16/9 oder 4/3 Formatwirrwarr?

      16/9 oder 4/3 Formatwirrwarr?

      Seit ich meinen UFS habe achte ich vermehrt auf das Ausstrahlungsformat. Gestern zum Beispiel zeigte die ARD Fussball Champions-League in 16/9 Format. Leider strahlte mein Fernseher diese Sendung in 4/3 aus. :traurig Selbst im Schlafzimmer kein 16/9.
      Andererseits lief auf Pro Sieben ein Film Fortress oder so ähnlich. Da wurde nichts angegeben. Mein Fernseher sah die Querbalken und passte das Bild auf 16/9 an. :haue

      Woran liegt die Abweichung und macht ihr die selben Beobachtungen?!

      Meine Einstellungen:
      Fernseher (16/9): Bildformat 4/3 und automatische Umschaltung
      Receiver 16/9 Einstellung
      Verbindung über S-Video
      Hi,

      das 16:9 Signal wird über eine Schaltspannung im Scartanschluss gesteuert. S-Video kann das nicht, da die Signalleitung fehlt.

      Es gibt allerdings TV-Geräte, die diese "Balken" erkennen, und dann umschalten. Echtes 16:9 hat aber keine. (mal googlen nach 16:9 formaten etc.) Du Solltest Dir entweder ein vollbeschaltetes hochwertiges Scartkabel besorgen (hierbei ist das Bild auch besser) oider aber den TV von hand auf 16:9 umschalten.
      Hallo,

      da komme ich jetzt grade nicht ganz mit wieso eine Scart Verbindung besser ist als eine S-Video Verbindung. Wenn ich mir z.B. mal die Anmerkungen der Firma Oehlbach ansehe, die ja nicht grade für günstoge, sondern eher super teure und hochwertige Lösungen, bekannt sind empfehlen folgendes:

      getrennte Übertragung von Video und ton Signal in verschiedenen Kabeln

      für die Reihenfolge der Qualität wird folgende Reihenfolge angegeben (oben gut unten schlecht):

      - Komponenten Video (rot,grün,blau)
      - S-Video
      - S-Video über Scart
      - Video
      - Video über Scart

      "Goalie2005" schrieb:

      Hallo,

      da komme ich jetzt grade nicht ganz mit wieso eine Scart Verbindung besser ist als eine S-Video Verbindung. Wenn ich mir z.B. mal die Anmerkungen der Firma Oehlbach ansehe, die ja nicht grade für günstoge, sondern eher super teure und hochwertige Lösungen, bekannt sind empfehlen folgendes:

      getrennte Übertragung von Video und ton Signal in verschiedenen Kabeln

      für die Reihenfolge der Qualität wird folgende Reihenfolge angegeben (oben gut unten schlecht):

      - Komponenten Video (rot,grün,blau)
      - S-Video
      - S-Video über Scart
      - Video
      - Video über Scart


      Da fehlt aber was:

      - Komponenten Video (rot,grün,blau)
      - RGB-Video
      - S-Video
      - S-Video über Scart
      - Video
      - Video über Scart
      Gruß
      data68

      UFS-913 mit FW 2.05 / UFS-922 mit FW 2.10
      und RGB-Video kann ich dann per Adapter Scart auf S-Video über ein S-Videokabel schicken? Das würde an dem S-Video Ausgang auch gar nicht anliegen, oder? Oder ist Scart besser? Mir lag immer so in den Ohren das S-Video Kabel besser wären als Scartkabel. Ist das falsch? Bin auf dem Gebiet etwas unterinformiert. Sorry.
      Wie bereits unter Allgemeines beantwortet wurde:

      - RGB geht nur über Scart (mal Komponentenkabel außen vor gelassen).
      - Verbindungen per Scart sind Verbindungen per S-Videokabel vorzuziehen, weil so neben der RGB-Qualität die Schaltspannung für das TV (zur Umschaltung des Bildformats bei anamorphen 16:9-Sendungen) übertragen wird.
      - Am S-Videoausgang liegt nur das Y/C (bzw. S-Video-)Signal an (wenn Y/C im Menü des UFS gewählt wurde, sonst nur das schlechtere FBAS- bzw. Videosignal).
      UFS 913 FW 2.00