WLAN Brücken funktionieren nicht mit UFS 922

      WLAN Brücken funktionieren nicht mit UFS 922

      hallo zusammen,

      ich brauch eure Hilfe > was muss ich tun, damit ich 2 UFS 922 im Hause, auf mehrere Etagen verteilt, über unsre beiden Rechner wahlweise ansteuern und verwakten kann - ich hab ständig Abbruch der WLAN Verbindungen - meine derzeitige Config ist folgende:
      - Alle angeschlossenen Geräte senden / empfangen auf dem gleichen Kanal 9
      - UFS 922 a, ist über seine fest IP - 192.168.178.100 via Fritz WLAN Repeater 450, ebenfalls fest IP, im Netzwerk integriert / WLAN Brücke - klappt auch bestens
      _ UFS 922 b, hat die fest Adresse 192.168.178.200 und ist über nen Devolo Repeater ins Netz eingebunden.
      Beide Web Interfaces sind erreichbar
      - Standard Gateway sowie DNS sind auf Allen Geräten gleich eingestellt
      - WPA2 Verschlüsselung sowie SSID ist auf allen Geräten gleich
      - Der Haupt Router is ne Fritz 7390
      - Die DSL beträgt 16 Mb
      - Rechner haben ausreichend RAM, 8GB / 16GB
      - OS ist Windows 7,1 64BIT pro
      mein Problem ist folgendes: wenn ich über eines der Web Interfaces meine Aufzeichnungen anschauen will, wird auch der VLC Player geffnet und der Stream beginnt - nach ca. 2-3 Minuten schaltet sich der jeweilig angewählte UFS aus, ein erneutes Starten verliert sämtliche Internetverbindungen und est ist im gesamten Haus kein WLAN möglich - Diese Procedur hat sich mittlerweile zum wiederholten 4. Male ereignet, und ic/ wir sind mit unserem Latrinum am Ende. :/
      Sämtliche Versuche, Updates VLC, Treiber / Chipsatz etc... sind auf Neuestem Stand
      wer von Euch weiß noch nen Tip, bin für jede Hilfe dankbar
      Hallo,

      also alles etwas seltsam.
      Hast du schon mal versucht etwas zwischen den Receivern abzuspielen?
      Also via Media eine Aufnahme vom anderen UFS abspielen.
      LG 47LX3550
      Yamaha RX-V475
      Kathrein UFS-922sw FW 2.10
      Kathrein UFS-923sw FW 2.06
      hi Sprenger,
      danke für Deine schnelle Info -
      Abspielen von Receiver b klappt die ersten 3 Minuten, danach kacken beide Receiver ab, gehen in den OFF Modus, nach nem Neustart ist Receiver b nicht mehr erreichbar, trotz 2 Balken am Devolo, Receiver a lässt sich über sein Web Interface problemlos aufrufen... hmmm... ??? Noch ne Idee ???
      Ich hab gesehen, daß Du ebenfalls 2 UFS 922 im Einsatz hast, sind die auch über WLAN angeschlossen ?
      Achtung:
      922 verwendet Jumbo Files !
      Fritzboxen (mit 6er Software nicht kompatibel) verlieren bei Jumbo Files Files schnell die Verbindung - bei 5er Soft hat es noch funktioniert.
      => die 922 dürfen nicht in Fritzboxen/FritzRepeatern mit 6er Soft angesteckt oder am WLAN angemeldet sein
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !
      hallo Michael55,
      danke für Deine Info, was kann ih denn stattdessen unternehmen, damit die UFS 922 untereinander kommunizieren können,
      hab nur FritzBxen im Einsatz, und da möchte ich ungern auf andere Router umsteigen, haste noch nen Tip für mich ...?
      Was bedeuten diese Jumbo Files, lassen die sich filtern ?
      Jumbo Files (der 922 verringert damit Fehlerkorrekturdaten) sind gro0e (7000 statt 1500) Datenpakete bei der Netzwerk Übertragung.
      Das vertragt eine Fritz Box nicht.
      => beide 922 in einen kompatiblen Switch anstecken oder vom Netz nehmen
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !
      "Jumbo Frames", nicht "Jumbo Files"
      UFS-922 FW2.10 XCB51 - AClight 1.19
      Denon AVR-3805 (TOS-Link) - Samsung LE46B750 HDMI 1080i fix
      80cm Offset + Twin Lypsi HQ - 120cm PFA + IDLB-SINL23
      Tuner 1: Sig 57-61% "Einfaches LNB" Astra 19.2
      Tuner 2: Sig 57-62% "DiSEqC 1.0" Astra 19.2 + Astra 28.2
      @heissa
      Ich habe 2 922er und einen 923er im Einsatz und alle funktionieren problemlos.
      Und ja das Problem mit dem Jumbo-Frames und FritzBoxen ist bekannt.
      Ich habe keinerlei Produkte von AVM im Einsatz und habe somit dieses Problem nicht.

      Es klingt blöd, aber mit einem extra Switch (normaler Blöd-Switch) kannst du dieses Problem umgehen.
      LG 47LX3550
      Yamaha RX-V475
      Kathrein UFS-922sw FW 2.10
      Kathrein UFS-923sw FW 2.06

      heissa schrieb:

      ...ach, und was sagt uns das ...?
      Dass ich mich verschreiben habe, statt Files muss es Frames heißen. Es funktioniert problemlos, wenn die Receiver in einem Switch angesteckt sind, den kann man an die FritzBox anschließen.
      avm.de/service/fritzbox/fritzb…aketlaengen-Jumbo-Frames/
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „michael55“ ()

      Warum alle auf dem gleichen Kanal?

      Wenn sie alle die gleiche SSID, die gleiche Verschlüsselung haben (sprich Roaming) UND in den gleichen Kanälen senden, gibt es Interferenzen. Man stellt sie deshalb auf unterschiedliche Kanäle. Im 2,4 GHz-Frequenzband überschneiden sich die Kanäle erheblich, deshalb müssen immer mindestens vier freie Kanälen dazwischen liegen (z.B. Kanal 1 und 6 oder 6 und 11).
      Oliver
      hallo zusammen,

      danke für Eure schnellen Reaktionen
      @Sprenger > die UFS Receiver kann ich nur via WLAN Brücke bzw. Repeater anschließen, Kabelanschluß / Switch fällt aus
      @michael55, mein Zitat bezog sich nicht auf Deine Verschreiberlies ;)
      @oliver_in_germany > wenn ich die Hauptfritz und die beiden Repeater nicht auf dem gleichen Kanal hab, finden sie sich nicht, daher die feste Kanal Einstellung, die SSIDs sind alle identisch - eigenartig ist ja, daß ich beide Geräte über deren Web Interface unabhängig aufrufen kann, lediglich der Stream von a nach b, bzw. b nach a, führt zum Abbruch der Verbindung zu den Receivern, hmm, noch einer ne Idee .... ?

      heissa schrieb:

      ... eigenartig ist ja, daß ich beide Geräte über deren Web Interface unabhängig aufrufen kann, lediglich der Stream von a nach b, bzw. b nach a, führt zum Abbruch der Verbindung zu den Receivern ...
      Beim Stream werden Jumbo Frames verwendet => Fehler in der Fritz Firmware führt zum Abbruch.
      Es ist logisch nicht eigenartig.
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !
      .... wenn dem so ist, wieso klappt dann der Stream vom UFS a, oder b auf den Rechner bzw. Streams vom Rechner zu einem der Receiver aber die Interaktion zwischen den UFS nicht.... versteh ich nicht ganz ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „heissa“ ()