Prinzipielles

      Prinzipielles

      Ein herzliches Grüß Gott an alle Mitglieder hier !
      Ich hatte es schon mal versucht - bin aber kläglich gescheitert . Zu meiner Person - ich bin "alter Kathreinianer" schon seit ca. 1999 damals halt noch auf analog mit - ich glaube UFD 513 (3 Stück) . Nach ein paar Jahren stieg ich dann auf den 821iger mit 160 GB Platte um , den hatte ich ca 9 Jahre mit 2 HDD Wechsel - als er das Mal streikte habe ich ihn entsorgt und bin auf den 924iger SW mit 1000 GB Platte umgestiegen. Doppel LNB Ableitung ca 40 Meter mit einem speziellen englischen Antennenkabel - mit dem Kupferschirm (Mantel) kann man sich regelrecht die Finger zerschneiden. An dem 924iger hängt dann noch ein Panasonic Plasma-Schirm
      als Blu Ray habe ich einen Arcam BDP 300 in betrieb. Der Audioteil läuft über einen Talk Electronic Storm 2, ein Paar Ruark Talismann 2 Standboxen.
      Als CD Player verwenden ich Thunder 3 von Talk, als Plattenspieler einen Systemdeck 2x2 mit einem Morch Up4 und einem Goldring Referenc MC Tonabnehmer,
      als Tuner einen Naim Nat 03 ! So - das wär's ! Das Ganze wird von einer Extrazuleitung (Strom) gespeist welche mit Schmelzsicherungen abesichert ist .
      Da ich auf einige Erfahrung im Receiver Bereich zurückblicken kann - möchte ich mal folgendes zur Diskussion stellen:
      ist der aktivierte Timeshift wirklich unverzichtbar ? Sehe ich so wichtige, tolle Sachen (Beiträge) die ihn unverzichtbar für mich machen ?
      Ich verlange von meinem Receiver nur folgendes eine sehr gute Aufzeichnung von Bild und Ton - natürlich auch bei der Wiedergabe- ist ja klar.
      Wenn ich auf der Platte etwas finde (Filme) sehenswertes für mich - dann kopiere auf eine 2,5/500Gb Toshiba Platte hänge die dann an meinen Rechner und bearbeite dort mit Haenlein HD 3, belasse soviel wie möglich in Orirginal (Wbg natürlich raus ) und TS Streams daraus.
      Viele von den USERN hier sollten sich die Frage stellen: brauche ich den Timeshift - wenn nicht - hält die Platte sicher sogar (um wie viel eigentlich) länger !
      Du siehst das nur aus Deinem Blickwinkel.

      Mein Blickwinkel sieht unter anderem so aus. Wir haben einen Sohn, den bringen wir abends ins Bett. Also wird die Pausetaste gedrückt, 5-10 Minuten lang das Kind ins Bett gebracht und anschließend nahtlos weitergeschaut. Der folgende Werbeblock kann dank Timeshift vorgespult werden und wir sind wieder im Film.

      Und das ist nur ein Punkt, warum ich Timeshift klasse finde. Über Haltbarkeit einer HDD mache ich mir keine Gedanken, bei den heutigen Preisen gibts eben eine neue.
      Oliver
      Da gibt es wohl ein Mißverständnis: Franz meinte sicherlich, dass er "Autmatischer Timeshift" auf "Aus" stellt, damit die Platte nicht ständig mit Aufnehmen belastet wird. Die Timeshift-Funktion, die Oliver beschreibt, funktioniert ja dann trotzdem.
      Im Übrigen halte ich es auch so und habe in etwa die gleiche Receiver-Historie wie Franz. Immer ohne permanenten Timeshift und noch nie eine Platte wechseln müssen.
      Kuli
      Hallo Oliver,
      die Funktion mit Pause-Taste Timeshift einschalten funktioniert natürlich auch, wenn permanenter Timeshift ausgeschaltet ist. Das nur zur Klarstellung, weil immer wieder verwechselt.
      Perm. Timeshift hat lediglich den Vorteil, dass man während einer laufenden Sendung nachträglich den bereits abgelaufenen Programmteil (seit der letzten Programmumschaltung) aufnehmen kann. Mehr nicht.
      Kuli
      Hallo Oliver !
      natürlich betrachte ich das so ! Aber wie Du ja schon erfahren hast, ist es nicht unbedingt nötig Automatischer Timeshift auf ein zu lassen! Meine Überlegung dazu: wenn ich ein mögliches Problem vermeiden kann - dann warte ich nicht bis es anklopft !
      Darüber hinaus sehe ich das Forum hier zum Meinungsaustausch - ich will hier Niemanden meine Meinung aufzwingen - jeder nach seiner Fasson !
      Gruß
      Franz
      Hallo Kuli !
      Du hattest mit Deiner Annahme Automatischer Timeshift betreffend völlig recht ! Nun ich wollte lediglich einen Gedankenaustausch anregen ! Mit einer Technikaufzählung wollte ich nicht wirklich angeben, sondern lediglich zum Ausdruck bringen, daß es bei mir Mindeststandards gibt. Zum Bsp. keine mp³, keine Vernetzung von Geräten, auch der BluRay Player hängt nicht am Netz-bzw.Internet -wozu auch ? Was ich damit bezwecken will ?? Einfluß von Aussen vermeiden . Alle Geräte hängen an abgeschirmten Netzkabeln (Stromkabeln) - auch der 924iger! Alles was ich will ist möglichst in 1a Qualität Musik hören, Filme sehen! Der Plasmaschirm überträgt nur das Bildsignal - Tonteil über Anlage! Ich bin halt die Summe meiner Erfahrungen (HIFI,Video) und jetzt, wo ich's weiß versuche ich Fehler zu vermeiden ! Ich schmunzle immer, wenn ich über Probleme hier im Forum lese - die ich nicht habe - weil ich ganz einfach Prioritäten setze !
      Gruß
      Franz
      Die Festplatte ist auch ohne permanenten Timeshift immer aktiv, er schadet nicht und Abschalten wird die Lebensdauer der Festplatte nicht erhöhen. Aber höhere Temperatur z.B. Receiver im HiFi-Rack wird die Lebensdauer deutlich verkürzen. Die Receiver haben viel mehr Probleme mit den Elkos als mit den Platten.
      z.B. Aufnahmen ruckeln - aber nach Tausch sämtlicher Elkos funktioniert der 5 Jahre alte Receiver mit der angeblich defekten Platte wieder einwandfrei.
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !

      oliver_in_germany schrieb:

      Du siehst das nur aus Deinem Blickwinkel.

      Mein Blickwinkel sieht unter anderem so aus. Wir haben einen Sohn, den bringen wir abends ins Bett. Also wird die Pausetaste gedrückt, 5-10 Minuten lang das Kind ins Bett gebracht und anschließend nahtlos weitergeschaut. Der folgende Werbeblock kann dank Timeshift vorgespult werden und wir sind wieder im Film.

      Und das ist nur ein Punkt, warum ich Timeshift klasse finde. Über Haltbarkeit einer HDD mache ich mir keine Gedanken, bei den heutigen Preisen gibts eben eine neue.


      gute idee!ich finde auch,es ist unnötig,darüber gedanken zu machen






      sony z3 compact handyhülle
      Ein Schelm gibt mehr, als er hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „selpl“ ()

      Teilweise schlägt hier schon mein HiFi-Voodoo-Detektor an, aber ich will mal nicht so sein.
      Ich habe seit vier Jahren einen UFS-912 an welchem eine Western Digital 2,5" 1 TB-Festplatte (WDBABV0010BBK-EESN) hängt. Permanentes Timeshift ist aktiv und die Festplatte erfreut sich bester Gesundheit - allerdings kann auch ein Backup der Aufnahmefestplatte ab und an nicht schaden wenn man sehr an den Aufnahmen hängt.
      Ab und nutze ich die Funktion schon gerne um einfach (wegen was auch immer) zurückspulen zu können oder nachträglich doch noch die gesamte Sendung seit Anfang aufnehmen zu können - wenn man erst später merkt, dass man etwas interessantes schaut und es gerne aufnehmen möchte.