EXIP 414/E und UFSconnect 906 mit CI+

      EXIP 414/E und UFSconnect 906 mit CI+

      Ich habe einen UFS906 mit einem CI+ Modul von fransat für die französischen Programme auf Eutelsat 5 W.
      Mit dem direkten Empfang via Satellit funktioniert der Empfang einwandfrei, die Signalqualität ist knapp unter 100%.
      Wenn ich den UFS906 via SAT>IP verbinde, geht die Signalstärke auf 50% für unverschlüsselte Programme und auf 0% für
      verschlüsselte Programme zurück (hier ist der Schirm dunkel).

      Das Satellitensignal kommt jeweils vom selben Kabel, sowohl für den EXIP 414/E wie auch für den UFS906.

      Ich habe jede Änderung via Werkseinstellung vorgenommen!

      Der EXIP 414/E und der UFS906 sind im selben LAN und direkt mit dem Router verbunden.


      Heute 30. Januar 2017 weiss ich mehr:
      Wenn man den Betriebsmodus von Satellite auf Sat>IP wechselt, muss man alle Transponder die nicht von 19.2 Ost Astra stammen löschen und neu eingeben. Die Kathrein Receiver geben immer irgendwelche default Werte vor, die vermutlich für Astra OK sind, bei Hotbird manchmal und bei EuroBird gar nie zutreffen. Dank dem guten User-Interface des EXIP414 habe ich gesehen, dass vom Receiver komplett falsche Werte für Modulation und FEC angefordert wurden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jpw“ ()