Größe des Medienarchivs ändern - und es geht DOCH!

      Größe des Medienarchivs ändern - und es geht DOCH!

      Hat mich zwar ein paar Stunden gekostet aber jetzt hab ichs geschafft die Medienpartition zu vergrößern.

      Ausgangslage:
      - UFS923 Firmware 2.04
      - fabriksneue Festplatte WD20EURS, 2TB
      - Acronis Disk Director Home Update 2

      So hats bei mir schlußendlich funktioniert:
      - alle bestehenden Aufnahmen auf eine USB-Festplatte kopieren
      - bestehende Dateien im Medienbereich der internen Festplatte via FTP sichern
      - Programmliste (channel.xml) via FTP sichern
      - neue Festplatte eingebauen, Receiver starten, Festplatte wird automatisch formatiert (ACHTUNG: erst ab Firmware v2), 1890GB verfügbarer Aufnahmespeicher
      - neue Festplatte wieder ausgebauen und an den Rechner anschließen
      - Acronis Disk Director zeigt 5 Partitionen. Partition 4 mit 10GB als EXT3 und Partition 5 mit Restkapazität (Nicht formatiert)
      - bei Partition 5 auf "Volume bearbeiten" Sektor 0 - 11000 in eine Datei exportieren also bei Offset "0" eingeben und bei Größe "5632000" (= 11000 * 512 Bytes). Dieser Schritt fehlt bei den bisherigen Versuchen und auch bei mir klappte es erst nachdem ich den Bereich gesichert und dann wieder eingespielt habe. Dieser Bereich enthält den Header für das "Marusys" Dateisystem.
      - Partition 5 -> Volume löschen
      - Partition 4 von 10GB auf 300GB vergrößern
      - neues Volume im unpartitionierten Bereich, Volume-Typ "Basis", Dateisystem "Nicht formatieren", gesamte Restkapazität (ca. 1600GB)
      - Partitionstyp des neuen Volumes auf 083h (Linux native) ändern
      - Acronis Aufgaben ausführen lassen
      - bei Partition 5 wieder auf "Volume bearbeiten" und die zuvor exportierten Daten wiederherstellen (wieder bei Offset 0)
      - alte Festplatte einbauen, Receiver Firmware via USB-Stick auf v1.03 downgraden. Ob das wirklich nötig war weiß ich nicht. Ich habs gemacht weil im Forum ein Thread ist der darauf hinweist daß bei alten Firmwares die Funktion "Archiv formatieren" eventuelle Dateisystemfehler behebt
      - neue Festplatte einbauen, Receiver starten - im Aufnahmearchiv wird immernoch 1890 GB verfügbar angezeigt obwohl die Partition nur noch ca 1600 GB groß ist
      - übers Menü des Receivers das Aufnahmearchiv formatieren (aber NICHT das Medienarchiv)
      - Receiver startet neu - nun stimmt die Anzeige der Kapazität im Aufnahmemenü (1593GB)
      - Firmware wieder via USB auf 2.04 updaten
      - Programmliste wiederherstellen (Upload nach /ftproot/System/Programmliste (Channel List))
      - Aufnahmen von der USB-Festplatte wieder ins Aufnahmearchiv kopieren
      - die Dateien aus dem alten Medienarchiv wieder via FTP hochladen

      Resultat:
      - knapp 1600GB Aufnahmearchiv, davon 150GB belegt
      - 300GB Medienarchiv, davon 40GB belegt
      - keine Aufnahmen verloren, sie sind genau so wie vorher im Aufnahmemenü
      - bis dato keine Probleme, Abstürze oder ähnliches. Aufnahme funktioniert, Timeshift ebenso und auch die Wiedergabe aus dem Medienarchiv
      - die USB-Festplatte die ich vorher gezwungenermaßen permanent angeschlossen habe darf sich nun in der Schublade ausruhen ;)
      Ich habe zwar aktuell nicht den Badarf, die Medienpartition meines Receivers (UFS922) zu ändern, aber wenn das so funktioniert: Respekt, schlau gemacht! :hi
      UFS 922 (XCC09) FW2.10 / 500 GiB
      UFS 922 (XCD35) FW2.10 / 1,0 TiB
      UFS 913 (XCE46) FW2.02b
      VU+ Duo² / 4×DVB-S2 / 3,0 TiB
      CAS90 mit UAS585
      S02 + AC Classic, SW 3.25
      Sony KDL46HX805