Externe FP am PC auslesen (über USB) ohne UFS 912

      Externe FP am PC auslesen (über USB) ohne UFS 912

      Leider hat sich gestern mein SAT Receiver UFS 912 plötzlich verabschiedet. Ich möchte im Moment auch keinen neuen SAT-Receiver mehr kaufen.
      Frage: Wie kann ich die vom UFS-912 aufgenommenen Filme von der externen 2,5 " , 1 TB , Seagate Festplatte auf meinen PC (XP und WIN 7) überspielen? Beim Anschluß der FP (über USB 2.0) kommt nämlich der tolle PC Warnhinweis : bitte formatieren Sie die Festplatte.
      Hallo,

      unter WinXP musst Du in die Systemsteuerung/Computerverwaltung gehen. Dort gibt es eine Rubrik Datenspeicher und unter dieser die Datenträgerverwaltung. Suche dort die angeschlossene Festplatte aus und gib den FAT32-Partitionen bzw. nur der größten davon, einen Laufwerkbuchstaben. Klicke dazu einfach auf die Partition mit der rechten Maustaste und wähle "Laufwerbuchstaben und Pfade ändern". Sobald die Zuordnung geklappt hat, wird die entsprechende Partition im Explorer angezeigt.
      Die Filme findest Du dann im Ordner kathrein/records.

      Gruß Rolf
      Hallo Rostock,

      vielen Dank für die Tips.

      Nur leider wird die Fesplatte sowohl bei XP als auch bei WIN 7 gar nicht erst angezeigt. Irgendwie ist die FP zwar am rödeln, da die Betriebslampe an der FP leicht flackert. Bei einer anderen Fesplatte vom Kathrein ist dasselbe Phänomen. Muß ich evtl. mehrere Stunden, bis der PC die FP erkannt hat?

      Ich bin am verzweifeln!

      radezember
      Hallo,
      also wenn die Festplatte im Explorer nicht erkannt wird, dann ist das völlig normal. Diese wird eben erst angezeigt, wenn man in der Datenträgerverwaltung einer FAT23-Partition einen Laufwerkbuchstaben zuordnet. Wird denn in der Datenträgerverwaltung die Platte gar nicht erkannt? Es sollte die Platte mit 6 Partitionen sein.

      Im angehängten Bild sind im Datenträger 2 die Partitionen meiner "Aufnahmeplatte" sprich SD-Karte. Diese wird eben nur erkannt, wenn ein Laufwerkbuchstabe zugeordnet wird.
      Eventuell geht das Erkennen in der Datenträgerverwaltung etwas länger, da die EXT-Partitonen für Windows nicht lesbar sind.

      Gruß Rolf