Frage Elkos Netzteil UFS922

      defekte Elkos auf der Hauptplatine können folgendes verursachen:
      Empfangsprobleme
      TVTV Probleme
      CI Probleme
      Fernsteuerungsprobleme
      und andere Probleme

      Allein die Elkos im Netzteil zu erneuern bringt Nichts !
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !
      Hi michael55,

      meinst Du tatsächlich alle (geschätzt) ungefähr 50 SMD-(Chip)-Elkos oder nur die 3 Radialelkos auf der Hauptplatine?

      Der Austausch der Radialelkos ist ja problemlos mit 'ner Standard-Lötstation und 'ner Lötspitze < 1mm zu bewerkstelligen. Aber für's Aus- und Einlöten der SMD-Elkos ist spezielleres Equipment erforderlich, das die meisten wohl nicht besitzen. Das Resümé wäre für diejenigen also: "Vergiß' den Elko-Tausch! Schmeiß' weg - kauf neu!" Versteh' ich Dich richtig?

      Weil die unmittelbare Umgebungstemperatur im Gehäuse der wesentliche Alterungsfaktor für Elkos ist, sofern sie ausreichend spannungsfest dimensioniert wurden, kann man aber schon sagen, dass die Netzteilelkos wegen der hier gegebenen lokal größeren Wärmeentwicklung mit hoher Wahrscheinlichkeit schneller altern, als die nebenan auf dem Mainboard: Da ist's einfach kühler.

      Ausgehend von "Kühlung ist alles" hab' ich den Gehäusedeckel des UFS 922 mit seinen Mini-Lüftungsschlitzen durch ein passend zugeschnittenes und abgekantetes Alu-Lochblech (fast mehr Loch als Blech) ersetzt und zusätzlich direkt über dem Netzteil einen Ultra-Silent-Lüfter von Noiseblocker mit 600 U/min aber 120 mm (natürlich außen auf das Blech) montiert. Jetzt lass' ich mich überraschen, wer von uns beiden zuerst das Zeitliche segnet: der Receiver oder ich, dennauch der menschliche Alterungsprozess kann als "geplante Obsoleszenz" seitens der Evolution betrachtet werden ...

      LG, forensis
      SMDs sind keine Elkos, sondern nur einfache Kondensatoren. Elkos (=Elektrolyt Kondensatoren) sind nur die großen.
      UFS-922 FW2.10 XCB51 - AClight 1.19
      Denon AVR-3805 (TOS-Link) - Samsung LE46B750 HDMI 1080i fix
      80cm Offset + Twin Lypsi HQ - 120cm PFA + IDLB-SINL23
      Tuner 1: Sig 57-61% "Einfaches LNB" Astra 19.2
      Tuner 2: Sig 57-62% "DiSEqC 1.0" Astra 19.2 + Astra 28.2
      Es sind wirklich nur die drei Elkos, die man wechseln muss.
      Die Werte kenne ich nicht, weil ich die richtigen erst beim Austauschen heraussuche.
      Und nimm die mit bis 10000 Betriebsstunden bei Nennbelastung - die wird man nie mehr wechseln müssen.
      UFS 922 DiSEqC 4 Satelliten, keine HD+ oder CI+ Receiver, die haben Restriktionen anstelle von Möglichkeiten !
      Ich sehe auch neun:

      Es handelt sich um einen UFS922 mit "neuerer" HW-Revision, Baujahr 2010, KW 35.


      EDIT:

      Ah, OK.
      Eben im Archiv gekramt - hier ist ein Bild vom Board einer früheren Revision.
      Da sind es drei:

      Baujahr 2009, KW 09
      UFS 922 (XCC09) FW2.10 / 500 GiB
      UFS 922 (XCD35) FW2.10 / 1,0 TiB
      UFS 913 (XCE46) FW2.02b
      VU+ Duo² / 4×DVB-S2 / 3,0 TiB
      CAS90 mit UAS585
      S02 + AC Classic, SW 3.25
      Sony KDL46HX805

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Magnus“ ()

      Ja, genau. Das Layout von 2009 habe ich. Hat jemand die Daten der drei Elkos? Weiß jemand, ob diese für die Spannungsversorgung der Tuner zuständig sind? Ich habe nämlich das Problem, dass die Spannung an den Tunerausgängen bei Last (Lnb) so weit zusammenbricht, dass ich kein Signal bekomme. Ein anderer Receiver funktioniert an diesem Anschluss einwandfrei.
      Ich habe mich doch noch mal bequemt, die Werte der Elkos vom "2009er" abzulesen.
      Gemäß dem zweiten Foto bezeichne ich oben links (blau) als 1, oben rechts (blau) als 2 und unten rechts (braun) als 3.

      1 - 25V 470µF 85°
      2 - 10V 2200µF 85°
      3 - 10V 680µF 105°
      UFS 922 (XCC09) FW2.10 / 500 GiB
      UFS 922 (XCD35) FW2.10 / 1,0 TiB
      UFS 913 (XCE46) FW2.02b
      VU+ Duo² / 4×DVB-S2 / 3,0 TiB
      CAS90 mit UAS585
      S02 + AC Classic, SW 3.25
      Sony KDL46HX805
      Ja, ich finde es auch merkwürdig, dass sie teilweise 85° Typen verbaut haben.
      UFS 922 (XCC09) FW2.10 / 500 GiB
      UFS 922 (XCD35) FW2.10 / 1,0 TiB
      UFS 913 (XCE46) FW2.02b
      VU+ Duo² / 4×DVB-S2 / 3,0 TiB
      CAS90 mit UAS585
      S02 + AC Classic, SW 3.25
      Sony KDL46HX805
      Hab die Elkos schon bestellt. Natürlich 105ºC :-). Die Netzteilelkos habe ich bereits alle ersetzt, von denen war aber keiner auffällig, auch die Kapazität war noch in Ordnung. Vermutlich sind beim Tunerbereich oder Spannungsregler auf der Hauptplatine kalte Lötstellen. Werde dann im Zuge der Lötstellen Untersuchung gleich die drei Elkos mit tauschen.

      haptschui schrieb:

      SMDs sind keine Elkos, sondern nur einfache Kondensatoren. Elkos (=Elektrolyt Kondensatoren) sind nur die großen.

      Die Aussage ist nicht richtig. Schau dir die zwei Bilder an. Die ganzen silbernen Bauteile mit dem schwarzen Balken am Rand sind sehrwohl "normale" Elkos, eben nur in SMD-Bauweise. Aufpassen muß man bei Tantal-Elkos. Bei diesen ist der Pluspol mit einem Balken markiert. Bei den "normalen" Becherelkos(SMD und klassisch bedrahtet) der Minuspol.
      SMD-Tantal-Elkos sind aber in einem rechteckigem Gehäuse verbaut und meistens gelb oder schwarz.
      Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle Radialtypen von Elkos des Netzteils und der Hauptplatine des letzten Hardwarestandes von UFS922 abzulesen und die entsprechenden Typen bei Reichelt möglichst in Low-ESR, 105°, 5000-10000h heraus zu suchen, in wenigen Fällen musste ich auf eine höhere Spannung oder 1000-5000h ausweichen. Bei C211 habe den empfohlenen größeren Wert berücksichtigt. Der gesamte Materialwert ist nur 8,47 Euro.
      Netzteil Hot
      uF
      V
      °C
      Reichelt Typ
      °C
      Euro
      C101
      150
      400
      85
      BE LXS 150/400
      105
      2,05
      C103
      22
      50
      105
      RAD FR 22/50
      105
      0,06
      C104
      1
      50
      105
      RAD FC 1,0/50
      105
      0,12
      C107
      47
      50
      105
      RAD FR 47/63
      105
      0,13
      C108
      1
      50
      105
      RAD FC 1,0/50
      105
      0,12
      Netzteil Cold
      uF
      V
      °C
      Reichelt Typ
      °C
      Euro
      C201
      470
      10
      105
      RAD FR 470/16
      105
      0,14
      C202
      470
      10
      105
      RAD FR 470/16
      105
      0,14
      C203
      1500
      16
      105
      RAD FR 1.500/16
      105
      0,43
      C204
      1500
      16
      105
      RAD FR 1.500/16
      105
      0,43
      C205
      470
      16
      105
      RAD FR 470/16
      105
      0,14
      C211
      1500
      10
      105
      RAD FR 2.200/10
      105
      0,48
      C212
      470
      10
      105
      RAD FR 470/16
      105
      0,14
      C213
      470
      10
      105
      RAD FR 470/16
      105
      0,14
      C216
      680
      25
      105
      RAD FR 680/25
      105
      0,31
      C218
      100
      25
      105
      RAD FR 100/35
      105
      0,21
      C219
      100
      25
      105
      RAD FR 100/35
      105
      0,21
      C227
      1
      50
      105
      RAD FC 1,0/50
      105
      0,12
      C228
      1
      50
      105
      RAD FC 1,0/50
      105
      0,12
      C238
      47
      50
      105
      RAD FR 47/63
      105
      0,13
      C239
      47
      50
      105
      RAD FR 47/63
      105
      0,13
      C240
      1
      50
      105
      RAD FC 1,0/50
      105
      0,12
      C241
      10
      50
      105
      RAD FC 10/50
      105
      0,08
      Hauptplatine
      uF
      V
      °C
      Reichelt Typ
      °C
      Euro
      C37
      220
      50
      85
      RAD FR 220/50
      105
      0,25
      C40
      1000
      10
      85
      RAD FR 1.000/10
      105
      0,19
      C41
      1000
      10
      85
      RAD FR 1.000/10
      105
      0,19
      C115
      680
      10
      105
      RAD FR 680/16
      105
      0,27
      C151
      100
      50
      85
      RAD FR 100/50
      105
      0,12
      C157
      220
      50
      85
      RAD FR 220/50
      105
      0,25
      C624
      470
      50
      85
      RAD FR 470/50
      105
      0,65
      C835
      2200
      10
      85
      RAD FR 2.200/10
      105
      0,48
      C956
      100
      50
      85
      RAD FR 100/50
      105
      0,12

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „lockkopf“ ()