Wird meine Festplatte kaputt?

      Wird meine Festplatte kaputt?

      Hallo zusammen,
      bevor ich mir eine neue Festplatte kaufe, möchte ich versuchen abzuklären ob es wirklich das ist was ich vermute.
      Meine Festplatte war voll, danach haben die Probleme angefangen.
      TV geht ganz normal, sobald etwas aufgenommen wird oder auf Timeshift zugegriffen wird, wird der Receiver exterm langsam und alles dauernd ewig. Auf Eingaben der Fernbedienung muss minutenlang gewartet werden. Aufnahmen aus dem Archiv gehen eine Zeitlang, dann fängt das Bild zu stocken an und nichts geht mehr. Wenn ich per FTP auf den Receiver zugreife dann geht es erst normal und wird dann immer langsamer.
      Für mich sieht es nach defekter Fesplatte aus. Zwangsinitialisierung habe ich bereits durchgeführt, keine Besserung. Ich weiß Ferndiagnosen sind schwierig, aber kann mit jemand diese Symtome als defekte Platte bestätigen bevor ich eine neue kaufe?
      Danke im Voraus!
      LG youbenick
      Hallo youbenick,

      ich habe mich in den letzten Tagen zwangsweise mit dem Thema Festplatte im UFS beschäftigt. Bei meinem 1 1/4 Jahre alten UFS-924 schienen einige Aufnahmen verschwunden, darüber hinaus gab es zunehmend Probleme mit Rucklern und auch Stellen an denen die Wiedergabe von Aufnahmen reproduzierbar stoppte. Hier im Detail zu nachzulesen.

      Ich habe die Festplatte ausgebaut, und an meinen PC angeschlossen (erst als USB-HDD, dann interna an SATA) und geprüft. Die Platte hatte 450 beschädigte Sektoren, SMART Status "Warning".

      Ich habe seit einer Woche eine neue (jetzt 2 TB) drin, der Receiver läuft wieder wie ne Eins - nicht ein einziger Ruckler bisher.

      Da auf der Platte nicht nur Aufnahmen sondern auch andere Daten abgelegt werden kann ich mir durchaus vorstellen daß die von Dir beschriebenen Probleme auf eine abgenudelte HDD zurückzuführen sind.

      Eine Formatierung des Aufnahmearchivs bringt überhaupt nichts, denn dabei wird nur neu partitioniert aber keine Datenträger-Prüfung durchgeführt. D.h. schlechte Sektoren findest und eliminierst Du so nicht.

      Wenn Du die Möglichkeit hast würde ich Dir empfehlen die HDD auszubauen, an einen PC anzuschließen und mit einem Programm wie z.B. HD Tune zu prüfen.

      Dabei ist es unerheblich was auf der Platte drauf ist, und daß Windows damit gar nichts anfangen kann. Mit der Prüfung werden auch keine Inhalte verändert. Das Ausbauen der Platte ging hier ganz einfach und schnell. Das Prüfen (1TB Platte an USB) hat ca. 7h gedauert. Als interne Platte an SATA etwa 3x schneller. D.h. nach max. 4h hättest Du ein gutes Bild über den Gesundheitszustand Deiner Platte und kannst dann entscheiden. Große Kompromisse würde ich persönlich keine machen, denn eine 500GB Ersatzplatte liegt ja bei unter 50 Flocken.

      VG
      Karsten
      UFS-924 FW2.10, ACL 1.23 (S02), Unicam Atlantic 1.51 (HD02) | Panasonic TH42-PZ80EA (HDMI)
      UFS-922 (XCC45) FW2.10 | Samsung LE32C650 (FW3015)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Capricorn“ ()

      Zum kurzzeitigen Testen (ob das merkwürdige Verhalten mit Plattenwechsel behoben ist) müßte es auch die Samsung tun.
      Für den regulären (Dauer-)betrieb sollte es aber ein spezielle AV-Platte sein.

      In meinem UFS-924 war eine WD10EURX drin; die kann also nicht ganz falsch sein.
      Ob andere besser sind - dafür kenne ich mich zu wenig aus.
      Bin auch nicht auf dem Laufenden ob man die Platte im 922 einfach durch Tausch auf 1 TB hochrüsten kann.
      Aber dazu gibt's bestimmt Infos im 922 Bereich.

      In meinem 924er werkelt jetzt übrigens eine WD20EURS, auf Empfehlung eines Mitforisten.
      UFS-924 FW2.10, ACL 1.23 (S02), Unicam Atlantic 1.51 (HD02) | Panasonic TH42-PZ80EA (HDMI)
      UFS-922 (XCC45) FW2.10 | Samsung LE32C650 (FW3015)
      Hallo,
      um das Thema abzuschließen...
      Ich habe gestern noch eine WD10EAVS 1TB bei mir zu Hause gefunden. Kann mich aber nicht mehr erinnern warum oder wo ich diese ausgebaut habe, d.h. sie könnte auch defekt sein ;)
      Ich habe eine USB-Stick am Mac mit FAT formatiert und die Programmliste übers Menü darauf gesichert.
      Die Festplatte habe ich am Mac gelöscht. (Partitionen entfernt) Danach mit FW 2.10 eingebaut was nicht funktioniert hat. Der Receiver hat die Platte nicht erkannt und hat sich immer abgeschaltet.
      Nach Downgrade über das Menü auf 2.0 hat es dann funktioniert. Gebootet, die Festplatte wurde initialisiert und korrekt angezeigt. Der Emergency Boot mit dem gleichen USB Stick hat nicht funktioniert. Hier wurde immer "invalid device fat" angezeigt. Ich habe dann das Update auf 2.10 über das Menü durchgeführt, hier wurde der USB-Stick erkannt (warum auch immer). Programmliste eingespielt und fertig.
      Danke für die Unterstützung
      youbenick
      Leider ein wenig zu früh gefreut ...
      Gestern wollte ich zwei aufgenommene Filme ansehen. Beim Vorspringen landete ich wieder im Hauptmenü. Beim Versuch die Aufnahme zu schneiden blieb der Receiver stecken. Grundsätzlich funktioniert es jetzt wieder im Vergleich zu vorher. Deuten diese Probleme auf eine nicht kompatible Festplatte hin oder sollte die dann gar nicht funktionieren?
      lg
      youbenick