Problem mit externer Festplatte an Kathrein UFS-923

      Problem mit externer Festplatte an Kathrein UFS-923

      Hallo!
      An meinem Kathrein hängt eine Seagate Storage Expansion 2TB (die von Kathrein empfohlene Platte habe ich auch, diegleiche Problematik tritt auch da auf)

      Ich habe gestern Abend "Die Geheimsache Mauer" von Arte HD aufgenommen, insgesamt über 7GB.
      Heute morgen wollte ich es auf die externe Festplatte übertragen, doch seit Stunden (!) bleibt die Kopieranzeige auch bei ausgeschaltetem Receiver (der kopiert ja noch weiter, das Display zeigt's an) auf 0 stehen. Auch die WD, die Kathrein empfiehlt, macht auch Mucken.
      Das Gerät ist neu, grade mal 4 Tage alt, also ein Defekt ist unwahrscheinlich...
      Platte wird erkannt (USB und HDD leuchten auf).

      Größe der Seagate ist 2TB.


      Danke,
      Lateiner



      (Falls das jemand hier in die Kategorie Kathrein Direkt verschiebt, wäre das auch ok ;) )
      Lies Dir mal dies hier im 922-Forum durch: UFS-923 /Erfahrungen, Bugs und Probleme

      Andere scheinen ähnliche Probleme zu haben.
      Laut diesen Beitrag (59) ist Kathrein dieses Problem bekannt und soll mit dem nächsten FW-Update behoben werden.

      Anderseits weiß ich nicht, ob der 923 Platten>1TB unterstützt. Beim 922 wird werden lt. Kathrein, soweit ich mich erinnere, offiziell nur Platten bis 1TB unterstützt, obwohl auch schon 2TB erfolgreich von Usern eingesetzt wurden (zB. WD My Book, 1 Partition, FAT32))

      Gruß,
      Otrebor

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „otrebor“ ()

      Das mit der 1 TB-Grenze behauptete Kathrein auf meine Anfrage hin auch, allerdings für die interne HD. Ich konnte dennoch eine 2 TB-Platte (WD Caviar green) installieren und der Receiver zeigt auch die korrekte Rest-Festplattengröße an.
      _________________________________________
      UFS 923 (250 GB ->1TB) * FW 1.01
      Ein kopieren von Inhalten der internen Festplatte auf eine externe USB Festplatte ist momentan nicht möglich.
      Kathrein ist dieses Problem bekannt und bietet angebl. noch im August ein Software Update an, das unter anderem auch dieses Problem lösen soll.
      In einigen anderen Foren behaupten jedoch zwei aUser das es doch möglich ist, Inhalte von der internen HDD auf eine externen HDD zu kopieren.
      Laut Kathrein Servicetechniker ist es allerdings nicht möglich.
      Erst mit dem aufspielen des SW Update wird dies möglich sein.
      @gwe,
      in Hifi Forum hat man Dir doch schon aufgezeigt, das es bei einem originalen UFS923 Receiver nicht möglich ist, eine Aufnahme von der internen Festplatte auf eine externe USB Festplatte zu kopieren.
      Dieses behauptet ja auch der Hersteller, die Firma Kathrein.
      Sie gibt an, das es sich um einen Fehler in der Software 1.00 Build 74 handelt.
      Dieser und auch andere "Fehler" sollen laut telefonischer Aussage noch im August mit einem neuen Software Update behoben werden.

      Du hast ja keinen original werksseitigen UFS 923 ( nach Deiner Aussage im Hifi Forum ) und darum solltest Du hier auch nicht so einen "fehlerhaften" Beitrag schreiben.
      Du bist nicht der Hersteller, die Angaben des Herstellers zu SEINEM PRODUKT, entsprechen der, deren Erfahrungen viele User hier und auch in dem HIFI Forum machten.
      Darum hat man Dich im HIFI Forum gebeten, diese "Falschaussagen von Dir" zu unterlassen.
      Nun treibst Du Dein falsches Spiel hier. ???
      Hast Du das so nötig ???
      Fehlt es Dir so an Bestätigung in Deinem Leben ???
      Oder schreibst Du grundsätzlich falsche Statements ??
      Nicht werksseitig insofern, das ich eine größere FP eingebaut habe, stimmt. Das haben beim 922 auch viele gemacht. Ist dir irgendwie erinnerlich, daß dann bestimmte Funktionen dazukamen oder nicht mehr gingen? Was eine nachträglich eingebaute größere Festplatte für Auswirkungen auf eine externe Festplatte haben sollte ist mir nicht erklärlich. Dir?

      Und ich behaupte auch hier, daß das Kopieren und übrigens auch Aufnehmen auch vorher schon ging!! Und übrigens beim Fachhändler mit seinem Ausstellungsstück auch!!

      "Falsches Spiel" un d "falsche Aussagen" interpretiere ich als Lüge und Unterstellung als Betrug, dann sei doch so offen und nenn mich einen Lügner und Betrüger! Ansonsten musst du nicht persönlich beleidigend werden und meine Lebensgestaltung interpretieren, das verbitte ich mir! Ich hoffe das ist klar! Beitrag melde ich auch einem Moderator.

      Ich werde nächste Woche direkt nach Rosenheim zu Kathrein fahren (wohne in der Nähe) und das klären.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gwe“ ()

      Ich muss Dich ja nicht als Lügner bezeichnen, das geht wohl zu weit.
      Nur Deinen Aussage ist schlichtweg falsch, hast Du ja auch gerade zugegeben.
      In dem "anderem Forum" hat man Dir das doch auch vorgeworfen.
      Kathrein, das ist nun mal der Hersteller, behauptet das man mit dem ausgelieferten UFS923 Software 1,00 Build 74 keinen Aufzeichnungen von der internen Festplatte auf eine externe USB Festplatte, kopieren kann.
      Ich denke der Hersteller muss es wissen.
      Dies belegt auch von mir gemachte Erfahrungen, sowie unendlich Beiträge von Besitzern solcher Geräte in diversen Foren.
      Du hingegen hast Deinen UFS 923 "manipuliert" in dem Du eine "fremde Festplatte" mit 1Tb Größe in einen UFS 922 mit Software Stand gleich/kleiner 2,00 formatiert hast.
      Kathrein räumt hier ein, das Daten auf den Datenträger durch den UFS922 hinzugefügt werden, die einen anderen Funktionsumfang bieten (können) , als der durch die Auslieferung mit SW1,00 Build 74 vorhanden ist.
      Ich glaube nun, dass Du das nicht gewusst hast und darum auch was falsches geschrieben hast.
      Hättest Du das gewusst und gibst dies in Deinen Beiträgen bewusst nicht an, so ist das eine Lüge.
      So würde ich das nun interpretieren.
      Da Du nun aber auch selbst geschrieben hast, das Du ja keinen ORIGINALEN UFS 923 SW 1,00 Build 74 besitzt, so sind doch auch die Beiträge bezüglich original Geräte von Dir nicht zutreffend.

      Das soll jetzt nur ein "Richtigstellung" sein und kein "anschmieren"
      Ich freue mich für Dich, das Dein Receiver eigentlich nach Herstellervorgabe arbeitet und wünsche Dir auch viel Freude damit
      ( mir wünsche ich das nach dem nun hoffentlich baldigen SW Update auch )

      ReuBo schrieb:

      Kathrein räumt hier ein, das Daten auf den Datenträger durch den UFS922 hinzugefügt werden, die einen anderen Funktionsumfang bieten (können) , als der durch die Auslieferung mit SW1,00 Build 74 vorhanden ist.


      Wo bitte räumt hier Kathrein genau das (Funktionsänderungen/umfänge) ein? Bitte zeigen.

      Und ich sag es noch einmal: Es ging auch schon als der 923 o r i g i n a l war! Weil ich nämlich vor dem Umbau bereits begann, erstens auf die externe Platte aufzunehmen und zweitens bereits getätigte Aufnahmen auf die externe zu kopierte und dann erst umgebaut habe!
      Im übrigen wird man sehen was Kathrein sagen wird, ich hoffe an die richtige Stelle durchzukommen.

      Ansonsten wenn du mir Geltungsbedürfnis unterstellst unterstelle ich dir ein ziemlicherTechniknoob zu sein.
      Ihr zwei beruhigt euch jetzt wieder!

      Es ist durchaus möglich, dass durch den Tausch der Festplatte, Softwaremäßig sich etwas verändert hat. Ich würde einfach abwarten, was das Firmware Update bringt.

      Bis dahin bleibt einfach ruhig!
      Edision OS Mini
      Panasonic 50-PZ800E
      Ich darf auf diesen Testbericht verweisen. Dort wird mit Software 1.0 auf eine externe Festplatte kopiert. Ausdrücklich wird im Test auf die richtige Spezifikation des externen Datenträgers verwiesen.
      Aber wahrscheinlich ist das im Testbericht auch ein Fake oder Manipulation, gelle? :hi
      Im übrigen kann ich das Gesamtfazit nur unterstreichen, der UFS 923 arbeitet eigentlich sagenhaft gut und stabil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „gwe“ ()