Einige Fragen zum UFS 924

      Einige Fragen zum UFS 924

      Hallo zusammen,

      ich bin schon seit 2001 Kathrein-Fan, damals begann alles mit dem UFD 505... lang ist es her!

      Momentan bin ich am Überlegen, ob ich nicht doch auf einen UFS 924 umsteigen soll, da mich die Vorzüge dieses Gerätes doch reizen. Einige Fragen oder Punkte sind mir jedoch nicht klar und ich hoffe, dass mir geholfen werden kann.

      Ich beginne mal mit meinen Fragen:
      1. Wenn man von einem Pay-TV-Sender (konkret Sky via S02-Karte) eine Aufnahme macht, wird diese direkt bei der Aufnahme entschlüsselt und frei auf der HDD abgelegt oder wird verschlüsselt aufgenommen und erst bei Wiedergabe entschlüsselt?
      2. Wie kann man vom Netzwerk auf die Inhalte der Festplatte zugreifen? Ist dies nur via FTP (= lesend) möglich, oder hat man auch irgendwie die Möglichkeit schreibend darauf zuzugreifen?
      3. Kann man Aufnahmen von Sky auch unverschlüsselt auf den PC übertragen?
      4. Ich verstehe die Unterschiede zwischen SAT>IP und UFSconnect nicht so wirklich:
      a) Kann man von einem DLNA-Client (z.B. Tablet oder Media Player) auch ein Live-Programm des UFS 924 ansehen? Klappt das beispielsweise auch mit verschlüsselten Sendern von Sky?
      b) Angenommen man besorgt sich noch einen zweiten kompatiblen Receiver (UFS 906 oder 916, der bald kommen soll), und hat im UFS 924 die Sky-Karte drin, kann man irgendwie übers LAN vom 906 trotzdem Sky ansehen? Das wäre super praktisch, da man sonst immer die Karte von einem Receiver zum nächsten tragen muss...
      5. Welche Videoformate kann der UFS 924 als DLNA-Client abspielen? Kommt er mit MP4 oder FLV (H.264 und On2 VP6) klar?

      Es wäre super, wenn ihr mir mit meinen Fragen helfen könntet.

      Viele Grüße & besten Dank im Voraus
      networker83.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „networker83“ ()

      1. Einstellbar. Ob bei Sky Mehrfach Entschlüsselung geht, weiss ich nicht (bezweifle das auch eher mal). Bei HD+ zumindest werden die Aufnahmen nicht entschlüsselt abgelegt (zumindest mit meinen Einstellungen).

      2. Es steht ein Web Interface zur Verfügung, welches den Download von Aufnahmen anbietet. Zumindest bei mir klappt das sehr gut. Upload wird von dort aus nicht angeboten.

      3. Ich passe, kein Sky Experte.

      4. Bei SAT IP handelt es sich um eine neuartige Übertragungstechnik, bei der Sie die Signale vom LNB zum Receiver per Netzwerk übertragen können. Das LNB wird hierbei an einen sog. SAT IP Server (der von Kathrein heisst EXIP 414) angeschlossen und die Daten so über das Netzwerk zu den Receivern transportiert. Aktuell unterstützen dies, wie Sie schon geschrieben haben, der 906 und der 924. Einige SAT IP Server unterstützen Streaming auch per DLNA, der Kathrein gehört hier nicht dazu. Sehen ich ehrlich gesagt auch als etwas sinnfrei (nachdem ich mich länger mit der Sache befasst habe), denn woher soll ein Fernseher auch wissen, dass er jetzt bei Pay TV Sendern den DLNA Stream auf einmal erst noch durch die Decodierung schicken soll? Zumindest bei Android gibt es mehrere Apps, die einen direkten SAT IP Stream unterstützen, Apple... Keine Ahnung.
      UFS Connect: es scheint dort wohl zu funktionieren, dass sich die Receiver untereinander mit Tunerm aushelfen können, in die Verlegenheit bin ich zum Testen nichcnicht gekommen. Was bei aktiviertem gemeinsamen Aufnahme Archiv auf jeden Fall funktioniert ist die Tatsache, dass sie z.B. von einem 924 eine Aufnahme auf einen 906 streamen und dort ansehen können. Meines Erachtens (so wie ich das bei telefonischer Nachfrage bei Kathrein verstanden habe), wird es nicht reichen, z.B. in einem 924 eine Sky Karte zu stecken und dann bei einem 906 ebenfalls dieses anschauen zu können, da die Receiver sich zwar Tuner, jedoch keine Entschlüsselungsmodule leihen.

      5..DLNA Streaming nutze ich direkt am TV, drum kann ich Ihnen leider auch hier keine Auskunft geben, hoffe aber trotzdem, Ihnen etwas weiter geholfen zu haben.