UFS-935 Allgemeine Diskussion

      UFS-935 Allgemeine Diskussion

      Hi,
      hab den UFS 935 schon seit ein paar Tagen im Laden und schon gestestet.Ist von der Hardware der TT S855, allerdings mit dem neuen vollwertigen Kathrein Menü inkl. TVTV, also ein abgespekter UFS 925 mit den gleichen Funktionen.Allerdings ist es nicht möglich ihn als Server laufen zu lassen, also kein Live TV Stream auf den Rechner oder so..
      Hat beim Test einen positiven Eindruck hinterlassen, lediglich der Zugriff auf HBBTV ist langsam und nicht so dolle..aber wers braucht..
      Zu HD+ und Ci+ stehe ich auch sehr kritisch, aber davon abgesehen ist es ein super zu bedienender Twin HD Receiver und mit externer Festplatte ein super Recorder zum kleinen Preis. :)
      UFS 790
      UFS 910 160GB
      UFS 922 500 GB
      UFS 913 1TB Toshiba

      CAS 75 mit UAS 272 und UAS 177 für Astra 23.5, und 19.2
      85er no name Spiegel mit Diseqc 1.2 Motor für 9.0/13/16/19.2/23.5/28.2
      BZD 40
      aah @ Cliff, gut das du Ihn schon getestet hast.

      Ich suche für die Eltern einen Receiver der leicht zu verstehen ist, aufnehmen und abspielen gut klappt, kleine hakeligen sondern zügige Menüs hat und sich einfach gut bedienen lässt.

      Ci+ (HD+) und Sky sind komplett unwichtig und nicht geplant!

      Hatte die ganze Zeit den UFS 913 im Auge, aber der 935 ist 30€ günstiger und wenn man die hd+ Karte für mind. 40€ verkaufen würde, hätte man einen Spitzen Preis.

      Wie ist das von der internen Hardware, CPU/Ram ?! Ist das Gerät schlechter als der 913?

      Für Eltern ist eigentlich nur gucken und aufnehmen wichtig, alles Netzwerk, Internet, HBBTV etc. wird alles nicht genutzt!
      Ich stehe auch vor der Situation: Ich soll meinen Schwiegereltern einen Single HD Sat receiver mit Festplatte kaufen.
      Ich wohne leider auch nicht in der Nähe, so dass ich nicht einfach mal so hin kann, wenn es Probleme gibt.
      Welchen Receiver würdet ihr denn empfehlen (muss nicht unbedingt Kathrein sein)?
      Bedingung ist eben auch "nur", dass Aufnehmen problemlos funktioniert, alles andere wird nicht benötigt...
      Receiver mit integrierter FP gibt es leider kaum noch (von den High End Modellen von Kathrein mal abgesehen)...
      2x UFS-913, FW 2.1 mit Smartreader

      pzl64 schrieb:

      Ich stehe auch vor der Situation: Ich soll meinen Schwiegereltern einen Single HD Sat receiver mit Festplatte kaufen.
      Ich wohne leider auch nicht in der Nähe, so dass ich nicht einfach mal so hin kann, wenn es Probleme gibt.
      Welchen Receiver würdet ihr denn empfehlen (muss nicht unbedingt Kathrein sein)?
      Bedingung ist eben auch "nur", dass Aufnehmen problemlos funktioniert, alles andere wird nicht benötigt...
      Receiver mit integrierter FP gibt es leider kaum noch (von den High End Modellen von Kathrein mal abgesehen)...


      Den hier habe ich meinem Vater (auch schon etwas älter, der Herr :-))) vor kurzer Zeit gekauft: Ferguson Ariva 102 E HD
      Ein sehr einfach zu bedienendes Gerät, tolles Bild und auch Aufnahmen klappen einwandfrei und das zu einem sehr günstigen Preis (ca. 70,00 €). Einfach mal googeln ... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „starhunter“ ()

      michael55 schrieb:

      new-sat schrieb:

      Es werden wenig Funktionen (aufnehmen, abspielen, gucken) genutzt, aber diese sollen eben Top funktionieren.
      Dann solltest du keinen Receiver mit externer Festplatte kaufen.

      new-sat schrieb:

      Wo hast du denn den 174€ Preis?
      Metapreisvergleich
      Wieso nicht mit externer HDD? Wie mein Vorredner schreibt, sind die extrem teuer und übersteigen leider das Budget.

      Den Meta Vergleich kannte ich noch nicht, sehr interessant, allerdings gibt es den Preis leider nicht mehr. War wohl nur kurzfristig.
      Hallo,

      Seit heute Abend habe ich den 935 privat im Einsatz.
      Sieht auf den ersten Blick gut aus.
      Alphacrypt light mit Sky S02 geht Super.
      Festplatte habe ich noch keine angeschlossen.
      Menüstruktur ist ähnlich meinem alten 922er.

      Livestream müsste gehen (mit meinem IPad getestet) und Einstellungen als Server sind auch vorhanden.

      Jedoch habe ein Problem:
      Bei HDMI 1080 Einstellung setzt das Bild meines Sony LCD ständig aus.
      Bei HDMI 720 keine Probleme.
      (bei meinem 922 gab es keine Probleme)

      Grüsse
      Hallo New Sat,

      Zuerst einmal fand ich recht lustig das der Reciever tatsächlich das HD Problem hat (ZDF ruckelt usw).
      Auf der Homepage gibt es noch keinen Support (Bedienungsanleitung verweist für das Mediencenter auf die Homepage).
      Auf der Updatesuche über Sat wurde auch kein Update gefunden, jedoch heute morgen hinweis auf softwareupdate und nach Update HD Problem und 1080 Problem behoben.

      EPG Stuktur ist ähnlich UFS922.

      Ich finde das Zappen schneller ist als 922.

      Ich habe jetzt noch zum probieren einen USB Stick angeschlossen und HD Aufnahme geht problemlos.
      Auch PIP geht.

      Heute Teste ich noch Hbb-TV und andere Online-Gimmick's.

      Grüße

      Matse
      Das klingt jetzt ja nicht sooo schlecht.

      Würde mich freuen wenn du die nächsten Tage/ Wochen hier weiter berichtest. Für meine Zwecke bzw. für die Zielpersonen kommt es nur auf die Grundfunktionen aufnehmen, abspielen, zappen und generell füssige Befehlsabgabe (also keine ruckeligen Menüs etc...)an.
      Das Menü des 935 ist identisch mit dem des UFS 913/923/925 das mal vorab.HBBTV ist etwas langsam und zäh, aber das ist Sytemnedingt und auch bei anderen Geräten nicht viel besser.
      Grundsätzlich würde ich den UFS 913 vorziehen, da besser ausgestattet, und er dürfte auch den besseren Prozessor haben.Wenn man HD+ und CI+ nicht braucht eh besser!Wie schon gesagt ist der UFS 935 wegen des Preises interessant, und eben für die die doch HD+ nutzen möchten.
      Aufnahmen auf exterene Platte gehen genauso zuverlässig wie mit interner, vorrausgesetzt man hat die passende Platte.Bei Kathrein laufen WD eben sehr gut.Ich hab mich vor kurzem aber auch für einen gebrauchten UFS 922 und gegen einen neuen UFS 913 entschieden.Aber nur deshalb weil ich das ältere Menü etwas mehr mag, und auch die massive Optik des UFS 922.Die vom UFS 913 gefällt mir nicht so.Aber das ist Geschmacksache, also bitte keine Diskussionen ;)
      Grundsätzlich bin ich von Kathrein überzeugt, muss aber aus Erfahrung sagen dass viele mit Technisat besser zurecht kommen.Auch meinen Eltern und meiner Schwester hab ich lieber einen Digicorder hingestellt.Leider muss auch erwähnt wrden dass Technisat von Haus aus unkomplizierter und zuverlässiger sowie stabiler wie Kathrein ist, den ISIO lassen wir mal außen vor....
      Wobei ich bei meinen drei Kathreins bis auf seltene Aufhänger des UFC 960(sehr selten) und UFS 910 ( auch nicht wirklich oft) keine Probleme habe, weder bei Empfang ruckeln oder sonstwas...aber meine Anlage und Verkabelung ist auch entsprechend sauber und gut gemacht.Der UFS 910 hat übrigens sehr von einem nachträglichen Lüftereinbau profitiert da er von Haus aus sehr warm wird.
      Also als günstiger Recorder kommt eben für new-sat auch ein Technisat S2 ( oder wenn noch findest S1)oder Telestar 10 HD (baugleich) in betracht, wenn Twin Funktion nicht nötig wäre.
      Würde aber doch den UFS 913 empfehlen.Mit einer WD Platte ein zuverlässiges Gerät. :)
      UFS 790
      UFS 910 160GB
      UFS 922 500 GB
      UFS 913 1TB Toshiba

      CAS 75 mit UAS 272 und UAS 177 für Astra 23.5, und 19.2
      85er no name Spiegel mit Diseqc 1.2 Motor für 9.0/13/16/19.2/23.5/28.2
      BZD 40
      Hi,

      interessiere mich auch sehr für den 935, da am Wochenende mein "alter" 821 den Geist aufgegeben hat. Leider findet man ja so gut wie keine Infos im Netz und da dachte ich mir das ich ja mal hier nachfragen kann, da ja evtl. der ein oder andere den Receiver schon hat. Also, das würde ich gerne wissen:

      - kann der 935 so wie der 821 permanentes Timeshift?
      - ist er sehr wählerisch was die externe HDD angeht?
      - kann ich die 2 Tuner (so wie beim 821) per Loopthrough nutzen? (Habe nämlich nur ein Kabel und kann kein weiteres verlegen)
      - wie verhält es sich mit dem EPG? Ist der so übersichtlich aufgebaut wie beim 821? Habe hier gerade den Vantage 8000 zum probieren und der EPG ist eine Katastrophe! :nooo

      Hoffe meine Fragen können beantwortet werden und sind nicht zu schwer zu beantworten.

      Gruß
      rutzel
      Hallo rutzel,

      grundsätzlich solltest auch den UFS 913 in Erwägung ziehen wenn auf HD+ und SKy offizell verzichten kannst.
      Der wichtige Unterschied außer der besseren Hardware ist das Display.Der UFS 935 hat im Gegensatz zum UFS 913 und UFS 821 nur ein 4-stelliges Numerndisplay.
      Ansosnten sind die Menüs soweit Identisch.Außer dass der UFS 913 eben noch als Server laufen kann, und somit auch Live TV streaming auf PC und Geräte (wie wd live)unterstützt.
      Zu deinen Fragen:

      -permanentes Thimeshift einstellbar (mit den Enschränkungen bei HD+ UFS 935)
      -empfelenswert sind WD Platten die laufen problemlos, eher die 2.0, aber auch die aktuellen 3.0 essentials gehen
      -looptrugh einstellbar mit den bekannten Einschränkungen, allerdings sind diese hier größer da Du mit HD Programmen insgesamt 4 Ebenen benutzt, also auch das Low Band V/H und nicht nur das High Band V/H wie beim UFS 821
      -Das EPG ist im Vergleich zum UFS 821 ähnlich, und wie ich finde noch mal von der Übersicht und Optik verbessert

      Hoffe konnte damit helfen.
      UFS 790
      UFS 910 160GB
      UFS 922 500 GB
      UFS 913 1TB Toshiba

      CAS 75 mit UAS 272 und UAS 177 für Astra 23.5, und 19.2
      85er no name Spiegel mit Diseqc 1.2 Motor für 9.0/13/16/19.2/23.5/28.2
      BZD 40

      CliffKill schrieb:

      Außer dass der UFS 913 eben noch als Server laufen kann, und somit auch Live TV streaming auf PC und Geräte (wie wd live)unterstützt.

      Und das ist z.B. für meine Eltern, denen ich zwei 913er hingestellt habe, eine ganz wichtige Funktion. Während Muttern WWM schaut, kann Vattern parallel Bundesliga auf dem Notebook sehen. Geht natürlich nur, wenn ein Heimnetz vorhanden ist.