Einkabel-LNB UAS-481 geht nicht

      Einkabel-LNB UAS-481 geht nicht

      Ich hatte bisher einen UFS-922 an meinem Einkabel-Quatro-LNB UAS-481 dran und keine Probleme damit. Nun ist der neue UFS-925 gekommen und nichts geht mehr. Entsprechend dem Bildschirmmenü der Erstinstallation habe ich das Sat-Kabel an den LNB 1-Eingang des Receivers geklemmt und die passenden Einstellungen (Einkabel, UAS 481, …) gemacht. Leider wird jedoch 0 % Signalstärke angezeigt. Auch wenn ich das Sat-Kabel an den LNB 2-Eingang stecke (so ist es abweichend vom Bildschirmmenü in der Bedienungsanleitung beschrieben), kommt kein Signal an.

      Hat irgendjemand einen Tipp für mich, wo das Problem liegen könnte? Ich bin hier leider mit meinem Latein am Ende.

      Gruß
      CAS 90/R - UAS 481 - UFS 922 SW + nicht daran laufender UFS 925 SW
      Hallo,

      Habe bei mir das uas 481 an Eingang 1 angeklemmt. Funktioniert mit dem 925 einwandfrei. Hast du auch alle Einstellungen im setup korrekt vorgenommen ? Gibt ja eigentlich nicht viel einzustellen. Nur zur Sicherheit...

      Viele Grüße
      Chris
      Ufs-926sw 1000GB an UAS 481 und CAS 80ro
      Onkyo TX-818
      Samsung UE55C6700
      Ja, viel gibt es da ja nicht einzustellen und ich denke schon, dass ich alles richtig gemacht habe. Habe auch noch mal mit meinem 922er verglichen und dort ist alles auch so eingestellt.

      Dann ist das Teil wohl gleich kaputt angekommen. :(

      Gruß
      CAS 90/R - UAS 481 - UFS 922 SW + nicht daran laufender UFS 925 SW
      Hast Du es versucht oder nicht? Es sollte, aber wie du ja siehst tut es ja wohl nicht... Da gibt man Hilfestellung und es wird infrage gestellt...also, ausprobieren, dann in Frage stellen. Ich Sage ja auch nicht dass es zwingend helfen muss. Nur stand oben, dass Du mit Deinem Latein am Ende bist. Einen Versuch sollte es wohl wert sein ;)
      Grüße
      Frankota
      Nein, ich habe es noch nicht versucht und du musst deshalb auch nicht gleicht eingeschnappt sein. Im technischen Anhang der UFS 925 Beschreibung wird für Einkabel-Systeme genau meine Anlage (also UAS 481 und ESU 33) beschrieben und entsprechend sollte es auch so funktionieren. Am UFS 922 klappt das auch und noch bin ich nicht so weit, meine Dosen abzubauen, um den Receiver zum Laufen zu bekommen. Wenn es wirklich daran liegen sollte und Kathrein nicht mit seiner eigenen empfohlenen Hardware klar kommt, dann geht das Teil zurück.

      Gruß und trotzdem danke für die Hilfe!
      CAS 90/R - UAS 481 - UFS 922 SW + nicht daran laufender UFS 925 SW
      Naja, ob das dann die richtige Schlußfolgerung wäre überlasse ich mal Dir. Ich für meinen Teil habe auf jeden Fall die ESU33 rausgenommen und schwups, lief der 925 wunderbar mit meiner Einkabel-Matrix. Wohlgemerkt, der 822 lief immer einwandfrei hinter der ESU33. Viel Erfolg.
      Kurzer Statusbericht: Nach Rücksprache mit dem Kathrein „Support“ war die klare Aussagen, es muss an der ESU 33 funktionieren, wenn das Signal stark genug ist (bis zu 95 % Signalstärke) und es am UFS 922 unter den gleichen Bedingungen funktioniert. Also Gerät umgetauscht und heute Ersatzgerät bekommen: Es funktioniert jedoch nicht!

      Heißt also, Kathrein unterstützt seine eigene Hardware nicht und keiner hat’s mitbekommen. Meine ESU 33 werde ich jedoch garantiert nicht ausbauen und dort irgendwie rumflicken. Ich bezahle doch nicht einen Haufen Geld, um dann Elektriker zu spielen, weil Kathrein keine Ahnung hat und sein eigenen Dosen nicht unterstützt. Das Teil geht jetzt also endgültig zurück und der Hersteller ist für mich gestorben. Statt eine (zugegeben tolle) App zu entwickeln und YouTube zu unterstützen, sollte sich Kathrein vielleicht erst mal wieder mit den Basics beschäftigen. Ruckelnde HD-Sender und kein Empfang sind keine guten Vorraussetzungen für ein Hersteller von Sat-Receivern.

      Gruß
      CAS 90/R - UAS 481 - UFS 922 SW + nicht daran laufender UFS 925 SW
      Hallo zusammen

      Ich kann Deinen Ärger verstehen, so ging es mir mit Technisat, deshalb bin ich "wieder" zu Kathrein gekommen.

      Andererseits wunder ich mich schon darüber das man Dir am telefon sagt das es mit der Dose gehen muss und dann auch mit dem 2. Gerät nicht funktioniert.
      Ferner sind die ESU 33 Dosen sogar im Anshclussplan der BDA Teil 1 auf Seite 56/57 angegeben. :ahm

      Gruß

      Roland
      Inzwischen zwei Kathrein UFS-925sw (500GB, kein Sky).
      Tja, ich bin mit meinem Latein halt auch am Ende. Aber irgendwie scheint Kathrein ja selber nicht zu wissen, wie das ganze funktionieren soll. Schließlich wird ja immer noch im Handbuch (auch im Internet) beschrieben, dass das Kabeln an Eingang 2 muss und im Bildschirmmenü wird Eingang 1 angezeigt. Funktionieren tut es bei mir halt an keinem aber langsam könnte das ja mal jemandem auffallen und man sollte es korrigieren.

      @Chris: Was hast du eigentlich für eine Dose dran hängen?

      Gruß
      CAS 90/R - UAS 481 - UFS 922 SW + nicht daran laufender UFS 925 SW
      Hallo zusammen

      Ich kapiere das nicht:
      Habe gerade mal die Anleitung des UFS-922 heruntergeladen, der Teil SCR-Konfiguration (Unicable) sieht genau so aus wie in der Anleitung des UFS-925. :yesss
      Hast Du wie Einstellungen des UFS-922 1:1 im UFS-925 übernommen?

      Hast Recht das in der UFS-925 Anleitung (BDA/1 z.B. Seite 6 und 7) der äußere Anschluss mit Tuner 2 bezeichnet ist weiter hinten - und vermutlich auch im Menü des Receivers der gerade aufnimmt und ich deshalb nicht nachsehen kann - jedoch mit Tuner 1 der äußere Anschluss bezeichnet ist (BDA/1 z.B. Seite 31).

      Gruß

      Roland
      Inzwischen zwei Kathrein UFS-925sw (500GB, kein Sky).

      RolandD schrieb:

      Ich kapiere das nicht:
      Habe gerade mal die Anleitung des UFS-922 heruntergeladen, der Teil SCR-Konfiguration (Unicable) sieht genau so aus wie in der Anleitung des UFS-925. :yesss
      Hast Du wie Einstellungen des UFS-922 1:1 im UFS-925 übernommen?

      Die Einstellungen stimmen definitiv. Viel kann man ja auch nicht falsch machen und ich war alles auch noch mal mit dem Support durchgegangen. Kapieren tue ich es auch nicht, zumal mein UFS 922 mit identischen Einstellungen wunderbar funktioniert.

      Gruß
      CAS 90/R - UAS 481 - UFS 922 SW + nicht daran laufender UFS 925 SW
      Hallo,

      Habe bei mir Jultec Dosen dran. Wollte auch ursprünglich die ESU nehmen, aber mein Monteur von der Sat Anlage meinte, dass er mit diesen sehr gute Erfahrungen gemacht hat und sie zusätzlich programmierbar wären. Daher hab ich dann diese genommen.

      Bis jetzt keinerlei Probleme.

      Viele Grüße
      Chris
      Ufs-926sw 1000GB an UAS 481 und CAS 80ro
      Onkyo TX-818
      Samsung UE55C6700
      Hallo, ich kann den Ärger sehr gut verstehen! Zumal es mir genauso ging!!! Mit der ESU33.

      Nur dieser künstlichen Aufregung hier kann ich nicht ganz folgen. Eine Sat-Anlage ist nicht gleich Sat-Anlage.

      Die ESU dämpft das Signal um 10db. Vielleicht funktioniert sie ja bei einer mit Evtl. Verstärker und entsprechend großem Spiegel versehenen Anlage. Vielleicht auch nicht. Vielleicht ist die Dose auch defekt!? Das könnte man auch noch mal versuchen.

      Nur wegen einer 10€ Dose einen 500€ Receiver zurücksenden...

      Interessant ist, dass die Informationen, welche man von Kathrein bekommt, differieren. Erst nachdem ich alles ausgeschlossen hatte und mehrere Telefonate mit Kathrein geführt hatte, meinte der Mitarbeiter "Nehmen Sie doch mal die ESU33 raus". Das war eine Sache von Minuten. Kabel lösen, mit F-Stecker versehen, Kupplung/Kupplung dazwischen, fertig.

      @netspy: ich kann Dich schon verstehen, dass das nervt und das Kathrein sich hier nicht an Ihre eigene Spezifikation hält. Nur ist doch das Problem ansich wohl eher als trivial einzustufen. Es gibt leider Gottes nur wenige Alternativen. Ich für meinen Teil habe wegen der unausgegorenheit des 925, welche zugegebenermaßen auch zu erwarten war, ihn gegen den 913 zzgl. 1TB Festplatte getauscht. Ersparnis ca. 200€. HBBTV muss halt noch etwas warten auf mich. Es soll auch erstmal erwachsen werden.

      Das ist übrigens kein Hexenwerk in der Dose. lediglich ein Kreuzschraubendreher wird benötigt.

      Übrigens ist mein Fazit, dass die ESU33 erst mal in den Schrank gewandert ist...

      Gruß Frankota
      Danke erst mal für deinen ausführlichen Beitrag. Meine Aufregung kommt hauptsächlich daher, dass Kathrein offenbar selber nicht weiß, was läuft und was nicht und ich ja vom Support die definitive Aussage bekommen habe, dass es mit der ESU33 laufen muss. Wenn es dann aber bei mir trotzdem nicht läuft und jetzt schon zwei Leute sagen, dass es die ESU33 Probleme macht, dann hat Kathrein das doch offenbar nie getestet. Ich kann ja verstehen, wenn es Probleme mit Fremdhardware Ärger gibt aber wenn die eigene (im Handbuch empfohlene) Hardware und Konfiguration nicht funktioniert und das auch keiner merkt, dann ist das doch schon einen Aufreger wert.

      Die Dose bei mir ausbauen ist halt leider auch nicht so einfach, da ich dafür meine halbe Schrankwand abbauen muss. Das macht man nicht mal ebenso. Ich werde aber noch mal mit dem Support telefonieren und mal sehen, ob ich mich zu einer Bastelstunde überreden lassen.

      Gruß
      CAS 90/R - UAS 481 - UFS 922 SW + nicht daran laufender UFS 925 SW

      Problem: Einkabel-LNB UAS-481 Einrichtung

      Hallo,

      ich habe die gleichen Probleme wir ein ca. 2 Jahre alter Thread, bei dem es Probleme mit der Einrichtung Einkabel / UFS925 / UAS481 gibt.
      Mit dem UFS922 läuft es einwandfrei - mit dem UFS925 bekomme ich bei identischen Einstellungen keine Sender gefunden.
      Ich habe jetzt auch schon den Tipp mit Ausbau vom ESU33 versucht, aber es werden nur ein paar Sender gefunden aber nicht dargestellt.
      Ist das Problem mittlerweile vielleicht durch ein Firmwareupdate gelöst oder muss ich den Kram zurückschicken?

      VG,
      brodigy

      brodigy schrieb:


      Mit dem UFS922 läuft es einwandfrei - mit dem UFS925 bekomme ich bei identischen Einstellungen keine Sender gefunden.


      Wenn der UFS 922 funzt ist ein Fehler an der ESU-Dose oder der Antennenanlage nahezu ausgeschlossen. Die Dose trennt den Teilnehmer nach 400 ms vom Netz, wenn eine Dauerspannung > 16,5 V anliegt. Wenn etwas nicht funktioniert liegt das gewöhnlich nicht an den Schutzschalterdosen sondern falschem Timing der Einkabelbefehle. Immer wieder taucht ein Gerät mit nicht normkonformer Firmware auf. Besonders häufig ist 18 V Dauerspannung (kann man unter Belastung messen) oder es wird dem Einkabelbefehl noch ein normaler DiSEqC-Befehl (Messung erfordert spezielles Equipment) hinterher geschickt.

      Schon versucht den UFS 925 an einer Anlage ohne Unicable zu testen?