Kein Bild und Ton bei irgendeinem Sender - GELÖST -

      Kein Bild und Ton bei irgendeinem Sender - GELÖST -

      Liebes Forum,

      nachdem mich eine ausführliche Internetrecherche, auch in diesem interessanten Forum, noch keinen Schritt weitergebracht hat, hoffe ich jetzt auf Hilfe von euch. Ich habe einen Kathrein 913 vor ein paar Wochen quasi geerbt; er lief zu dem Zeitpunkt mit der 2.05-er Firmware. Bei mir angeschlossen sah alles soweit gut aus, aber er schaltete sich immer wieder kurz aus und sofort wieder ein. Sehr nervig. Hier im Forum wird in ähnlichen Fällen empfohlen, dass Netzwerkkabel abzuziehen, aber - der Receiver ist an gar kein Netzwerk angeschlossen. Außer dem Netzkabel und dem HDMI Kabel zum AV-Receiver hängt da nichts dran, auch keine Festplatte. Ich habe dann die aktuellste Firmware 2.06 von der Kathrein Website geladen und sie per USB-Stick auf den Receiver gespielt. Hat anscheinend auch geklappt, denn sie wird jetzt im entsprechenden Menü angezeigt. Das komplette Menü funktioniert auch einwandfrei, aber ich habe kein Bild und keinen Ton mehr. Daraufhin habe ich mir noch die aktuellste Senderliste von der K.-Website heruntergeladen und ebenfalls per USB aufgespielt. Sie ist auch geladen worden, man kann durch die Sender durchzappen (die Namen werden in der richtigen Reihenfolge angezeigt), aber es gibt nirgendwo mehr Bild oder Ton. An dem Receiver wird auf dem Display der entsprechende Sender angezeigt, z.B. ZDF HD, der Fernseher bleibt schwarz und stumm. Wenn ich jetzt zum Beispiel auf das erste Programm umschalte, wird auf dem Fernseher kurz unten der graue Balken eingeblendet, brav mit dem Sendernamen (Das Erste HD), aber der Balken verschwindet dann auch bald wieder und der Fernseher bleibt nach wie vor schwarz und stumm. Nach ein paar Sekunden kommt allerdings die originelle Fehlermeldung:
      Fehler - verschlüsseltes Programm
      . Bei ARD und ZDF ja nicht wirklich hilfreich. Kommt jetzt bei allen Sendern. Oder - wahlweise bei manchen Sendern auch: Fehler - Kein oder schlechtes Signal. Was natürlich genauso albern ist, da der Fernseher mit demselben Kabel guten Empfang bei voller Signalstärke hat. Volle Signalstärke und Qualität hatte mir der UFS913 übrigens auch angezeigt, als er ganz am Anfang mit der alten Software noch einigermaßen lief. Da war auch das Bild sehr gut, aber es gab halt immer wieder diese Zusammenbrüche.
      Deswegen kann es auch nicht an der Schüssel liegen. Wenn ich das SAT-Antennenkabel (ich habe nur eines) wieder vom Kathrein abziehe und in meinen Panasonic TV stecke (der hat einen eigebauten SAT-Receiver), kommen wieder alle Programme, die denkbar sind, sauber rein. So funktioniert das hier auch schon seit ca. 10 Jahren. Den Kathrein hatte ich für meinen neuen Beamer gedacht.
      Hat jemand irgendeine konstruktive Idee zu diesem Dilemma? Kann es an irgendwelchen Satelliteneinstellungen liegen? Leider kenne ich mich damit überhaupt nicht aus.

      Danke schon mal! :)
      Willkommen hier im Forum.

      Hier ein paar Hilfestellungen:
      • Neueste Firmware aufspielen. - Schon gemacht. Gut
      • Werksreset durchführen. Wie es gemacht wird, ist hier in einen der Unterforen zu lesen. Einfach die Suche benutzen.
      • Die Senderliste von Kathrein kann veraltet sein. Bitte dazu einen Sendersuchlauf starten, inkl. Netzwerksuche!
      • Da die Sat-Leitung in Ordnung ist und auch der Empfang da ist, wird am Stecker auch nichts vorliegen.
      • Es könnte noch sein, dass der Receiver auf ein UNI-Kabel-System eingestellt ist. Dazu am besten, wie oben beschrieben, ein Werksreset durchführen. Dann starten alle Einstellungen von neuem und man könnte der Sache besser auf den Grund gehen.
      Falls noch weitere Hilfe benötigt wird, bitte alles so gut wie mögliche hier schreiben, denn Ferndiagnosen sind immer schwierig zu erstellen.
      Meine Receiver:
      UFS 913 sw (Software-Version 2.05 Build 72 [2014-05-12:07:18:00]) [BN 20210185]
      UFD 505 si (Software-Version 1.10) [BN 20210015]
      Guten Morgen und danke für deine Antwort. Deine Tipps hatte ich im Vorfeld schon - sogar wiederholt - befolgt, also mehrfach Werksreset, mehrfach Sendersuchlauf, es ändert sich nichts. Das Menü lässt sich in allen Punkten einwandfrei bedienen, aber die angezeigten Sender (der Sendersuchlauf findet sie ja theoretisch) sind alle schwwarz eben mit diesen skurrilen Fehlermeldungen, dass sie (die freien Sender!) entweder verschlüsselt seien, oder das Signal zu schwach. Beides völlig unplausibel.
      Ist das noch ein Softwareproblem oder das Ding hardwaremäßig zusammengebrochen? Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass die SAT-Anlage ursprünglich von einem Fachbetrieb installiert worden ist, inkl. eines Kathrein Digitalreceivers (damals natürlich noch nicht HD). Und auch dieser Receiver hat ja bis zu dem Update und bis auf diese sporadischen Zusammenbrüche perfekt an der Anlage funktioniert und alle Sender waren da.
      wie alt ist dein 913er?

      Bei mir 926 taucht das Problem nun auch sporadisch auf beliebigen Sendern auf. Bei mir hilft dann: 10sec warten, Sender wechseln, 10 sec warten.... bis einer dargestellt wird. Meist ist es der erste. Wenn es der Dritte nciht ist, schalte ich kurz in mein Archiv und spiele eine Aufnahme ab. Dann wieder anhalten und zurück zum Sender. Dann geht er immer.

      Bei mir kommt das beim Einschalten oder manchen zu schnellen zappen.... Rate: 2 * pro Monat. seit 3 Monaten....

      Da, daher warte ich ja auch auf den neuen... 4K
      Vu+ Ultimo 4K (2 * FBC 16 Rec) mit Serienrecorder - BDP 170 - VSX 932 - LG OLED55C7D - Kathrein Unicable - Astra 19,2 - 28,2
      NFS
      UPNPshare
      UFS-924 (2.20) - Backup weil ca. pro Tag einmal hängt...
      @ferngucker:
      Du schreibst, mit der alten FW funktionierte es (zumindest grundlegend). Vielleicht ist was beim Flaschen der neuen schief gegangen - ich würde sie nochmal neu drauf spielen, ev. sogar nochmal die alte.
      Sicherstellen das der USB-Stick keine Macke hat und die Dateien unverändert sind (md5 checksumen oder ähnliches zum vergleichen nutzen).

      Ansonsten fällt mir noch ein, ev. mal den Turnereingang wechseln um Probleme mit dem Bauteil auszuschließen.

      Ciao
      @Steel-Cat: Ich weiß nicht genau, wie alt der ist, ein paar Jährchen werden es schon sein. Aber ich kriege ja gar kein kein Bild oder Ton irgendwo. Das scheint mir doch ein anderes Problem zu sein, als bei dir.
      @Ratchet: Ich habe schon dreimal geflascht und mir jedes mal die Firmware neu von der Kathrein Homepage heruntergeladen. Das Menü geht ja auch einwandfrei und die neue Software wird auch korrekt angezeigt. Den anderen Tunereingang habe ich auch schon getestet. Ich habe mir die Software jetzt noch einmal mit einem anderen Rechner heruntergeladen und werde noch zwei andere USB-Sticks ausprobieren. Und wenn das alles nichts hilt, versuchen die alte Firmware wieder zu flashen. Was ist aus dieser Firma bloß geworden? Unsere alten vier (!) Kathrein Digitalreceiver (vor HD) waren ein Traum in Bedienung, Performance und Zuverlässigkeit inkl. einer perfekten FB. Nie irgendein Problem. Warum muss man seinen guten Ruf gewaltsam zerstören?
      Inzwischen habe ich mit unterschiedlichen USB-Sticks das Update wiederholt, nochmal auf die aktuellste Version von der Website (2.06), dann wieder zurück auf 2.05, dann nochmal auf 2.06. Die Update-Erfolgsmeldungen kommen auch, die entsprechende Software Version wird anschließend im Menü korrekt angezeigt. Der Sendersuchlauf funktioniert, er findet über 800 Sender und listet sie. Aber wenn ich dann die Programme im normalen "Sehmodus" normal anwähle, gibt es nach wie vor weder Bild noch Ton und nur die schon beschriebenen Fehlermeldungen: Fehler - verschlüsseltes Programm (auch bei freien Sendern wie ARD und ZDF), oder eben die andere Meldung: Kein oder schlechtes Signal (nachdem er mit diesem "schlechten" Signal gerade über 800 Sender gefunden hat). Und, wie gesagt, mit dem gleichen Antennenkabel bekommt mein Panasonic Fernseher mit seinem integrierten Sat-Tuner alle denkbaren Sender in bester Qualität rein.
      Kann es sein, dass sich der Tuner verabschiedet hat, es sich also um ein Hardware Problem handelt, oder vielleicht jemand noch eine Idee, was man softwareseitig machen könnte?
      Moin,
      verwendest Du ein CI-Modul???
      Wie sind die Pegelwerte Stärke und Qualität?
      Bekommst Du zu den Sender deren Inforamtion?
      Einen kleinen Schritt bin ich weiter. ich habe beim Kathrein Kundendienst angerufen und man hat mir sehr freundlich weitergeholfen. Bei der Softwareaktualisierung hatte sich dummerweise auch die Tunerkonfiguration verstellt. Bei mir war "Einkabelsystem" eingestellt, was aber falsch ist, auch wenn man nur ein Kabel verwendet (wie ich) und das Signal für den anderen Tuner durchschleift wird. Habe also die Einstellung entsprechend korrigiert und siehe da, es gibt jetzt Bild und Ton. Leider sehr ruckelig, beides stockt permanent, schwaches Signal (ca. 60%) wird angezeigt und bei Qualität wird gar nichts angezeigt. Wenn ich das Antennenkabel an meinen Panasonic Fernseher anschließe, zeigt dieser recht hohes Signal an und 100% Qualität. Meine Frage ist jetzt, hat der Kathrein Tuner eine Macke, oder ist er so viel schlechter als der eingebaute Sat-Tuner des Panasonic? Ist der Tuner des UFS-913 dafür bekannt, dass er einen sehr starkes Signal benötigt, um überhaupt zu funktionieren?
      Nein, kein CI Modul. Und Senderinformationen hatte ich auch keine bekommen.
      ABER: Nach weiterer Recherche hier im Forum mit meinem neuen Problem und neuer Stichwortsuche (immerhin hatte ich ja inzwischen schon im Prinzip Bild und Ton bekommen), bin ich auf einen Beitrag von CHCity gestoßen, der ähnliche Probleme gehabt hat. Und er hat schließlich irgendwie herausgefunden, dass man die LNB-Werte händisch / benutzerdefiniert auf bestimmte andere Werte korrigieren muss. Und DAS hat es jetzt gebracht. Nun läuft er.
      Alles in allem ein Armutszeugnis für Kathrein, dass ein Receiver nach einem korrekt durchgeführten Update sich in mehreren Einstellungen so sehr verstellt, dass nichts mehr geht. Es waren ja sogar zwei unterschiedliche Probleme, die sich meiner damit eingfangen hatte.
      Jetzt hoffe ich mal, dass er ein paar Jahre brav läuft, denn die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ...

      Also - Problem gelöst!
      Freut mich das es geht - jedoch kann ich mich deiner Schlussfolgerung nicht anschließen.
      Wieso wunderst du dich, das die Einstellungen ggfs. anders sind, wenn ein Werksreset erfolgte? Und die Kontrolle der LNB Einstellungen und Kabelsystem-typen ist ebenfalls ein Basic, wie dir auch deadlink im 2 Post schon geschrieben hat.


      Ciao

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ratchet“ ()

      ...und warum kann ein Hersteller nicht einfach die Software so anpassen, daß Einstellungen einfach übernommen werden?
      Zumindest kann der einen Hinweis auf der Homepage für solche Fälle angeben.
      ätt Ratchet: Da muss ich dir widersprechen. Den Werksreset habe ich zum ersten Mal gemacht, nachdem schon nichts mehr ging nach dem Update. Es kann also NICHT daran gelegen haben. Und dass ein Softwareupdate einem die Grundkonfiguration an zwei entscheidenden Stellen verstellt ist ein absolutes NoGo. Ich habe im Laufe meines Lebens schon viele technische Geräte in Betrieb gehabt, aber dass ein Gerät nach einem Update (das anscheinend notwendig war, weil das Gerät ohne das nur noch stockend lief) praktisch unbrauchbar ist und nur durch intensivste Internetrecherche und Hotline Unterstützung wieder ans Laufen gebracht werden konnte, geht gar nicht. Meine Eltern hätten überhaupt keine Chance gehabt. Im plug and play Zeitalter sollte es möglich sein, dass "normale" Menschen technische Alltagsgeräte ohne eine Ausbildung als Radio- und Fernsehtechniker bzw. ein Informatikstudium intutiv bedienen können. Und wenn Geräte so fehlerhaft an den Kunden gebracht werden, dass sie pausenlos Updates benötigen, um irgendwie zu funktionieren, und nach dem Update dann überhaupt nicht mehr laufen, ist die Verantwortung dafür sicherlich nicht beim Endverbraucher zu suchen.
      Nein, ich bin nicht deiner Meinung, dass ich als normaler Anwender die Kontrolle der LNB Einstellungen und Kabelsystem-Typen beherrschen müsste. Das habe ich weder bei meinen früheren Receivern gebraucht, noch bei denen von Freunden und Eltern, wo ich derartige Geräte in Betrieb genommen habe. Das sollte das Gerät schon alleine hinbekommen. Und wenn es sich schon nicht vermeiden lässt, dann bitte nur einmal bei der Erstinstallation, aber definitiv nicht nach einem Software Update.
      Und vom Programmmenü wollen wir mal gar nicht reden. Programme sortieren und Favoritenlisten verwalten - unglaublich. Ich habe woanders zwei Technisat Receiver in Betrieb, das ist eine ganz andere Liga bezgl. Bedienerfreundlichkeit. Das gleiche gilt übrigens auch für meine alten Kathrein Digitalreceiver. Tolle FB, sehr gutes Menü. Aber dieses viel neuere Ding jetzt ist dahingehend ein Siebenmeilenschritt nach hinten.
      Gut finde ich allerdings Bild und Ton und die Umschaltzeiten. Beim letzteren Punkt ist der Kathrein sogar besser als die Technisats. Aber wirklich nur in diesem einen Punkt.
      @fernkucker
      @Remmi

      Remmi schrieb:

      ...und warum kann ein Hersteller nicht einfach die Software so anpassen, daß Einstellungen einfach übernommen werden?
      Zumindest kann der einen Hinweis auf der Homepage für solche Fälle angeben.

      Schon mal was von Bedienungsanleitung gehört? ;)

      Bedienungsanleitung Teil 1 - Anschluß und Inbetriebnahme
      Receiver:
      2 x Kathrein UFS 821 Rev. 1, Firmware: v1.07, Applikationen: ja
      1 x Kathrein UFS 913, BPanther Neutrino
      1 x Golden Media UniBox 9060 class
      Sat:
      CAS 09 + 2 x UAS 484 + EXR 908, Astra 19° + Hotbird 13°
      TV:
      LG 42LE8500 LED

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Haubi“ ()

      Das beantwortet die Frage von Remmi nicht. Es ging ja auch nicht um eine Erstinstallation. Wenn ein Software Update schon nötig ist (es gibt auch Geräte, die ausgereift auf den Markt kommen und nicht ständig irgendwelche Updates benötigen), sollten selbstverständlich die irgendwann einmal mühsam zusammengesuchten Einstellungen übernommen werden. Meine beiden alten Kathrein Receiver konnten das übrigens. Da gab es auch mal (selten) ein Update, das hat er sich dann vom Satelliten gezogen und danach ging es ganz normal weiter. Nix mit Neueinstellungen. Aber Verschlimmbesserungen scheinen ja immer mehr en vogue zu sein ...

      fernkucker schrieb:

      ... Es ging ja auch nicht um eine Erstinstallation. Wenn ein Software Update schon nötig ist (es gibt auch Geräte, die ausgereift auf den Markt kommen und nicht ständig irgendwelche Updates benötigen), sollten selbstverständlich die irgendwann einmal mühsam zusammengesuchten Einstellungen übernommen werden. Meine beiden alten Kathrein Receiver konnten das übrigens. Da gab es auch mal (selten) ein Update, das hat er sich dann vom Satelliten gezogen und danach ging es ganz normal weiter. Nix mit Neueinstellungen. Aber Verschlimmbesserungen scheinen ja immer mehr en vogue zu sein ...

      Bei einem extrem mächtigen Receiver wie dem UFS 913 muß man das wirklich anders sehen:
      Er wurde für verschiedene Anwendungszwecke entwickelt, um jedem Nutzer der heutzutage möglichen Empfangsanlagen gerecht zu werden. "Früher" gab es lediglich Standardinstallationen, die etwa Astra und wenn überhaupt Eutelsat empfangen konnten. Das kann jeder billige Baumarktreceiver umsetzen.
      Die Technik in der Software, die unter bestimmten Umständen notwendig ist, alle möglichen Programme mit nur einem Modell zu empfangen, haben sich massiv geändert. Daraufhin hat sich Kathrein anpassen müssen, zum Wohle tausender zufriedener Nutzer von Einkabelsystemen, die ihre eigenen Vorteile haben ...
      Das bedeutet einen mutmaßlichen relativ geringen Installationsaufwand des Receivers bei einer Erstinstallation. Sorry, und das ist nun erforderlich bei einem selbst durchgeführten Werksreset! ^^
      Receiver:
      2 x Kathrein UFS 821 Rev. 1, Firmware: v1.07, Applikationen: ja
      1 x Kathrein UFS 913, BPanther Neutrino
      1 x Golden Media UniBox 9060 class
      Sat:
      CAS 09 + 2 x UAS 484 + EXR 908, Astra 19° + Hotbird 13°
      TV:
      LG 42LE8500 LED