TB / FW 1.20 / 2x Unicam Evo für HD+ und Sky
      Samsung UE65HU7590

      Vorher 3 UFS 926 zurückgegeben !

      Tömmel schrieb:

      Danke für den Hinweis auf die 1.20 beta!

      Ich bin vorerst noch innerhalb der Rückgabefrist. Darf ich die Beta-Version in diesem Fall überhaupt aufspielen?

      Hat niemand eine Lösung zu meinen Problemen?


      Ja kannst die Beta installieren.
      Kathrein UFS 924 Software 2.30
      Kathrein UFS 933 Software 1.29
      Kathrein UFS 926 2x Bestellt beide zurückgeschickt
      Hallo Tömmel ,

      ​also soweit ich weiß muss man nach dem einrichten im Webinterface einmal eine Aufnahme auf das NAS durchführen, damit es im Receivermenü angezeigt wird. Bei den Geräten ohne interne HDD muss ein HDD angesteckt werden.

      ​Zum UFS926 kann ich nicht viel sagen, aber beim UFS916 (der hat ja ein ähnliches Menü) kann man durch drücken der Menü Taste die Sparten/Freitext Suche machen. Such-Favoriten gibt es anscheinend nicht mehr.

      Viele Grüße
      Viele Grüße Christian

      Kennst du schon die inoffizielle Kathrein Receiver Fernbedienungs-App
      Kathi Remote
      für Windows (10), Windows Phone und Android?
      https://www.microsoft.com/store/apps/9wzdncrdphn6
      Eigentlich bin ich mit den Kathrein-Geräten sehr zufrieden. Früher hatte ich den UFS822, heute einen 922 und einen 923, beide problemlos, allerdings kommt der 922 jetzt in die Jahre und hat zunehmend Fehler bei Aufnahmen.
      Ohne die Bewertungen des 926 im Internet wäre das eine ziemlich einfache Sache gewesen, 922 weg, 926 her.

      Worauf ich überhaupt keine Lust habe ist eine Bastelstube, was ich mir wünsche ist ein Dualtuner-Gerät mit einem guten Timeshift, den man nicht extra starten muß, und einem vernünftigen Programmführer.
      Wenn das Gerät ein paar EUR kostet, dann sollte es auch 4K aufnehmen können. Kür wäre schon ein eingebauter IP-Sat-Server.
      Was ich überhaupt nicht benötige ist Unterstützung von (was auch immer Karten), ich schaue kein verschlüsseltes Fernsehen.

      Theoretisch ist der 926 genau das was ich brauche. Wenn er funktioniert.
      Ist er jetzt so weit, dass man ihm eine Chance geben kann oder sollte man lieber Zeit investieren und in Richting VU+ gehen? Der Solo 4K kostet nur die Hälfte und hat viel bessere Bewertungen, allerdings weiss ich nach dem Aufsetzen meines Ubuntu-Servers für die Haussteuerung wieder wie sehr ich Gefummle an System hasse.

      JJ

      jj schrieb:

      Eigentlich bin ich mit den Kathrein-Geräten sehr zufrieden. Früher hatte ich den UFS822, heute einen 922 und einen 923, beide problemlos, allerdings kommt der 922 jetzt in die Jahre und hat zunehmend Fehler bei Aufnahmen.
      Ohne die Bewertungen des 926 im Internet wäre das eine ziemlich einfache Sache gewesen, 922 weg, 926 her.

      Worauf ich überhaupt keine Lust habe ist eine Bastelstube, was ich mir wünsche ist ein Dualtuner-Gerät mit einem guten Timeshift, den man nicht extra starten muß, und einem vernünftigen Programmführer.
      Wenn das Gerät ein paar EUR kostet, dann sollte es auch 4K aufnehmen können. Kür wäre schon ein eingebauter IP-Sat-Server.
      Was ich überhaupt nicht benötige ist Unterstützung von (was auch immer Karten), ich schaue kein verschlüsseltes Fernsehen.

      Theoretisch ist der 926 genau das was ich brauche. Wenn er funktioniert.
      Ist er jetzt so weit, dass man ihm eine Chance geben kann oder sollte man lieber Zeit investieren und in Richting VU+ gehen? Der Solo 4K kostet nur die Hälfte und hat viel bessere Bewertungen, allerdings weiss ich nach dem Aufsetzen meines Ubuntu-Servers für die Haussteuerung wieder wie sehr ich Gefummle an System hasse.

      JJ


      JJ, deine Meinung ist genau meine! Ich wäre mit Kathi voll zufrieden gewesen, wenn er nur das könnte, was er verspicht. Abernun bin ich bei Vu+. Beim Aufsetzen kann ich dich 2017 beruhigen, das ist nun alle Menüsgesteuert mit Youtube-Videos. Das geht wirklich schnell. Beim Serienrekorder kann ich dir schnell Tipps geben. In 6 Monaten hat sich die Vu Ultimo nun 4 mal aufgehängt. Sonst alles super in 4k!
      Vu+ Ultimo 4K (2 * FBC 16 Rec) mit Serienrecorder - BDP 170 - VSX 932 - LG OLED55C7D - Kathrein Unicable - Astra 19,2 - 28,2
      NFS
      UPNPshare
      UFS-924 (2.20) - Backup weil ca. pro Tag einmal hängt...
      Danke für die Einschätzung.
      Warum hast du den Ultimo genommen? Hat der gegenüber dem Solo irgendwelche Vorteile, die ich übersehen habe?
      Aktuell ist es für mich ein Gerät mit internen Steckplätzen (die ich nicht brauche und auch nicht nutzen kann, da nur zwei Kabel vom Multiswitch zum Receiver liegen), deutlich mehr kostet und ziemliche genau doppelt so viel Strom braucht.
      Auf der anderen Seite würde ich mich irgedwohin beissen, wenn er Features hätte, die mit im Nachgang fehlen.
      JJ
      Hallo JJ,

      ich muss hier mal ne Lanze für den 926er brechen.

      Dein Anforderungsprofil entpricht ungefähr meinem und dafür macht der 926er Alles was er soll, zuverlässig und ohne Umgewöhnung; vieles sogar sehr viel besser als mein verblichener 924er.
      Ich würde das Gerät wieder kaufen und der Rest der Familie bedient den Satreceiver wie immer ;)

      William T.
      So, die Entscheidung ist gefallen (auch wenn ich eventuell den Receiver wieder zurücksenden muss), ich werde mit einem 926 starten.
      Ein paar Gründe:
      * Keine Umstellung bei der Bedienung und gleichartige Bedienung und Fernbedienung in allen Räumen (klingt jetzt irgendwie blöd, aber ich habe wirklich für einen Zweipersonenhaushalt vier Fernseher an vier Receivern).
      * UHD
      * Zusammenspiel mit anderen Kathreins über UFSConnect, damit kann ich Receiver in Räume stellen, die keine Sat-Leitungen haben. Das erspart Zattoo
      * Aufgenommene Filme stehen allen Räumen zur Verfügung.
      * Und, tatsächlich nicht unwichtig, alle Kathreins waren am Anfang fehlerhaft, erst nach ein paar Updates waren sie richtig gut. Und beim 926 ist die erste Version gerade einmal ein halbes Jahr alt.

      Vielleicht muss er (wie viele andere) wieder zurück, ich glaube aber, dass der schon ganz gut zu meinen Anforderungen paßt und die verbleibenden Lücken noch geschlossen werden.
      Danke an alle für die Unterstützung,
      JJ
      Hi JJ,

      ich überlege auch ob ich den 922er gegen den 926er tauschen sollte. Kannst Du bitte hier berichten wie der Umstieg bei dir geklappt hat?
      Mich interessiert auch nur die "normale" Anwendung, also kein CI, NAS, USB-Platte und auch kein Connect.
      Was ich aber brauche ist die Übertragung von Filmen übers Netzwerk auf den PC (zum schneiden, archivieren und brennen). Da ist der 922er mit ca. 5MB/sec etwas lahm. Kannst Du das bitte mal ausprobieren und auch die Geschwindigkeit abschätzen?

      Schonmal Danke & Gruß,
      Cer
      Hallo Cer,
      mache ich. Der 926 ist heute gekommen, die Installation hat nur wenige Sekunden gedauert und das Bild ist verglichen mit dem 922 auch bei nicht-HD-Sendern erkennbar besser. Ich habe ihn natürlich gleich im 4K-Modus angeschlossen.
      Er bootet sehr viel schneller als der 922, der EPG ist um Jahre moderner, er hat sich sofort im heimischen Netzwerk eingefügt,
      Sobald ich einmal eine Videoaufnahme mit einer bestimmten Länge habe, dann gebe ich Dir Bescheid wie lange es dauert die auf mein zentrales NAS zu kopieren.
      Aktuell bereue ich den Kauf überhaupt nicht, bin sogar begeistert, wie gut sich das Gerät anfühlt. In meiner Euphorie habe ich gleich noch einen 916 bestellt um zu probieren wie gut die Tunerübergabe im Netz funktioniert.

      Eine erste Tendenz: Wenn ich eine Aufnahme über das Web Interface abrufe, dann dauert es für eine 2GB-Datei 2:45 Minuten, also grob doppelt so schnell wie der gute 922.

      JJ

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jj“ ()

      Jetzt, einen Moment später bereue ich den Kauf des 926 noch immer nicht.
      Er funktioniert deutlich besser als es sein Ruf vermuten läßt. Das ganz große Problem, das ich mit ihm hatte, dass er die Tunerteile nicht mit einem 916 teilen wollte, habe ich jetzt im Griff. Das lag nicht am 926 sondern an einem billigen Switch (mir ist zwar nicht genau klar was das Problem war, aber auch ein anderer SAT>IP hat nicht funktioniert).
      Jetzt bin ich wirklich zufrieden, da er alle Anforderungen wirklich gut erledigt, das habe ich mir viel schlimmer vorgestellt.

      OK, Schneiden kann er nicht. Ich glaube auch nicht daran, dass das kommen wird, der 916 mit identischer Bedienungsoberfläche kann es auch nicht und der ist schon länger auf dem Markt. Für mich ist das allerdings nicht mehr als eine Kenntnisnahme, da ich auch bisher sehr wenig Fernsehaufnahmen geschnitten habe.

      Der EPG über Gracenote funktioniert fehlerfrei und ist wirklich sehr gut gelöst. Auf dem UHD-Bildschirm wird in extrem guter und übersichtlicher Qualität das Fernsehprogramm gezeigt, das ist viel besser als bei dem bisherigen 922.
      JJ