Fehlen der "Festplatte-sicher-entfernen-Funktion"

      Fehlen der "Festplatte-sicher-entfernen-Funktion"

      Wer hält eine "Sicher-Entfernen-Funktion" für sinnvoll? 13
      1.  
        Sicheres-Entfernen-Funktion sollte eingeführt werden (8) 62%
      2.  
        Sicheres-Entfernen-Funktion sollte nicht eingeführt werden (5) 38%
      Ich kann leider nicht nachvollziehen, wieso Kathrein bislang keine "Sicher-Entfernen-Funktion" etabliert hat, um die Festplatte ordnungsgemäß zu entfernen. Bei meinem Ufs 903 und Ufs 906 kann ich diese Funktion jedenfalls nicht finden! Ob andere Receiver diese Funktion aufweisen, kann ich nicht sagen. ?(

      Ein voriges Ausschalten des Receivers ist umständlich bzw. ist eine Art "Steinzeit-Methode".
      :thumbdown: Ein einfaches Herausziehen der Festplatte ist dagegen für die Festplatte schädlich. :cursing:

      Diese Funktion ist jedoch eine wesentliche "Grundfunktion" und müsste wohl nicht zu aufwändig zu programmieren sein. Ein Festplatten-Recorder müsste diese Funktion von Haus aus beherrschen und ist meiner Meinung nach unvollständig, wenn er die Festplatte nicht per Knopfdruck aus dem System nehmen kann. :!:

      Bitte gibt Eure Stimme und Meinung ab!
      8o

      MfG SatRecorder
      Kathrein-Receiver: 2 x UFS 906 (früher UFS 903) mit WLAN und 1 x SAT-IP Server exip 414

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von „SATRecorder“ ()

      Das Entfernen der Archivfestplatte während des Betriebs ist unsinnig!
      (Genau so unsinnig wie das Entfernen der Hauptfestplatte eines Windows, Mac oder Ubuntu PCs während des Betriebs)
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „michael55“ ()

      Benutzerfreundlichkeit

      Moin, michael55!

      Es geht hier um die externe Festplatte und nicht um die interne! Der Unterschied zum Computer ist, dass ein Computer ohne "Hauptfestplatte" nicht lauffähig ist. Dagegen kann ein Sat-Receiver auch ohne "Hauptfestplatte" funktionieren. Wird die externe Festplatte beim Festplatten-Receiver entfernt, so kann man zwar nicht mehr aufnehmen, aber weiterhin fern sehen (TV gucken). Denn die Betriebssoftware ist nicht auf der externen Festplatte gespeichert, sondern sicherlich auf einem internen Flash-Speicher, der im Receiver fest verbaut ist. Daher verstehe ich den Vergleich nicht. ?(

      Der Grund für das Auswerfen einer externen Festplatte vom Receiver ist folgender: Es gibt auch Leute, die sehr viel aufnehmen und die Aufnahmen am Computer bearbeiten wollen. Eine Übertragung per Netzwerk ist zwar möglich, aber deutlich langsamer als eine Übertragung per USB-Anschluss am PC - vor allem, wenn man eine Festplatte mit USB 3.0 besitzt. Daher muss die Festplatte abgestöpselt werden, insbesondere bei Übertragung vieler Aufnahmen. Wenn jemand nun seine Festplatte abstöpseln will, muss er beim Kathrein SAT-Receiver diesen vorher ausschalten.

      An vielen Kathrein Receivern kann man bereits zwei Festplatten anschließen (eine Archiv-Festplatte und eine Medien-Festplatte). Will man nun die Medien-Festplatte während des Betriebs, etwa einer Aufnahme auf der Archiv-Festplatte, abstöpseln, so geht dies nicht. Man müsste vorher die Aufnahme der Archiv-Festplatte beenden oder bis zum Ende der Aufnahme warten und sodann den Receiver ausschalten! Man könnte zwar die Medien-Festplatte während des Aufnahmevorgangs auf der Archiv-Festplatte einfach herausziehen. Dies wäre aber nicht gesund für die Medien-Festplatte, da die Medien-Festplatte weiterhin im System eingespeist ist. :thumbdown: Offenbar benutzt Du nur eine Archiv-Festplatte und keine zweite Medien-Festplatte. Ich selbst habe viele Aufnahmen auf der Medien-Festplatte archiviert. Kann sein, dass diese Funktion für Dich unsinnig bzw. überflüssig ist. Für diejenigen jedoch, die zwei Festplatten benutzen, wäre diese Funktion aber allemal benutzerfreundlicher und würde sehr wohl Sinn machen. Vielleicht betrifft die fehlende Funktion nicht Dich, da Du sozusagen ein anderes Aufnahmeverhalten hast. ;)

      Live-Sendungen:
      Ein anderes Szenario wäre: Jemand aus der Familie schaut gerade eine Live-Sendung. Man möchte aber die Archiv-Festplatte abstöpseln, um eine Aufnahme zu bearbeiten. Ohne eine Festplatte-Sicher-Entfernen-Funktion, müsste man den Receiver ausschalten, sodass man die Live-Sendung nicht weiter gucken könnte. Mit dieser Funktion könnte man während des Sicher-Entfernen-Vorgangs die Live-Sendung zumindest im kleinen Menü-Bild (Bild-in-Bild) weiter schauen. Auch hier könnte man sagen, dass die Sicher-Entfernen-Funktion unnötig wäre und dass dieses Szenario nicht so oft vorkommt. Nützlich wäre diese Funktion hier aber allemal und würde keinem schaden.

      Du hast Dir doch sicherlich auch einen Kathrein-Receiver unter anderem deswegen zugelegt, da er im Vergleich zu anderen Receivern eine intuitive, benutzerfreundliche Bedienung hat, oder? Mir geht es hier nur darum, die Benutzerfreundichkeit der Software zu steigern. Meiner Meinung hat die Software des Kathrein-SAT-Receivers Verbesserungspotential nach oben. Die heutigen Sat-Receiver ähneln im Gegensatz zu früheren Sat-Receivern immer mehr kleinen Computern. Die Funktionen eines Sat-Receivers werden von Jahr zu Jahr erweitert (bis auf die Youtube-Fuktion X( ). Meiner Meinung nach sollte für einen Festplatten-Receiver die "Sicher-Entfernen-Funktion" kein Fremdwort sein. Zum Vergleich: Wäre doch irgendwie blöd, wenn man seinen Laptop / PC auch vorher ausschalten bzw. herunterfahren müsste, um eine externe Festplatte zu trennen!!! <X Eine Sicher-Entfernen-Funktion ist doch keine Welt-Sensation!?! Diese Funktion würde den Receiver wohl nur verbessern und nicht verschlechtern? Eine Software sollte dem Anwendern den Betrieb so angenehm machen, wie es nur geht.

      Nutzung als MediaPlayer:
      Ich besitze auch einen WD Mediaplayer (WD TV). Dieser hat jedenfalls die Sicher-Entfernen-Funktion. Und in der Bedienungsanleitung des WD Mediaplayers steht folgendes: "Um Datenverluste zu vermeiden, drücken Sie bitte immer erst die Taste EJECT auf Ihrer Fernbedienung, bevor Sie ein USB-Gerät entfernen." Wenn der Kathrein Sat-Receiver auch über ein echtes MediaCenter verfügt, dann sollte man angeschlossene Medien (etwa USB-Sticks, auf denen Fotos sind) sicher entfernen können, ohne vorher das ganze Betriebssystem herunterzufahren. Der WD-Mediaplayer kann dies jedenfalls. Außerdem verfügt der WD Mediaplayer sogar über eine eigene Taste auf der Fernbedienung, um Festplatten auszuwerfen. :rolleyes: Ich weiß nicht, ob Dein Kathrein Receiver bereits 2 USB-Anschlüsse hat. Mein Ufs 906 hat zwei Stück. Und wenn man den zweiten USB-Anschluss sinnvoll nutzen möchte, dann wäre eine Sicher-Entfernen-Funktion nützlich. 8o

      Bei meinem Ufs 906 gibt es im Menü "Schnittstellen" eine "Festplattenmanagement". Dort stehen folgende Menüpunkte zur Auswahl:

      1. Aufnahme-Archiv formatieren
      2. Medien-Archiv formatieren
      3. Archiv-Festplatte erstellen

      Die Einfügung eines vierten Menüpunkts "Aufnahme-Archiv-Festplatte sicher entfernen" oder "Medien-Archiv-Festplatte sicher entfernen" wäre für den Programmierer ein Klacks / bzw. wäre keine Hexerei! :S Ist bestimmt nur eine Befehlszeile / Kommandozeile. Dann könnte man meiner Meinung nach erst von einem echten Festplatten-Management sprechen. :thumbsup: Da der Receiver Linux benutzt, müsste der Befehl wohl "sudo umount /media/external" heißen. Da bin ich mir aber nicht ganz sicher. 8|

      Grüße

      SATRecorder

      P.S.: Das erste Foto stammt von meinem Kathrein Receiver. Das zweite Foto stammt von meinem WD MediaPlayer.
      Bilder
      • Foto001.jpg

        61,74 kB, 583×280, 4 mal angesehen
      • Foto003.jpg

        476,1 kB, 2.816×2.112, 4 mal angesehen
      Kathrein-Receiver: 2 x UFS 906 (früher UFS 903) mit WLAN und 1 x SAT-IP Server exip 414

      Dieser Beitrag wurde bereits 36 mal editiert, zuletzt von „SATRecorder“ ()

      Falscher Vergleich (ein Mediaplayer ist etwas Anderes)
      - die Archivfestplatte ist sehr wohl mit der Hauptfestplatte eines PCs vergleichbar
      - ohne Archivfestplatte funktionieren Aufnahmen- bzw. Timeshift-Funktionen des Receivers nicht

      => Archivfestplatte sollte immer angeschlossen bleiben, das Entfernen der Archivfestplatte während des Betriebs ist unsinnig!
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !
      Ich verstehe das aber so, dass er nicht die Archiv-Festplatte meint (egal, ob intern oder extern), sondern eine zweite, zusätzliche Platte, die abgehängt werden soll.
      UFS-922 FW2.10 XCB51 - AClight 1.19
      Denon AVR-3805 (TOS-Link) - Samsung LE46B750 HDMI 1080i fix
      80cm Offset + Twin Lypsi HQ - 120cm PFA + IDLB-SINL23
      Tuner 1: Sig 57-61% "Einfaches LNB" Astra 19.2
      Tuner 2: Sig 57-62% "DiSEqC 1.0" Astra 19.2 + Astra 28.2

      MediaCenter

      Hallo michael55,

      mittlerweile hat wohl jeder SAT-Receiver von Kathrein ein sog. MediaCenter (auch Deiner). Du kannst etwa an Deinem zweiten USB-Anschluss einen USB-Stick mit Fotos anschließen. Bei mir erscheint dann das Menü "Video, Musik, Bilder". Man kann nicht nur Musik-Stücke abspielen, sondern auch Fotos als Diashow anschauen. Kannst ja ausprobieren, falls Du das noch nicht gemacht hast (zum Beispiel im jpg-Format). Hat man den USB-Stick aber erst einmal angeschlossen, dann muss man den Receiver ausschalten und hat keine Auswurf-Funktion. Dass hier die Auswurf-Funktion nützlich ist, kann ja wohl nicht bestritten werden. Das MediaCenter ist sehr wohl mit einem MediaPlayer vergleichbar, da man im Kathrein MediaCenter nicht nur Bilder, sondern auch Videos anschauen kann, die auf einer zweiten Festplatte liegen (zum Beispiel einer Festplatte, die ein Bekannter beim Besuch mitgenommen hat). Den Unterschied zum MediaPlayer sehe ich daher hier nicht. Der einzige Unterschied läge wohl nur darin, wie viele Video-Formate der Receiver abspielen kann. Neben TS-Formaten beherrscht der Receicer auch TRP-Formate und mp4. Andere Video-Formate habe ich bisher noch nicht ausprobiert. Die Kathrein Receiver sind nunmal mittlerweile sozusagen Sat-Festplatten-Receiver mit Media-Player-Funktion. Videos, Musik und Bilder sind doch wohl Medieninhalte - und diese kann der Receiver nunmal auch abspielen. Reine Sat-Receiver, die keine anderen Medieninhalte abspielen können, als die selbst aufgezeichneten, sind die Kathrein-Receiver bei weitem nicht mehr. Mein WD-Media-Player hat auch nur einen USB-Anschluss, an den ich eine Festplatte anschließen kann. Und auf dieser Festplatte sind nunmal "Videos, Musik, und Bilder" gespeichert. Sicherlich wird der WD-Media-Player mehr Video-Formate beherrschen. Er kann auch keine Sat-Signale empfangen. Ansonsten gibt es kaum Unterschiede, außer natürlich die Betriebssoftware und die Bauart. Der WD-Media-Player ist ein kleiner Kasten.

      Völlig blöd ist es, wenn man zum Beispiel Fotos auf einem USB-Stick A und USB-Stick B. Will mann den angeschlossenen USB-Stick A wechseln, um den USB-Stick B anzuschließen, dann muss man das Gerät ausschalten, da der Receiver schlichtweg derzeit unfähig ist, Datenträger per Knopfdruck auszuwerfen. Was ist das eigentlich für ein "MediaCenter", wenn man angeschlossene Datenträger nicht auswerfen kann?

      Was unsinnig ist, liegt im Auge des Betrachters. Das sieht man ja bereits an dem bisherigen Stand der Abstimmung. Es ist ja jedem überlassen, Funktionen, die der Receiver anbietet, zu nutzen oder nicht. Man kann etwa die Internet-Radio-Funktion nutzen oder auch nicht. Wenn Kathrein irgendwann mal eine Sicher-Entfernen-Funktion einführt, dann würdest Du doch sicherlich auch die Sicher-Entfernen-Funktion nutzen, um einen USB-Stick mit Fotos im MediaCenter zu wechseln, und nicht mehr die alte Methode verwenden und den Receiver vorher ausschalten - oder?

      Progammierer einer Betriebssoftware für einen PC würden jedenfalls sicherlich den Kopf schütteln, wenn sie sehen würden, dass die Sicher-Entfernen-Funktion fehlt, um angeschlossene Datenträger sicher auszuwerfen. Wenn Kathrein irgendwann in der Zukunft die Sicher-Enternen-Funktion einführen wird, dann wird mich das jedenfalls nicht wundern. Der Medion HD Sat Receiver hat zumindest eine Sicher-Entfernen-Funktion. Und was Medion kann, das kann Kathrein alle mal. Vgl. folgenden Link, in dem folgendes steht:

      "USB-Gerät entfernen
      Es ist empfehlenswert, das USB-Gerät nicht einfach abzuziehen, sondern sicher zu entfernen. Öffnen Sie mit MENU das Hauptmenü, wählen Sie mit ... das Menü Einstellung, aktivieren Sie das Menü mit ..., wählen Sie mit den Eintrag USB-Gerät sicher entfernen und bestätigen Sie diesen Punkt mit OK. Jetzt können Sie das Gerät abziehen."

      Du kannst dies hier nachlesen, wenn Du den Link anklickst und sodann mittels der Suchfunktion "sicher entfernen" suchst. Mehr Argumente habe ich nicht. Ob und wann Kathrein auch eine Sicher-Entfernen-Funktion einführen wird, liegt sowieso nicht bei mir. Wäre ich der Software-Entwickler, dann wäre die Funktion schon längst drin. Eine Innovation wäre dies nicht, sondern eine Art Standard-Funktion. Wieso sollten Medion-Receiver eine Sicher-Entfernen-Funktion aufweisen und Kathrein-Receiver nicht?

      download5.medion.com/downloads…gen/bda_md28004_de_as.pdf

      Grüße und schönes Wochenende noch!

      SatRecorder :)

      P.S.: Zum Entfernen der Archiv-Festplatte noch folgendes Beispiel: Mir ist zufällig vor einigen Tagen der Receiver abgestürzt. Nach dem harten Ausschalten waren plötzlich alle Archiv-Daten weg, sodass praktisch mein ganzes Archiv weg war. Keine Aufnahme war mehr im richtigen Ordner, sondern alles war durcheinander. Ich musste die Festplatte daher
      entfernen. Sodann habe ich am PC eine bestimmte Backaup-Datei gefunden, durch welche ich das verlorene Archiv retten konnte. Es war die Datei "ArchivBackup.dat". Hier wäre mir lieber, dass ich die Archiv-Festplatte im laufenden Betrieb sicher entfernen kann, und im Hintergrund den Fernseher laufen lasse, wenn ich das Archiv repariere. Ein vorheriges
      Ausschalten des ganzen Systems ist meiner Meinung nach umständlich. Der "Luxus" des ununterbrochenen Weiterschauens einer Sendung muss wohl noch drin sein.

      Kathrein-Receiver: 2 x UFS 906 (früher UFS 903) mit WLAN und 1 x SAT-IP Server exip 414

      Dieser Beitrag wurde bereits 26 mal editiert, zuletzt von „SATRecorder“ ()

      Hallo,
      Mein 2. Receiver Comag SL 90 hat die sicher entfernen Funktion.
      Ich hab deswegen damals, als ich den 913 gekauft habe,bei Kathrein angerufen und bekam die Auskunft,dass zur Sicherheit der Receiver beim abstecken der Festplatte ausgeschaltet werden soll.
      Gruß Reine

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „reine“ ()

      Hätte der Receiver eine Sicher-Entfernen-Funktion, dann wäre ein Abstöpseln der Festplatte nach dem sicheren entfernen mittels Software doch wohl sicher genug. Komische Begründung von Kathrein.
      Kathrein-Receiver: 2 x UFS 906 (früher UFS 903) mit WLAN und 1 x SAT-IP Server exip 414

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „SATRecorder“ ()

      Hallo SATRecorder,
      Ich verstehe deine Antwort nicht.
      Aber es ist schon traurig, dass ein billig Receiver, wie der Comag die sicher enfernen Funktion hat welche bei Kathrein nicht mal bei den teuersten Modellen verfügbar ist.
      Gruß Reine