Alternative Lösungsmöglichkeiten für youtube-Problem?

      Alternative Lösungsmöglichkeiten für youtube-Problem?

      Nachträgliche Installation eines Internet-Browsers?

      Wäre es möglich, dass Kathrein nachträglich einen Internetbrowser installiert, mit denen man frei im Internet surfen könnte? Dann könnte man ja auch youtube benutzen, da Internetbrowser html5 beherrschen! Wäre die bestehende Hardware der Receiver für Internetbrowser tauglich? Hat irgendein Kathrein Receiver bereits einen Internetbrowser von Haus aus? Bei SmartTVs verweist Google ja auf den integrierten Browser, der html5 beherrschen muss.

      computerbase.de/2015-04/youtub…te-wie-apple-tv-i-ii-aus/

      Nachträgliche Streaming-APP?

      Könnte man nicht nachträglich eine "Streaming-Funktion" einbauen, ähnlich wie beim googlechromecast? Dann könnte man ein Video auf dem eigenen Smartphone auswählen, und dieses über den den Receiver abspielen. Dazu bräuchte man von Kathrein eine neue app, ähnlich wie ufs control. Diese müsste html5 beherrschen. Hier würde das Smartphone selbst aber nicht als Video-Überträger fungieren, sondern einen Abspiel-Befehl auslösen. Der Receiver würde dann aber über html5 auf die Videos zugreifen.

      computerbild.de/artikel/avf-Te…e-Chromecast-8574132.html

      androidauthority.com/html5-and…behind-chromecast-248968/

      Frage an Kathrein: Arbeitet Kathrein noch an alternativen Lösungsmöglichkeiten oder ist dieses Thema schon sozusagen "abgehakt" und youtube nur noch für künftige Kathrein-Modelle vorgesehen? Wären die hiesigen Lösungswege machbar, oder würden auch hier lizenztechnische Gründe entgegenstehen? Gäbe es sonstige alternative Lösungsmöglichkeiten?
      Kathrein-Receiver: 2 x UFS 906 (früher UFS 903) mit WLAN und 1 x SAT-IP Server exip 414
      Hallo SATRecorder,

      die von Ihnen aufgeführten Lösungswege sind nicht umsetzbar.

      In Receivern werden keine Quad Core Prozessoren wie bei Smart TVs verbaut.

      Daher kann es bei Videos über HTML 5 vorkommen, dass eine Wiedergabe nicht ordnungsgemäß dargestellt werden kann.

      Zudem setzt Google auch bestimmte Hardware voraus.

      Mit den aktuellen Receivern wird dies nicht erreicht.

      Wir haben uns daher dazu entschlossen die bestehenden Receiver nicht mehr für YouTube zu aktualisieren, da keine offizielle Möglichkeit besteht.

      Eine zusätzliche App wird nicht angeboten werden.

      Viele Grüße,

      Kathrein
      Hallo, Kathrein-Service.

      Ich habe auf der Internetseite von Technisat folgende Aussage gefunden:

      "HTML5Video-on-demand-Dienste auf HTML5-Basis können dank der integrierten HTML5-Unterstützung mit den ISIO-Geräten genutzt werden.
      Da es sich bei HTML5-Video um den kommenden Standard für die Videointegration auf Webseiten handelt, werden zukünftig auch viele
      weitere HTML5-Angebote auf die ISIO-Geräte finden."

      technisat.com/shop/technicorder-isio-stc.html

      Ich hoffe, dass Kathrein ebenfalls eine solche Lösung anbieten wird, da mir an sich Kathrein-Receiver mehr gefallen. 8o
      Kathrein-Receiver: 2 x UFS 906 (früher UFS 903) mit WLAN und 1 x SAT-IP Server exip 414

      HTML5-Unterstützung für Video-on-demand-Dienste

      Viele Video-on-demand-Dienste arbeiten heute auf HTML5-Basis und werden dies wohl auch in Zukunft tun. Dies gilt auch für YouTube.

      Meiner Meinung nach müsste Kathrein zumindest für künftige Kathrein-Receiver eine HTML5-Unterstützung anbieten, um ihrem innovativem Unternehmergeist gerecht zu werden.

      Mir als Kunden, der noch ein altes Gerät besitzt, wäre persönlich lieber, dass ich ein Youtube-Video ruckelig empfange, als gar nicht.

      Grüße

      SATRecorder

      P.S.: Ich möchte hier nicht meinen Frust abladen, sondern möchte nur etwas zur Verbesserung von Kathrein-Produkten beitragen, da ich bislang mit Kathrein-Receivern sehr zufrieden war.
      Kathrein-Receiver: 2 x UFS 906 (früher UFS 903) mit WLAN und 1 x SAT-IP Server exip 414
      Hallo SATRecorder,

      vielen Dank für die Informationen zu HTML 5.

      Dass viele Dienste schon auf HTML 5 setzen ist uns bekannt.

      Auch wird für zukünftige Receiver an einer Lösung gearbeitet um Internet-Dienste langfristig zur Verfügung stellen zu können.

      In welche Receiver dies umgesetzt wird, ist noch nicht bekannt.

      Viele Grüße,

      Kathrein