Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 29.

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke erstmal. Heisst das, dass das auch die Ursache dafür sein kann, dass es keinen Unterschied macht ob Fernspeisung aktiviert oder deaktiviert? Mit der alten "na name" Antenne konnte man jedenfalls mit deaktiviertem bzw. zurückgeregelten Verstärker gar nichts mehr empfangen. Gibt es da vielleicht einen Tip mit was für einer Antenne ich es mal versuchen sollte? Es ist im allerdings so, dass beim Empfang IM Haus das Wohnzimmer auf der "falschen" Seite ist, d.h. nicht Richtung Sender, sondern qu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Abend allerseits, ich hoffe ich bin mit meinem Thema hier richtig, falls nicht, bitte ich die Moderation höflichst um Korrektur Ich selbst bin ja SAT-Verfechter, nur meine Eltern wollten bei DVB-T bleiben, das tut aber jetzt nichts zur Sache. Es wurde bekanntlich umgestellt auf DVB-T 2 und ein neuer Receiver musste demnach her. Da es nur noch von Technisat "ausgewachsene" Receiver gibt, wurde es eben kein Kathi sondern ein Digicorder ISIO Combo Receiver mit Triple Tuner. Weil wir uns auch …

  • Benutzer-Avatarbild

    Willkommen im neuen Forum

    Danidog - - Newsarchiv

    Beitrag

    Zitat von tomori: „Das neue Layout ist zwar moderner geworden aber für mich ist alles zu dunkel und unangenehm für die Augen.“ Genau so geht es mir auch, schrecklich anstrengend Man stelle sich vor, eine Zeitung wäre weiß auf Anthrazit gedruckt ... Ich hoffe man kann das irgendwo einstellen

  • Benutzer-Avatarbild

    Kein Unicable LNB mehr von Kathrein?

    Danidog - - Sat und Kabel

    Beitrag

    Okay, das habe ich nicht versucht ... nebenbei bemerkt, ich finde den "neuen" Webauftritt von Kathrein nicht unbedingt besser gegenüber früher, es sind zwar immer noch viele Infos vorhanden, aber die Übersichtlichkeit hat eher gelitten ... so zumindest mein Empfinden ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Kein Unicable LNB mehr von Kathrein?

    Danidog - - Sat und Kabel

    Beitrag

    Ich such mir gerade einen Wolf, im www. und auf der Kathrein-Seite, habe einen Riesen Fehler gemacht beim LNB-Kauf Gibt es von Kathrein kein Unicable LNB mehr, also keinen Nachfolger für das UAS 481? Ich finde nur 571 (Single), 572 (Twin), 584 (Quatro) und 585 (Quad), bin ich zu doof?!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von focki: „Ist der B5 denn so wichtig? Wenn das der einzige ist bei dem dann Probleme auftreten und du damit leben kannst, dann solltest die den "opfern". Für nen Laien dürfte es auch mit Hilfe aus der Ferne schwierig werden bei den Bedingungen alle gewünschten Sender fehlerfrei zu bekommen.“Nein, natürlich ist B5 nicht so wichtig, ist ja sowieso ein Nachrichtensender, kann ja auch über den 922 Satellitenradio hören, über meinen Cambrigde Audio Netzwerkstreamer auch Internetradio, gerade …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von focki: „ Aber wie gesagt, erst einmal kümmern wir uns um die Baustelle - "Der Sat Empfang ist nach der Weiche schlechter geworden." Alles andere später. Also zuerst WFS 114 besorgen, perfekt einbauen und testen.(nach dem ersten Vortest mit dem F Verbinder)“Danke für die ausführliche Erläuterung, das mit dem Ausrichten der Kathrein auf Nürnberg habe ich bereits probiert, der Empfang der Privaten klappt dann auch sehr gut, hatte dann aber bei B5 aktuell (102,0 Mhz) vom Dillberg Störungen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von focki: „Öhhmmmm ... Ein Verstärker braucht Strom. Ist nun mal ein Aktiver Baustein. “Asche über mein Haupt, ich habe im Eifer des Gefechts nicht bedacht, dass wir über UKW sprechen, dachte an die SAT-Verstärker mit Phantomstromspeisung :rolleyes Es kommt gleich eine PMc...

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von focki: „ Also, mach es wie von Dipol beschrieben mit dem WFS 114... erst mal abwarten und prüfen wie der Empfang dann ist. Ist er o.k., dann nen FMP30, ist er zu schwach dann nen Verstärker. Ist so aus der Ferne schwer zu sagen. Weiß ja nicht wie weit entfernt der Sender steht und was dann bei dir ankommt.“Nun, bei mir ist es nicht ganz so einfach, die ÖRR Sender bekomme ich in grosser Stärke vom Sendestandort Dillberg, die privaten kommen etwas schwächer vom Nürnberger Fernsehturm aus…

  • Benutzer-Avatarbild

    Eine "Multiline 4162C", ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung woher die stammt, sie lag eben noch in einer Wühlkiste Habe sie ja wie gesagt abgeklemmt und vorübergehend durch einen einfachen 2-fach Verteiler ersetzt, bis ich mir F-Stecker besorgt habe. Bis jetzt alles prima ... Hier ein Bild von der Weiche:

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von focki: „An wie vielen Stellen soll UKW empfangen werden? An allen vier? Die WFS 114 ist für alle vier Anschlüsse. Hat allerdings auch satte 11dB Einspeisedämpfung im Terrestrischen Bereich. Soll aber nur ein Anschluss versorgt werden, dann nimm eine Weiche, z.B. Spaun SEW123, für nur eine Leitung. Der hat im Terr. Bereich deutlich weniger Dämpfung.“Also es soll an zwei Stellen UKW empfangen werden, einmal im Wohnzimmer im EG und einmal im Büro im DG. Dafür sind separate Niederführungen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Dipol: „Es kommt von KATHREIN nur die WFS 114 in Betracht: kathrein.de/fileadmin/media/pr…ungsHinweise/9364192a.pdf“Vielen Dank, denke mal die werde ich ausprobieren ... Habe jetzt mal den Versuch ohne angeschlossene UKW-Antenne gemacht, die Problematik bleibt unverändert bestehen. Gehe inzwischen fast sicher davon aus, dass die Weiche ursächlich ist, werde mir heute noch F-Verbinder besorgen und testen und berichten, allerdings nicht wieder vorschnell

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von focki: „ Zum Fehler, ja es kann nur gewisse Transponder betreffen. Ich sehe hier als Fehlerquelle immer noch eine Einspeisung von Störsignalen durch die UKW Antenne oder eine defekte Weiche als mögliche Fehlerquelle. Nicht so viel messen, sondern bei der Fehlersuche logisch vorgehen! 1. UKW Antenne abklemmen Fehler noch da? 2. Weiche entfernen und wie von Dipol beschrieben nen F Verbinder dazwischen “Genau so werde ich es machen, mal ohne Antenne und ganz ohne Weiche probieren, mal seh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Dipol: „ Ich bleibe dabei, an einer CAS 75 mit einem UAS-LNB mit 55 dB Verstärkung sind 85 dB(µV) zu hoch! Unabhängig davon auf welchen bislang unbekannten Transponder sich die Angabe bezieht. KATHREIN produziert hochwertige Antennenmessgeräte, das MSK 15 ist ein zugekauftes Billigprodukt aus Asien welches KATHREIN selbst nicht als Messgerät sondern als Sat.-Meter bezeichnet. Das kann man wie die Fantasieanzeigen von Receivern als Einstellhilfe für Sat.-Antennen nutzen, mit kalibrierte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Über eine Stunde läuft nun ARD HD, da konnte ich bis jetzt keine Mängel feststellen ... Kann das senderabhängig sein?!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von focki: „Signalstärke ist nicht alles. Wichtig ist die Qualität. Hast du die UKW Antenne mal abgeklemmt und beobachtet ob der Fehler noch da ist? Der UFS922 hängt an nur einem Antennenkabel?“Die Qualität liegt bei ziemlich stabilen 100% ... Nein, die UKW-Antenne habe ich noch nicht abgeklemmt. Der UFS922 hängt an nur einem Kabel.

  • Benutzer-Avatarbild

    Mist, zu früh gefreut, gucke SWR HD, wieder ab und zu Klötzchen :schock Werde wohl morgen mal nacheinander erst die Einspeiseweiche rausnehmen, hilft das nichts, mal die Antennendose entfernen und direkt anschliessen. Wenn es dann immer noch auftritt, bin ich ratlos :ahm

  • Benutzer-Avatarbild

    Aus einem UAS 585 sind bei ASTRA-Empfang an einer CAS 75 Pegel von > 75 dB(µV) bis knapp über 80 dB(µV) zu erwarten, das Normpegelfenster beträgt sehr weit gespreizte 47 bis 77 dB(µV). 65 dB(µV) Teilnehmerpegel wären somit weit mehr als ausreichendZitat von Dipol: „ 86 dB(µV) sind für die meisten Transponder unrealistisch “So, nun habe ich nochmals versucht den Spiegel zu optimieren, es hat sich nichts geändert, es bleibt bei den unrealistischen 86dB(µV) und 100% Qualität direkt am LNB, im Dachb…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von michael55: „Auf dem Dach, weil man es von den Antennen gewohnt war, der beste Empfang ist oben. Einem Satelliten kann man auf dem Dach nicht wirklich näherkommen. Aber man bekommt Überspannungsgefahr, Wind ... Zusätzlich arbeitet die Holz Konstruktion, was eine bleibende exakte Ausrichtung verhindert.“ Nun, das ist schon richtig und leuchtet ein. Je nach Umgebung kann eine Wandmontage auch problematisch sein, eine Montage unterhalb der Dachrinne ginge bei mir nicht, da sonst das 2-stöc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von michael55: „Für mich ist das Dach eines Einfamilienhauses für eine Sat Antenne nicht der richtige Aufstellungsort.“ Darf man fragen warum? Schliesslich dürften sich nahezu 99% der Sat Antennen auf dem Dach befinden ...