UFSConnect 926

      UFS 926 friert ein

      Seit Dienstag mit einen UFS 926 gesegnet als Nachfolger eines UFS 822. Unspektakuläres Setup- Doppel- LNB, keine CI(+) Karte- also öffentlich rechtlich in HD, private Sender in SD. Letzte Firmware ist installiert.

      Solange man nicht aufnimmt funktioniert alles, der Receiver friert aber während Aufnahmen ein- manchmal kein Bild mehr via HDMI und keinerlei Reaktion auf Befehle, manchmal extrem langsame Reaktion auf die Fernbedienung- Ton-aus oder Programmwechsel erst nach 60 Sekunden oder mehr.

      Auch nach "kaltem" Reset (Schalter an der Rückseite) kommt das Teil erstmal nicht wieder in Gang, sondern versucht anscheinend, die Aufnahme fortzusetzen und hängt wieder.

      Falls jemand noch einen guten Tipp hat, was man probieren könnte, wäre ich dankbar!
      Verstehe ich nicht! Das Gerät wurde doch schon 2 Jahre von Kathrein getestet? Oder?? Und ihr bekommt so schnell die Fehler des Gerätes heraus? Vielen Dank für die Information. Jetzt ist mir auch klar, warum bei diesem Gerät der "eigenmächtige" Festplattentausch z.B. Von 500 GB auf 1 TB zum Garantieverlust führt. Sollte ein Fehler vorliegen, liegt es am User, nicht am Gerät. Für mich liegt es am gesamten Konzept des Gerätes. Schön gemeint, aber zu spät mit dieser technischen Ausstattung auf den Markt gebracht um dann auch noch Restriktionen für Umrüstung eines PC, der zufällig SÄT Aufnahmen machen soll, vorzugeben. Nach dieser langen Zeit müsste es sofort richtig funktionieren. Poweruser hätten viel vorab helfen können, wenn Kathrein nicht so engstirnig wäre. Das war es wohl mit Kathrein im privaten Bereich des Receiverbaus.
      VU+ Ultimo 4 K,2 UFS 926 zurück, im Keller UFS 922 -SW 2.10, 1TB WD10EVDS / Crypotoworks/Irdeto, 1 Antenne Kathrein+Multiswitch mit 8 Abnahmestellen, 2 Grundig LNB Astra+Hotbird, Ton Onkyo TX-SR875, 7.1, FS Samsung UE65HU7590, Blu-Ray Pioneer BDP 170
      Ja, scheint die Festplatte zu sein, jetzt kann man auch Geräusche am Receiver hören (Zirp- und Klickgeräusche, ab und zu leicht 'schleifend'). Abgesehen von Lüfter und Festplatte hat der Receiver ja wohl nicht viele bewegliche Teile.

      Bei der anscheinend geringen Zahl ausgelieferten Geräte schon erstaunlich.
      Im Verhältnis zur ausgelieferten Zahl mindestens 2 Festplattenaussetzer!
      VU+ Ultimo 4 K,2 UFS 926 zurück, im Keller UFS 922 -SW 2.10, 1TB WD10EVDS / Crypotoworks/Irdeto, 1 Antenne Kathrein+Multiswitch mit 8 Abnahmestellen, 2 Grundig LNB Astra+Hotbird, Ton Onkyo TX-SR875, 7.1, FS Samsung UE65HU7590, Blu-Ray Pioneer BDP 170
      Gerät beim Händler, der alte UFS 822 wieder in Betrieb.

      Naja, die Haltbarkeit folgt halt einer Badewannenkurve, entweder gehen Teile ganz am Anfang oder nach längerem Gebrauch kaputt. Letztlich ist mir aber ein Hardwarefehler lieber als alles andere.

      Sicher kann man Defektzahl zu Nutzerzahl immer schwer vergleichen, zufriedene Nutzer schreiben seltener usf.. Ist aber schon irgendwie erstaunlich, wenn man 2 Monate (?) nach Auslieferungsstart einen Defekt hat und gleich jemand abwinkt und sagt: Das hatt ich auch, war das und das...

      Normalerweise liegen AV- Platten ja so in der Mitte der angenommenen Haltbarkeit, meist in der Nähe von NAS- Platten für den Privatgebrauch: 3 Jahre Garantie sind es meist, das spiegelt ja inzwischen schon einen etwas höheres Vertrauen des Herstellers in das Produkt wieder. Wäre interessant zu wissen, was da eigentlihc verbaut ist!
      Ich habe an Kathrein geschrieben und eine Antwort erhalten: :D

      Sehr geehrter Herr X,

      gerne können Sie die Antworten im mykathrein.de Forum veröffentlichen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für den UFS 926 entscheiden.

      Mit freundlichem Gruß
      X X

      Sehr geehrter Herr X,

      gerne beantworten wir Ihnen Ihre offenen Fragen:

      Zu P2: Wir konnten den Fehler mit der aktuellen Software Version 1.10 B123 nicht nachvollziehen. Ein Streamen von verschiedenen Sendern war jederzeit möglich. Wenn per WLAN gestreamt wird, ist darauf zu achten, dass die Signalstärke (Bandbreite) ausreichend ist. Dies gilt für den Receiver als auch für das Endgerät. Bei nicht ausreichender Bandbreite kann es zu dem von Ihnen beschriebenen Fehler führen, dass der Stream nicht ruckelfrei zu empfangen ist. Für Streaming ist die LAN Schnittstelle am Besten geeignet.
      Zu P4: Die Timeshift Funktion wurde mit der aktuellen Software Version 1.10 B123 verbessert, so dass diese nun wie gewünscht funktioniert.
      Zu P5: Parallele Aufnahmen funktionieren seit der Auslieferung. Prüfen Sie hier die Tuner-Konfiguration. Ist dies nicht richtig eingestellt, so besteht die Möglichkeit, dass Aufnahmen nicht richtig durchgeführt werden können.
      Zu P6: m3u Senderlisten haben wir bisher nicht zur Verfügung gestellt und werden durch uns nicht zur Verfügung gestellt. Der UFSconnect 926 verfügt über einen Sat>IP Client und nicht über einen Sat>IP Server.
      Zu P7: Dies wurde mit der neuen Software Version 1.10 B123 verbessert. Während der Wiedergabe sollten nun keine Bildaussetzer mehr vorhanden sein.
      Zu P8: Die UFScontrol App funktioniert in Verbindung mit dem UFSconnect 926.
      Zu P9: PiP funktioniert ausschließlich mit frei empfangbaren SD Sendern.
      Zu P10: Dieser Fehler ist uns bereits bekannt und wird mit einem der nächsten Software Udpates behoben werden.
      Zu P11: Dies konnte von uns nicht nachvollzogen werden.
      Zu P12: Dies wird durch das Fernsehgerät verursacht. Bitte die Overscan Funktion am Fernsehgerät deaktivieren.
      Zu P13: In der Tat funktioniert die Back Taste am Receiver nicht, um den Teletext verlassen zu können. Hierbei handelt es sich um einen Schönheitsfehler, da der Videotext mit der Back Taste der Fernbedienung beendet werden kann.
      Zu P14: Dies ist uns bekannt und wird geprüft, ob dies geändert werden kann.
      Zu P15: Hierbei handelt es sich nicht um einen Fehler. Sind Sie in der manuellen Unterseitenauswahl so können Sie durch Wechseln der Hauptseite wieder die Automatik Funktion aktivieren. Dazu wechseln Sie kurz zu einer anderen Seite und wechseln anschließend wieder zurück.


      Zu O1: Die App UFScontrol ist im Apple App Store wieder erhältlich.
      Zu O7: Die UFSconnect Funktion ist in der aktuellen Version 1.10 B123 gegeben.
      Zu O9: Die Stand-by Leistung von < 0,5 Watt wird eingehalten.
      Zu O10: Die PiP Funktion steht ausschließlich für SD Sender zur Verfügung.
      Zu O11: Letzte Ansicht bedeutet, dass das EPG Bild vom letzten Verlassen des EPGs beim erneuten Aufrufen des EPGs wieder angezeigt wird.
      Zu O12: Das Streamen von verschlüsselten Sendern ist nicht möglich.

      Steel-Cat schrieb:

      Ja Hallo, SW 1.1 B 123 ist raus...


      P2. streamen einer Sendung funktioniert nur mit dem letzten per DLNA (z.B ARD ) benutzten Fersehprogramm. Ein Programmwechsel ist nicht möglich z.B. von ARD zu ZDF oder irgend zu einem anderem Programm: es wird immer ARD abgespielt. Ein Stream zum PC funktioniert nur mit Bildaussetzer (Ruckeln) obwohl eine Verbindung mit einem 100MBit-LAN Kabel hergestellt wurde. per WLan läuft der Stream ca 2 Sekunden, dann wieder 5 Sekunden Standbild Nach einem Stream läßt sich der Receiver nicht mehr ausschalten, es erscheint Connect im Display obwohl der PC längst AUS ist.
      Es hilft nur noch der berühmte schwarze Schalter auf der Rückseite
      P4. Time Shift funktionirt nicht zuverlässig: gehts nun mit 1.1?
      P5. parallele Aufnahmefunktion funktioniert nur eingeschränkt zuverlässig
      P6. Wo finde ich die .m3u IPTV Senderlisten?
      P7, UHD Aufnahmen haben Bildaussetzer, geht es nun mit 1.1?
      P8. UFS Control APP geht nicht, obwohl beworben
      P9. PIP: Probleme mit verschlüsselten Sendern, geht es nu nmit 1.1?
      P10. Ton: Beim Anschalten ab und zu kein Ton auf dem "ersten" Sender. Er beim erstem Umschalten. Geht es nu mit 1.1?
      P11. Bei gleichzeitigem Aufnehmen danach beim Abspielen kein Fast Forward! Immer noch bei 1.1?
      P12: Menue-Texte sind zu breit, werden Links und Rechts am Bildschirmrand abgeschnitten
      P13: Im Teletext-Modus funktioniert die Back-Taste am Receiver nicht, wurde vergessen zu programmieren
      P14: Die Stumm-Taste erkennt nicht nur einen Tastendruck, sondern schaltet solange man drückt zwischen Stumm und Ton hin und her. Die Länge des Tastendrucks ist entscheidend ob man Stumm trifft oder nicht
      P15: Hat man eine Unterseite im Teletext per Cursortaste angewählt dann gibt es keine Möglichkeit mehr auf autom. Aktualisierung zu schalten

      zu klären:

      O1. App "USF Control" ist für 926 nicht verfügbar > Ist die beworben worden?
      O7. Funktioniert UFS Connect mit anderen Kathi-Receivern?
      09. Standby unter 0.5W?
      010. Funktioniert das Bild in Bild ordentlich ohne Ruckler bei 2* UHD?
      011. Hat einer Erfahrung von euch mit der Option "Letzte Ansicht halten = Immer": Geht das? Was passiert da?
      012. Streamen von verschlüsseten Sendern von 926 auf andere Geräte, zB VLC



      Damit klärt sich doch so einiges... oder?
      Vu+ Ultimo 4K (2 * FBC 16 Rec) mit Serienrecorder - BDP 170 - VSX 932 - LG OLED55C7D - Kathrein Unicable - Astra 19,2 - 28,2
      NFS
      UPNPshare
      UFS-924 (2.20) - Backup weil ca. pro Tag einmal hängt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Steel-Cat“ ()

      Wie sieht es denn mit dem Bug der Tuner (100\30) aus.Ist der Behoben, oder ist das kein Bug.?
      Kathrein UFS 924 Software 2.30
      Kathrein UFS 933 Software 1.29
      Kathrein UFS 926 2x Bestellt beide zurückgeschickt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schnoesel“ ()

      Ich frage mich, was an dem 926 besser ist, als am 916.
      Alles was ich da oben so lese, macht der 916 nämlich besser.
      WARUM sollte man den 926 dann kaufen?
      Irgendwie erschließt sich mir der Sinn dieses Gerätes nicht....
      Und nein: UHD ist kein Argument!
      Oder wie viele UHD-Sender gibt es? 0,0 (Werbesender oder Demoschleifen mal ausgenommen)f
      Gruß
      Michael

      **********************************************

      UFS 916 mit aktueller FW

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ehp“ ()

      Man muss ihm aber zu Gute halten , das er eine sehr gute Skalierung von 1080p zu 2160p macht. Das Bild ist klasse.
      Was er jetzt auch macht , ist NTFS formatierte Festplatten zu lesen , bzw . Filme zu schauen. Ich bin zur zeit zufrieden, er läuft, bis auf die Mehrfachverschlüsselung macht er Alles was ich brauche.
      Kathrein UFS 926, Sony UHD X90C, Sony HS-CT800 Soundbar, Sky+Pro , Technisat Digit Isio STC
      ja der UHD TV skaliert auch . Doch vom Receiver der auf 2160p eingestellt ist , ist die "Bildschärfe" schon 4x so hoch als bei 1080p. Das macht er gut. Finde ich . Konnte mit Technisat und Humax vergleichen. Die nehmen sich aber alle im Bild nicht viel.
      Kathrein UFS 926, Sony UHD X90C, Sony HS-CT800 Soundbar, Sky+Pro , Technisat Digit Isio STC
      Selbstverständlich skaliert ein UHD TV.
      Mein Sony OLED A1 macht das sogar ganz hervorragend.
      Dafür muss ich mir wahrlich keinen UHD Receiver kaufen.
      Scheinbar gibt es also nicht einen einzigen Grund, den 916 durch den 926 zu ersetzen....
      Gerade vor dem Hintergrund, dass die Software ja beim 926 offensichtlich noch etwas "suboptimal" ist
      Gruß
      Michael

      **********************************************

      UFS 916 mit aktueller FW
      Für mich gibt es auch keinen Grund den 913 zu ersetzen, die Probleme/ Nachteile überwiegen...leider kriegt noch kein TV Hersteller ein überzeugendes Twintunerkonzept mit permanenten TS hin.
      @ehp hast einen A1 (Neid hechel) und trotzdem den Receiver davor. Eine off Topic Frage, machst du da auch mal ne halbe Stunde Pause / Standbild, Stichwort OLED (Nachleuchten)
      Hätte gerne mehr Erfahrungsberichte zu OLED aus der täglichen Praxis, vielleicht kannst du in einem anderen Forenbereich was dazu sagen. Danke.
      Gruß,
      Oliver
      Nachtrag: 55 oder 65?
      UFS 913, Kathtrein SAT CAS 75 cm mit Inverto Premium Quad LNB, TV LG OLED 65B7, Sonos Playbase, Sub und 2 x Play1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pafo300“ ()