Sat-IP mit 906

      Sat-IP mit 906

      Hallo,

      ich versuche nun nun schon seit drei Tagen den Receiver per SAT>IP an einem Elgato Netstream 4 SAT zum laufen zu bekommen.

      Der Sendersuchlauf funktioniert und es werden div. Kanäle gefunden. Wenn ich einen Sender aufrufe wird die Programminformation vollständig angezeigt aber i. R bleibt dann das Bild schwarz. Es werden nur einige (bisher habe ich 5 gefunden) Sender mit Bild angezeigt. Die App am IPhone sowie per DVBViewer ist alles o.k.mache ich evtl. Bei der Konfiguration falsch oder funktioniert der 906 am Netstream nicht obwohl beide zertifiziert sind? Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder kann mir sagen was ich machen muss? Firmware Update auf die aktuellste Version habe ich bereits gemacht!

      vielen Dank für jede Hilfe!
      Version 2.01 macht auch bei mir Probleme im Zusammenspiel mit der Elgato Netstream 4Sat - das gleiche Fehlerbild. Kein Bild und korrekte Anzeige der Server- und Bildinformation. 2.00 hat noch ordentlich funktioniert (Fehlerfrei war auch diese Version nicht). Eher peinliche Software Qualität im Moment...
      Das ist übrigens die Antwort vom Support zum Thema:


      zu Ihrer Anfrage möchten wir Ihnen nachstehendes mitteilen.

      Da uns der Eyt TV Netzstreamer nicht zur Verfügung steht, können wir Ihnen keine genaue Auskunft zu dessen Funktionen
      und Kompatibilität geben.

      Wir haben den UFSconnect 906 mit unserem Server EXIP 414 gegengetestet und es können damit alle Programme empfangen
      werden.

      Wir werden jedoch Ihre Email zusätzlich an unsere Entwicklungsabteilung zur Überprüfung weiterleiten.
      Sollte hierbei ein Fehler an unserem Receiver vorhanden sein, so werden wir dies voraussichtlich in einer der nächsten
      Softwareversionen beheben.



      Ich kann zumindest folgende Auskunft zu dessen Funktionen und Kompatibilität geben: Der Elgato Netstream 4Sat ist auf satip.info als "CERTIFIED" geführt. Der UFS-906 bis heute nicht.

      Übringens bringt die neue Firmware von Elgato auch neue Probleme mit dem UFS-906 mit: Ich kann damit keine verschlüsselten Sender mehr sehen (Kein Bild), was vor den beiden Updates problemlos funktionierte.
      Habe noch eine weitere Antwort (auf Nachfrage) zum Fall vom Kathrein Support bekommen


      zu Ihrer Anfrage möchten wir Ihnen nachstehendes mitteilen.

      Um dies testen zu können, benötigen wir den Elgato Netstream 4Sat.
      Diesen haben wir bereits bestellt.
      Erst nach einem Test können wir Ihnen mitteilen, wie der Fehler zustande kommt.
      Liegt der Fehler an der Software des Receivers, so werden wir diesen beheben.

      Einen genauen Zeitplan können wir Ihnen hierzu derzeit nicht geben.


      Klingt für mich danach, dass wir in Zukunft mit einer besseren Firmware rechnen können.
      Hallo,

      Vielen Dank für die Ausführlichen Informationen. Ich habe mittlerweile die Firmware 2.0 probiert aber auch mit der das gleiche Fehlerbild erhalten. Daher habe ich einen Triax Receiver ( zertifiziert) bestellt und den heute getestet - gleicher Fehler also kein Bild.
      ich würde daher die Ursache für das Problem eher bei Elgato sehen als bei Kathrein.
      Leidet kann ich den Netstream nicht mehr zurückschicken da der bei der Befestigung ein paar Schrammen bekommen hat.
      Die Zertifizierung scheint jedenfalls nicht viel zu bedeuten
      Hallo

      Ich benutze den Schwaiger MS41IP.

      Mit der Elgato SAT>IP Software auf Handy und Tablet.
      Am Fernseher hab ich den 906.

      Die Verbindung zwischen MS41IP und 906 erfolgt über Powerline Devolo 500er.

      Zuerst war ich ja begeistert vom 906, aber mittlerweile geht er mir ziemlich auf die Nerven.
      Auf dem Tablet mach ich einen Sender an und der läuft stundenlang ohne Probleme.
      Auf dem Fernseher (über den 906) immer wieder Probleme.
      Der Receiver friert immer wieder total ein. Dann hilft nur noch komplett vom Strom nehmen.
      Am Signal vom Schwaiger kann es, denke ich, nicht liegen. Das Programm auf dem Tablet läuft unbeirrt weiter.
      Vor allem wenn mann in den Menüs des 906 rum guckt, fällt der 906 Bildtechnisch schon mal öfters ins Koma.
      Geht man aus dem Timeshift heraus, das gleiche Spiel. Entweder ruckelt es wie wild, dann reicht aber kurzes umschalten. Oder er friert wieder komplett ein. Benutze momentan einen 16GB Stick dafür. Daran sollte es aber eigentlich nicht liegen.
      Heute morgen hab ich 2 Aufnahmen über das Webinterface programmiert, die dann auch in der Aufnahmeplannung standen, aber 3 Stunden später nicht vorhanden waren. Schöner Mist.

      Ach ja, und wehe ich geh auf einen verschlüsselten Sender! Dann ist alles aus!

      Alles in allem läuft mir der 906 einfach zu instabil.

      Wenn sich das nicht bald ändert, kommt das Ding wieder weg.
      Schade.

      Guenni

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Guenni75“ ()

      Es sind bei mir immer feste.
      Daran kann es ja nicht liegen.
      Wenn irgendwas mit der Netzwerkverbindung wäre, würde ich das ja auch mit anderen Geräten beim Zugriff auf den Schwaiger haben. PS3, GALAXY S3, Laptop, Tab 3 und Htc One laufen unbeirrt weiter, wenn der 906 mal wieder im Koma liegt.
      Das Ding ist meistens so tot, das ich den nur am Netzschalter wieder wach kriege.

      Ohne Dlan wird aufwendig. Vielleicht morgen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Guenni75“ ()

      Im Moment friert nur das Bild manchmal ein.
      Umschalten und das Menu aufrufen geht noch, Bild bleibt aber weiter vom alten Sender und Ton ist weg.
      Wenn man dann kurz ein Youtube Video anspielt kann man auch wieder fernsehen (falls er sich dabei nicht komplett aufhängt).
      Es scheint der Decoder einzufrieren.
      Kann man das einfrieren reproduzieren ?
      Ich selber haben einen Triax TSS 400 und einen GGSS DSI 400 hier und würde das gerne nachvollziehen.
      Ich denke, dass man bei einer bestimmten Nachvollziehbarkeit auch leichter von Seiten Kathrein reagieren kann.
      "Wenn man ... macht, passiert immer ..., wenn man ... eingestellt hat" wäre ja vielleicht hilfreich.
      - wurde ein RESET am 906 nach einem Firmwareupdate durchgeführt ?
      - ist nur SAT-IP eingestellt am 906 ?
      - wie sind die Netzwerkeinstellungen (ip-adresse,subnetzmaske,gateway,dns-server) beim 906 / Server ?
      - wieviele Anschlüsse sind wie am Server wo belegt ?
      - Quad/Quattro LNB ?
      - passiert das bei, bzw. was wird genutzt LAN/DLAN/WLAN ?
      - Welches Gerät wurde in welcher Reihenfolge in Betrieb genommen ?
      - ...
      - ...
      Eventuell kann man ja eine Regelmäßigkeit bei gleichen Einstellungen reproduzieren.
      Ich könnte mir vorstellen, dass es dann an Kathrein nicht liegen würde sich der Sache dann anzunehmen.
      Sämtliche Kundenkonfigurationen mit unterschiedlichen Hardwareherstellergegenstellen in unterschiedlichen Netzwerkumgebungen,..., wird
      Kathrein wohl nicht testen. Das bleibt wohl auf wenige andere Hersteller beschränkt.
      Aber falls etwas reproduzierbar wäre, träte das eventuell auch bei Kathrein-Server/Kathrein-Client auf und dann könnte eine neue Firmware
      auch bei anderen Herstellerkombinationen helfen.
      Reproduzieren ist wahrscheinlich unmöglich.
      Das Bild friert ein wenn man viel mit Timeshift oder Aufnahme arbeitet, aber auch einfach im laufenden Programm irgendwann.

      Firmware ist die 2.02
      Wurde zwischenzeitlich auf Werkseinstellungen zurück gesetzt
      Quad Lnb am Schwaiger MS41IP
      nur SATIP über 2 Kanäle
      Verbindung über DLAN
      Anmeldung über DHCP
      Ip Schwaiger 192.168.178.55
      Ip Receiver 192.167.178.58 (rtsp)
      Standard Gateway 192.168.178.1
      Subnet 255.255.255.0

      Der Schwaiger läuft immer.
      Dann Fernseher an und Receiver (denke ist völlig egal)
      Wake on Lan ein
      Timeshift auf Usbstick vorher. Ist mittlerweile ab und hat nix geholfen. Jetzt auf NAS (funktioniert sehr schlecht).
      Hbbtv Anwendungen manuell, weil immer ein kleiner Ruckler nach dem umschalten kam. Jetzt nicht mehr.
      Ftp Zugriff Ein
      4gb Begrenzung ein
      UPNP Server JA

      Ich glaub das war es.
      Leider passiert nichts immer. Meistens gibt es Probleme mit oder nach dem Timeshift (ohne NAS!).
      Wenn er während des Programms einfriert, kann man umschalten, ins Menu gehen usw. aber das Bild bleibt weiter stehen und der Ton ist auch weg. Erst wenn man z.B. ein Youtube Video startet, kann man zurück gehen und es geht wieder.
      Hab gerade nochmal ein bisschen mit dem Timeshift und Usbstick probiert und er funktioniert wunderbar.
      Vorhin beim Deutschlandspiel ist das Bild einmal eingefroren.

      Völlig sporadisch.
      Mir ist beim einfrieren noch was aufgefallen.
      Das Timeshift hört auch kurz danach auf (kann ich gut am blinken des USB Stick sehen)
      Der Videotext funktioniert nicht mehr. Es wird nur die oberste Zeile mit 100 angezeigt und das bild wird schwarz.
      Beim zurück schalten bleibt das Bild schwarz.
      Geht man in die Programmliste, ist die Signalstärke bei ca.30 % und Qualität auf 0.
      Hab dann ein Bild von der Netzwerkfestplatte über das MediaCenter geöffnet und der Bilddecoder wird wieder wach. EinYoutube Video funktioniert da aber z.B. auch, hab ich gemerkt.
      Ich habe jetzt den DSR41IP von Schwaiger als Sat>Ip Receiver im Einsatz.
      Bis jetzt hatte ich bei dem kein Einfrieren oder ähnliches.
      Es liegt als definitiv an der Firmware des 906.
      Schade dabei ist nur, das der DSR, funktionsmässig, nicht im geringsten mit dem 906 mithalten kann.
      Die Software des DSR, ist gerade soweit, das man ihn als Receiver benutzen kann und das war es auch schon fast. Die Bedienung der Menus ist durch die schlechten Reaktionszeiten sehr mühselig.
      Wenn man den DSR einschaltet, kann man sich noch einen Kaffee machen gehen, bis man ein Bild auf dem schirm hat.
      Das sortieren der Senderliste ist grausam. Will man in der Liste weit nach oben oder unten gehen, muss man wiederholt auf das Steuerkreuz drücken, anstatt es einfach festzuhalten (ist in allen Listen so).
      Die Tasten der Fernbedienung sind damit zum sterben verurteilt.
      Das ganze ist auch nicht gut durchdacht. Mit dem RETURN Knopf der Fernbedienung, komme bei allen Menus wieder einen Schritt zurück. Aus der Menuansicht komme ich aber damit nicht zurück zum Fernsehbild. Blöd gemacht.
      Das ganze füllt sich an, als ob es das erste Gerät mit solchen Menüs wäre.
      Bevor ich manuell ein Update gesucht (auf der Schwaiger Homepage) und mit einem USB Stick eingespielt hatte, war es noch viel schlimmer.
      Sehr enttäuschend, aber läuft!!
      Da schliesse ich mich an. (Der 906 ist nur auf SAT>IP mit festen Netzwerkadressen eingestellt)

      Meine aktuelle Konstellation Triax TSS 400 mit dem 906 führt in völlig unregelmässigen Abständen (mal 10 Sekunden mal 2 Minuten,mal 15 Minuten, dann wieder stundenlang OK)
      zum Bildschirmeinfrieren bei dem nur AUS/AN (z.B. per Fernbedienung) des 906 hilft.
      Ein AUS/AN des TSS 400 bringt dabei ncihts, der 906 nimmt anscheinend nicht selbständig erneut Daten an, wenn ihm etwas missfällt.
      Es laufen keine Aufnahmen oder sonstiges Eigenveranlasstes im Hintergrund. Es reicht bereits ein schauen einer einzelnen HD+Seite ohne Senderwechsel

      Eine Regelmäßigkeit ist nicht zu erkennen. Selbst wenn es stundenlang nicht einfriert, kommt es in 5-10 Minutenabständen, oder gelgentlich zum Kurz-Bildstillstand von vielleicht 0,5-1 Sekunde.
      Ich werde das ganze noch einmal mit den Kombinationen Grundig DSI 400/906, Grundig DSI 400/Triax IP-100 und Triax TSS 400/Triax IP-100 probieren.
      Aussetzer beim IP-100 hatte ich bisher nicht.

      Ich hoffe, dass Kathrein am Ball bleibt in Punkto Firmware/SAT>IP.
      Für vernünftige Verkaufserfolge in Punkto SAT>IP sehe ich das als zwingend an.