UFS 925 mit erheblichem Defekt - interne Festplatte in neues Gerät einbauen?

      UFS 925 mit erheblichem Defekt - interne Festplatte in neues Gerät einbauen?

      Mein UFS 925 (4 Jahre alt) startet nicht mehr, er zeigt lediglich "Kathrein" im Display an, mehr passiert nicht. Lt. Techniker "um die Ecke" ist das Mainboard defekt, er kann es nicht reparieren. Ob Kathrein das Gerät noch reparieren kann, müsste ich ggf. noch herausfinden. Billig würde das wohl nicht, so dass es sich wahrscheinlich eigentlich nicht mehr lohnt.

      Leider habe ich auf der internen Festplatte diverse Aufnahmen, die ich nicht verlieren möchte (Jaja, ich weiß, man sollte Backups auf eine externe Festplatte machen - habe ich auch, nur eben nicht ständig - liegt ein paar Monate zurück. Wer rechnet damit, dass das Gerät von heute auf morgen komplett ausfällt...).

      Folgende Frage: Wenn ich meine interne Festplatte in einen anderen UFS 925 einbauen würde: Könnte ich dann auf die vorhandenen Aufnahmen zugreifen? DIe Festplatte ist ja für diesen Gerätetyp formatiert, so dass der andere Receiver sie doch eigentlich erkennen müsste. Oder würde der andere Receiver die Festplatte automatisch neu formatieren mit der Folge des vollständigen Datenverlusts, weil er erkennt, dass es nicht "seine" interne Festplatte ist?

      Weitere Frage: Wenn ich die Aufnahmen meiner internen Festplatte via PC auf meine vom UFS 925 formatierte externe Festplatte rüberkopiere, würde dann ein anderer Receiver diese Aufnahmen erkennen?

      Vielen Dank für Eure Antworten!
      Bei anderen Kathrein Receivern kann man die interne Festplatte in einen anderen Receiver einbauen und die Aufnahmen nutzen
      => vermutlich geht das auch mit dem 925
      ​Bei Kathrein HD Receiver ist es nicht möglich mit dem PC auf die Aufnahmen zuzugreifen, weil die Partition unbekannt ist.
      ​=> man kann keine internen Aufnahmen ohne Receiver kopieren
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !

      michael55 schrieb:

      Bei anderen Kathrein Receivern kann man die interne Festplatte in einen anderen Receiver einbauen und die Aufnahmen nutzen
      => vermutlich geht das auch mit dem 925
      ​Bei Kathrein HD Receiver ist es nicht möglich mit dem PC auf die Aufnahmen zuzugreifen, weil die Partition unbekannt ist.
      ​=> man kann keine internen Aufnahmen ohne Receiver kopieren


      Vielen Dank für die Antwort. Habe die interne Festplatte mal an den PC angeschlossen - sie wird nicht erkannt, man kann überhaupt nicht drauf zugreifen. Bestätigt das, was Du geschrieben hattest.

      Bleibt mir also nur die eine Chance, die Festplatte in einen anderen Receiver einzubauen. Ich werde das dann mal ausprobieren, in der Hoffnung, dass er sie erkennt und insbesondere nicht neu formatiert...
      So, hier ein Update. Ich habe Folgendes herausgefunden:

      Mein Receiver funktioniert einwandfrei, wenn ich die Festplatte abklemme. Es gibt also ein Problem mit der Verbindung Festplatte-Mainboard.

      Ich habe mir einen weiteren UFS 925 kommen lassen, B-Ware ohne Kathrein-Garantie, so dass ich ihn öffnen konnte. Und siehe da, wenn ich da meine alte Festplatte anschließe, geht er - anderes als mein alter Receiver - an, er arbeitet also grundsätzlich damit. Weiteres Indiz dafür, dass die Festplatte nicht defekt ist.

      ABER: Er meldet mir: "HDD LOCKED. Time to erase/unlock: 118 Minutes. Achtung, alle Daten auf der Festplatte werden gelöscht!"

      Das habe ich dann natürlich gestoppt.

      Weiß jemand, ob und wie ich die Festplatte "unlocken" kann? Wenn mir das nicht gelingt, bleibt mir als letzte Möglichkeit zur Datenrettung wohl nur noch eine teure Reparatur meines alten Receivers über Kathrein...
      Das Problem "Receiver läuft - aber nur ohne Festplatte" kenne ich von meinem alten (8 Jahre) UFS822 - wo es praktisch genauso geht/nicht geht. Dazu - bzw. zu den Problemen mit dem Ersatz durch nen neuen 925 (der 925 läuft nicht am selben Einkabelanlagenanschluss wie der alte 822er) gibts nen eigenen Beitrag von mir.

      Meine bisherigen Recherchen lassen vermuten, dass beim UFS822 die Elkos der Eingangsstufe "nicht mehr fehlerfrei" funktionieren. Dies ist ein bekanntes Problem bei Eingangsstufen, wo die Elkos teilweise recht heiß werden und nach einiger Zeit ihren Job nicht mehr tun. Ich werde bei meinem 822er diese Elkos durch neue ersetzen (sobald ich welche hier habe) und hoffe auf das Beste. Evtl. könnte das bei Dir ähnliche Gründe haben. Grobe Prüfung - optisch: Wenn der an sich ebene Deckel der Elkos aufgewölbt ist, muss man ihr Ableben oder kranke Funktion befürchten.
      Hallo zusammen

      Ja, ja das altbekannte Netzteilproblem mt Schaltnetzteilen!

      Hatte meinen UFS-925 von 04/2012 (einer der Ersten) shcon mal aus Spaß geöffnet weil ich mir die Verarbeitung ansehen wollte.

      Da ist ein einfaches 12V Schaltnetzteil drin!
      Wenn du jemanden hast der dir ein gleichwertiges besorgt und einbaut oder ein beliebiges ext. anschliesst kannst Du den Receiver weiter verwenden.
      Bitte nicht selbst basteln, denn Netzspannung ist gefährlich und es ist nicht mit Verletzungs oder Brandgefahr zu spaßen!

      Gruß und viel Erfolg bei der Reparatur.

      Roland
      Inzwischen zwei Kathrein UFS-925sw (500GB, kein Sky).