UFS-925 Erstinstallation ASTRA-Programmliste aktualisieren dauert ewig

      UFS-925 Erstinstallation ASTRA-Programmliste aktualisieren dauert ewig

      Ich bin schier am Verzweifeln - die Aktualisierung der ASTRA-Programmliste läuft über eine Stunde. Ob das Ding noch läuft oder sich aufgehängt hat, ist nicht zu erkennen, weil es nur drei Zeilen mit fortlaufenden Punkten gibt. Die sind voll - jetzt sitzt man als Kunde 1 h vor der Kiste und fragt sich ob der Mist sich aufgehängt hat. Ist das normal ?

      Benutzerfreundliche Oberflächen sehen definitiv anders aus ! :thumbdown:

      Habe jetzt schon mehrere Stunden mit dem Mist zugebracht - bin kurz davor, den Dreck zurückzuschicken. :cursing: :thumbdown:

      --- Fortführung ----
      Habe jetzt die Aktualisierung abgebrochen. Hatte von Anfang an Probleme damit, den receiver an meinem neuen TV (LG 55UH8509) zum Laufen zu bringen, Die Erstinstallation startet nur, wenn das TV noch nicht angeschlossen war, d.h. den HDMI-Stecker durfte ich erst einstecken, wenn im Display der Schriftzug "Erstinstallation" erschienen war. Daher vermute ich, dass die beiden Geräte sich auch beim der Aktualisierung der Programmliste behindern.

      Also eine Uralt-Möhre von 1995 aus dem Keller geholt (mit Bildröhre und Scart-Anschluss) - angeschlossen - und die Aktualisierung lief durch.
      Danach noch mal mit HDMI an den LG angehängt - immer noch kein Bild und kein Ton - auf der alten Kiste läuft das Ding.

      Dann habe ich festgestellt, dass beide Geräte, obwohl neu gekauft offensichtlich Firmwarestände haben. Update angestoßen, bin mal gespannt, ob es danach funktioniert.

      ZWISCHEN-FAZIT:

      Ich bin Dipl-Informatiker und ein etwas älteres Semester (54 Jahre). Mich kotzt diese Banaensoftware (reift beim Kunden) an. Das gilt genauso für LG wie für Kathrein . Nur habe ich bei Kathrein den Anspruch auf deutsche Qualitätsstandards, die offensichtlich nicht eingehalten werden. Auslieferungen mit veralteten Firmwareständen geht meiner Meinung nach garnicht !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KaWeGoe“ ()

      Hallo KaWeGoe,

      beide Geräte zu aktualisieren ist schon mal gut. Den UFS 925 würde ich per USB updaten, funktioniert immer und dauert nicht so lange wie über Satellit. Hier geht es zum Download. Aktuell:Firmware-Version 1.10 B5.24. Da gibt es auch eine Programmtabelle.
      Beim Update über USB ist die geforderte Ordnerstruktur und Schreibweise auf dem USB-Stick unbedingt einzuhalten: Formatierter Stick in FAT32 mit dem Ordner "kathrein". Im Ordner "kathrein" ist der Ordner "ufs925" und darin das FW-Update (auspacken nicht vergessen). Falls es nicht über das Menü möglich ist das Update zu starten, geht das auch so:
      - Receiver Netz aus
      - USB-Stick am vorderen USB-Port anschließen
      - Die TV/R Taste an der Front des Receivers drücken und gedrückt halten
      - Netz ein
      - Sobald im Display "Software Aktualisierung starten" erscheint, können Sie die TV/R Taste loslassen
      - wichtig nach jedem Update: Werksreset nicht vergessen.
      Nach einem Update werden durch den Werksreset alte Softwarereste entfernt. Die aktuelle Firmware wird nicht zurück gesetzt. Hauptmenü>Servicemenü>Programmlisten zurücksetzen: Nein; Einstellungen: Ja; Erstinstallation: Ja. (Bedienungsanleitung Teil 2 des UFS 925 Seite 103-104)

      HDMI: Ich habe den Receiver fest auf 1080i eingestellt und den TV auf auto. Dadurch haben sich z. B. die Umschaltzeiten beim Programmwechsel verkürzt. Vielleicht wartet der LG-TV auf ein Steuersignal zur Quellenerkennung (Umschaltung zwischen den mehreren AV-Eingängen), dass Kathein nicht ausgibt oder liegt doch am Kabel?

      Gruß Erec
      UFS 925 1TB
      UFS 733
      UFD 580 80GB

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Erec“ ()

      Hallo Erec,

      danke für die Tipps. Da mir der Weg über den Stick nicht bekannt war, hatte ich den update beim receiver über mein glücklicherweise vorhandenes Uralt-TV und Satellit durchgeführt.
      Den TV-firmware-update habe ich über den Internet-Anschluß durchgeführt. Danach kannten sich die beiden Schätzchen !

      Ich finde, das ist ein vollkommen kundenunfreundliches Verhalten der Unternehmen LG und Kathrein, wenn diese dem Kunden die Arbeit aufhalsen, sich schlau zu machen, welches firmwareupdate man braucht und wie man das durchführt. Das ist eine Frechheit - wie soll Oma Kosumka das machen ?

      Sinnvoll wäre es doch, wenn als erster Schritt beim receiver nach dem Auspacken und Anschließen an LAN und Antennenkabel ein automatischer firmwareupdate losläuft.
      Diese Kundenunfreundlichkeit muss sich in Bewertungen, z.B. bei Amazon, niederschlagen. Ich werd es jedenfalls tun.

      Das ganze Gefummel hat mich 1,5 Tage und jede Menge Nerven gekostet. Eigentlich hatte ich am Wochenende etwas anderes zu tun.