UFS 913: Datum 1.1.1970, 00.00 Uhr > keinerlei Programminformationen

      Schwarzseher schrieb:

      Damit wäre das Problem behoben.

      Laut Wunschdenken seitens Kathrein schon. Die Realität sieht aber anders aus, auch wenn es den einen oder anderen User gibt der die Probleme mit der 2.06 nicht hat, so gibt es doch einige User, mich eingeschlossen, die dennoch Probleme haben seit dieses Uhr Problem aufgetreten ist. O.K. die Uhr geht eigentlich immer richtig nur wird das Uhr Problem von der Nebenerscheinung "keine EPG Daten" begleitet. Das sollte man nicht ignorieren und gehört abgestellt!
      Wenn du mir jetzt noch erklärst, warum dieses EPG Problem genau ab der selben Zeit wie die Uhr/Datum Problematik auftritt und dann doch nichts damit zu tun hat, dann glaube ich dir das.
      Wie gesagt, bis zu dem Auftreten des Uhr Problems hatte ich nicht einmal irgend welche Probleme mit dem EPG. Seit dem ja! Und so wie ich es mit der Zeit glaube gibt es einen Zusammenhang mit Sendern der RTL Gruppe, die ich extrem selten sehe, sowie mit dem SRF (sind die einzigen die ich von den anderen Sat Positionen "regelmäßig" nutze). Wenn der Rec. damit ausgeschaltet wurde, oder einen dieser Sender beim Starten wiedergibt, dann ist es recht wahrscheinlich, daß keine EPG Daten mehr vorhanden sind. Sender von Sat1/Pro7 - da kommen eigentlich nur N24/+ Doku sowie Kabel1 Doku in frage - könnten den Fehler auch verursachen. Kann ich aber noch nicht sicher bestätigen da ich mich nicht zum Sklaven irgend welcher Geräte mache und sie nicht "nach ihren vorlieben" bediene.

      Und NEIN! Ich bezweifle nicht daß deine Geräte diesen Fehler nicht zeigen. Wundere mich nur darüber, daß dem so ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „focki“ ()

      Meine Erfahrung.....
      Ich habe seit dem Erscheinen der 2.06 diese am laufen. Die Probleme mit der Zeiteinstellung und dem dann fehlenden EPG traten zum allg. Zeitpunkt bei mir auf.
      Ich denke ebenfalls das es mit dem nicht/falschgesendeten Zeitsignal zu tun hat und da immer nur auftretend wenn meine Frau als letzte den Receiver auf RTL oder einem anderen Programm dieser Gruppe beim Ausschalten belässt.
      Ich habe mir angewöhnt als letztes auf ZDF zu schalten und seit dem ist dieses Problem nicht wieder aufgetreten, jedenfalls nicht wenn von mir ausgeschalten.

      Meine Vorstellung.. der Receiver fragt vor der Aktualisierung der EPG Daten die Uhrzeit ab und wenn da kein Signal ist wird auf 01.01.1970 gestellt. Und für dieses Datum gibs keine EPG Daten. Die vorhandenen Daten werden vor der Aktualisierung gelöscht und deshalb ist komplett alles leer.
      Beim ZDF funktioniert die Zeiteinstellung wie sonst auch und deshalb auch keine Probleme.
      Was die Sache untermauert: ich habe noch einen alten KAON Receiver zu stehen. Fällt der Strom aus fehlt die Zeitanzeige im Disp!ay. Bei den Programmen der RTL Gruppe stellt sie sich aber auch nicht selbständig, bei ZDF ist sie sofort wieder da und wird angezeigt.
      Vielleicht wurde wirklich was bei dem Zeitsystem der Satübertragung geändert, ein Ausschalten des Receivers mit ZDF als letztes Programm scheint erstmal Abhilfe zu schaffen.
      Was Kathrein nicht von ordentlicher Software freispricht....

      Das sind hier nur mal meine Gedanken und Erfahrungen dazu..

      Gruß Mario

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stadtlicht“ ()

      Neu

      Du musst Kathrein schon Zeit einräumen... die haben viele Baustellen. ?(

      Ich habe da einen Verdacht, aber ich werde sicherlich nie mehr deren Problem suchen und denen dann eine Hilfestellung geben.
      Das Ganze kann aber auch mit Lizenzgebühren zu machen haben... jede Funktion die von anderen Anbietern kommt unterliegt Gebühren und da könnte es auch ein Problem geben.
      Sparen ist angesagt ;(

      Neu

      Habe gleiches Problem mit Kathrein ufs 913 v.2.0.6 (kein EPG, Datum 1970, Aufnahmeliste leer, Archiv zeigt aber Filme an-d.h. Platte sauber verbunden).
      Umgestellt von Gracenote auf DVB-SI , ausgeschalten, wieder zurückgestellt auf Gracenote, eingeschalten
      Kathrein versucht EPG-Daten zu ziehen. EPG geht ein paar Prozentpunkte hoch.
      bei div. Sendern nach einschalten kein EPG. Schaltet man dann auf den Sender um und wartet etwas, kommen teilweise die Informationen zu EPG
      Habe mal den Kathrein support angeschrieben.
      Schau heute Abend nochmal nach.
      Lässt man den Receiver angeschalten, scheinen die EPG-Daten o.k. zu sein.

      Neu

      Ich hab das Problem jetzt auch auf beiden UFS 913.

      Wenn man die täglich nutzt und auch viel zappt fällt es ja kaum/nicht auf da dann der Receiver während des Schauens EPG Daten lädt.

      Das automatische Laden funktioniert bei beiden nicht (EPG und Gracenote).

      Kathrein muss hier nachbessern. Ich bin da guter Hoffnung, man sollte nicht zu ungeduldig sein, normalerweise regeln die das mit einer neuen Firmware.

      Neu

      derjacky schrieb:

      man sollte nicht zu ungeduldig sein,

      Lass mich mal nachsehen, erste Meldung über dieses Problem hier im Forum war am 10.11.2016. Unterstellen wir mal daß die Jungs schon seit Ende November davon wussten, so finde ich die nun schon verstrichene Zeit doch schon recht lang um das Problem zu beseitigen. Zumal es vor einiger Zeit bereits Updates für andere Geräte gab die dann als einen Punkt "Zeitaktualisierungsprobleme behoben" aufzählen, was einen Zusammenhang erahnen lässt.

      Neu

      Stellt sich die Frage, wie wichtig ist Kathrein dieser Receiver noch?

      Sicherlich werden Sie erstmal das Augenmerk auf den 926 stellen und der muss einfach laufen sonst gibt es richtig Ärger in der Sat Abteilung.
      Und bei deren vielen Baustellen brauchen Sie einfach Zeit und die Einsicht noch was anzupassen.

      Neu

      Was allein der UFS 926 an Entwicklungsrecourcen verschlingt?
      739 Euro UVP sind natürlich aich ne Hausnummer.

      Aber wenn man uns hier mit unseren UFS 913 alleine lässt und nicht mehr supported,
      wäre das für mich ein Grund niemals soviel Geld für Kathrein auszugeben wenn ich auf UHD umsteige....

      Neu

      Kathrein sollte sich wirklich mal die Frage stellen wie wichtig ihnen das Endkundengeschäft überhaupt noch ist. Es nützt nix sich als Premiumhersteller zu bezeichnen und alles was aus Metall ist gut zu beherrschen, alles aber was mit Software gesteuerter Elektronik zu tun hat einfach nur durch eine ansehnliche Verpackung und ein schönes Menü als Premium aufzuwerten, die eigentliche Funktionalität aber nicht fehlerfrei zu laufen oder den Zustand nicht dauerhaft realisiert bekommt.
      Wenn sie die Kisten nun wegen "ihres Alters" hinten wegfallen lässt, dann können sie das auch gleich bleiben lassen. Geräte dieser Klasse und Güte bekommt der Kunde im Supermarkt für den Bruchteil des Geldes was für ein "Premiumgerät" fällig ist. Bei ner 0-40 Euro Gurke erwartet der Kunde auch nicht daß die Kiste länger als die Garantiezeit über funktioniert. Vielleicht sollte Kathrein dieses mal bedenken und hier zu dem Thema Stellung beziehen. Denn daß sie das hier nicht mitlesen aber interne Fragen beantworten glaube ich nicht wirklich. Aber das ist eben eine der wirklich großen Baustellen im Hause Kathrein. Da wird man bei unangenehmen Fragen die man mal auf Schulungen stellt auch nur dezent verarscht.
      Ich werde, wenn ich nächste Woche mal die Zeit finde, mal wieder da anrufen und mich nach der seinerzeit angekündigten "wirklich kurzfristigen Lösung durch ein Softwareupdate" erkundigen. Mir wurde da gesagt daß es die Woche sicher nichts mehr wird, aber die nächste oder sicher spätestens die übernächste Woche eine Lösung geben wird. Wie lange ist das nun her?

      Also Kathrein! Die ihr ja sicher hier mit lest. Was ist los? Was soll der Fachhändler ruhigen Gewissens an seine Kunden verkaufen? Zur Erinnerung, Kathrein ist da seit Jahren leider nur sehr eingeschränkt eine Empfehlung wert. Wie gesagt, Ramsch können wir billiger beziehen und mit mehr Marge verkaufen. Hält 2 Jahre und wird dann durch neuen Ramsch ersetzt. Nur was habt IHR davon? Denkt mal drüber nach. Gab schon einige Hersteller die aufgrund schlechter Geräte und mangelhafter Firmenpolitik von keinem Fachhändler mehr verkauft wurden.